International

Gasexplosion in San Francisco – Flammen schießen meterhoch aus dem Boden

In San Francisco im US-Bundesstaat Kalifornien ereignete sich am Mittwochnachmittag (Ortszeit) eine Gasexplosion.

Einsatzkräfte brachten das Feuer nach rund drei Stunden unter ihre Kontrolle. Angaben zu Verletzten oder Toten liegen keine vor. Fünf Bauarbeiter galten zunächst als vermisst, seien dann aber wieder aufgetaucht. Die Ursache für die Explosion sei noch nicht bekannt. 

Laut Berichten des Nachrichtensenders NBC waren Tausende Menschen auch mehrere Stunden nach der Explosion noch ohne Elektrizität. 

(aj)

Dieser Artikel erschien zuerst auf t-online.de.

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der nächste Lockdown droht im Herbst: US-Forscher präsentieren 3 mögliche Szenarien

Deutschland diskutiert weiter über Lockerungen. Die Wirtschaftsminister der Länder streben nun unter Auflagen ab dem 9. Mai eine bundesweite kontrollierte Öffnung des Gastgewerbes in Schritten an.

Doch die Pandemie ist längst nicht zu Ende. Wie US-Forscher jetzt prognostizierten, könnte die zweite Corona-Welle im Herbst sogar noch drastischer ausfallen.

Das renommierte Center for Infectious Disease Research and Policy (CIDRAP), das sich mit neuartigen Infektionskrankheiten befasst und eines der …

Artikel lesen
Link zum Artikel