International

Ausgleichende Gerechtigkeit: Mann begrapscht Kellnerin – und kriegt von ihr aufs Maul

Klapps auf den Po, schnell und heimlich, einfach im Vorbeigehen: Die Szene, die sich in einem Restaurant im US-Bundesstaat Georgia abspielte, dürfte leider vielen Frauen bekannt vorkommen. Auf einem Überwachungskamera-Video ist zu sehen, wie ein Gast an einer Kellnerin vorbeigeht und ihr dabei beiläufig an den Hintern fasst.

In einigen Fällen mögen Typen mit sowas davonkommen, weil Frauen sich erschrecken, perplex sind und nichts sagen. Aber nicht diese Kellnerin. Sie schaut ihm zuerst nach, packt ihn dann am T-Shirt-Kragen und schleudert ihn in eine Ecke.

Seht selbst:

abspielen

Video: YouTube/VITALY PETRUKHIN

Und zack, festgenommen!

Der Uploader des Videos im Reddit-Kanal "JusticeServed" schrieb dazu:

"Meine Cousine bringt diesen Perversen zu Fall, nachdem er ihr an den Arsch gefasst hat. Später wird er vor seiner Frau und seinen zwei Kindern von der Polizei festgenommen.

Das amerikanische News-Portal "BuzzFeed News" hat daraufhin mit der Polizei in Savannah gesprochen. Ein Polizeisprecher bestätigte demnach, dass der Täter, ein 31-Jähriger aus Florida, wegen sexueller Belästigung festgenommen wurde. "Das Video auf Reddit ist das selbe, das unsere Beamten auch gesehen haben", sagte der Sprecher. 

(fh)

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Analyse

Experten erklären, warum Trumps Umfragewerte gar nicht gut sind

Donald Trump erlebt die besten Umfrageergebnisse seiner Präsidentschaft, obwohl er in der Corona-Krise viel falsch gemacht hat. Dabei sind seine Umfrageergebnisse gar nicht so gut, wie oft behauptet wird.

Donald Trump hat den Beginn der Corona-Pandemie in den USA verschlafen. Statt schnell zu reagieren, hat der US-Präsident die Gefahr zunächst kleingeredet und anschließend Schuldige gesucht, um die hohen Opferzahlen zu rechtfertigen. Doch trotz Schlingerkurs stieg Trumps Beliebtheit zuletzt allerdings in den Umfragen auf Rekordwerte. Ende März hatte er seinen bisherigen Spitzenwert von 49 Prozent Zustimmung erreicht.

Für viele Experten der typische "rally 'round the flag"-Effekt (englisch: Um die …

Artikel lesen
Link zum Artikel