International
October 24, 2019, Canyon Country, California, USA: A hinge burns on Baker Canyon at Husk Ave from theTick Fire in Canyon Country, Thursday, October 24, 2019. Canyon Country USA PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAo44 20191024zano44137 Copyright: xHansxGutknechtx

Bild: imago images/ZUMA Press

Waldbrand bei Los Angeles: 50.000 Menschen müssen ihre Häuser verlassen

Heftige Waldbrände wüten in Kalifornien! Wegen eines schweren Waldbrandes nahe der kalifornischen Metropole Los Angeles sind rund 50.000 Menschen aufgefordert worden, ihre Häuser zu verlassen. Wegen des Feuers wurden bereits eine Autobahn sowie mehrere Straßen gesperrt.

Nach Angaben der Feuerwehr vom Donnerstag (Ortszeit) zerstörte das Feuer im nördlich von Los Angeles gelegenen Santa Clarita innerhalb kürzester Zeit mehr als 2000 Hektar Land. Das Tick Fire sei zudem wegen heftiger Winde außer Kontrolle geraten, hieß es.

In Kalifornien wüten derzeit mehrere Waldbrände, darunter einer in einer Weinbauregion nahe San Francisco. Der tödliche Waldbrand in der nordkalifornischen Ortschaft Paradise, der im November vergangenen Jahres 85 Menschen das Leben kostete, soll durch defekte Stromleitungen ausgelöst worden sein. Starker Wind und eine trockene Vegetation trugen dazu bei, dass sich das Feuer extrem schnell ausbreitete.

Auch 2017 war für Nordkalifornien wegen anhaltender Trockenheit ein besonders schlimmes Waldbrandjahr. In den Weinregionen um Sonoma und Napa hatten mehrere Buschbrände im Oktober vor zwei Jahren fast 6000 Gebäude zerstört. 44 Menschen starben, zeitweise waren 100 000 Anwohner vor den Flammen auf der Flucht.

(hd/dpa/afp)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Greta Thunberg auf USA-Reise: US-Lehrer droht ihr mit Waffen-Gewalt

Spätestens seit ihrer Rede auf der UN-Konferenz in New York ist die Anzahl von Greta Thunbergs Feinden stetig gewachsen. Die 16-jährige Klima-Demonstrantin musste sich vor Kurzem der Kritik zweier Staatspräsidenten stellen (Donald Trump und Wladimir Putin).

Nach dem Aufenthalt in New York reist Greta weiter durch Amerika und polarisiert. Dass ihr auch in den USA Hass entgegen schlägt, zeigt eine Episode aus Iowa.

Ein High-School-Lehrer kommentierte einen baldigen Auftritt Greta Thunbergs in Iowa …

Artikel lesen
Link zum Artikel