International

Schütze erschießt 5 Menschen in Texas – 3 der Toten kamen aus dem Altersheim

Unter noch ungeklärten Umständen sind am Freitagabend (Ortszeit) in Robstown in Texas mindestens fünf Menschen erschossen worden, unter anderem drei Bewohner eines Altenheims.

So sieht es am Tatort aus:

Auch die New York Times griff den Fall auf:

Nach ersten Medienberichten starben in dem Altenheim zwei Männer und eine Frau, wenig später wurden in einem anderen Gebäude die Leichen von zwei Männern entdeckt.

Die beiden Verbrechen seien miteinander verbunden, hieß es unter Berufung auf die Behörden. Auch der Schütze sei unter den Toten. Das Heim in Robstown, unweit von Corpus Christi am Golf von Mexiko, wurde kurz danach evakuiert.

Die USA befinden sich in einer anhaltenden Debatte um Gewalt von Schusswaffen:

(mbi/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Trumps Ex-Ghostwriter: Dem US-Präsidenten sind die Corona-Toten egal

1987 ist "The Art of the Deal" von Donald Trump erschienen. Das Buch des damaligen Immobilen-Moguls und späteren US-Präsidenten wurde ein Bestseller.

Geschrieben wurde "The Art of the Deal" (auf Deutsch: "Die Kunst des Erfolges) vom US-Journalisten Tony Schwartz. Der Ghostwriter konnte in den Jahren vor der Veröffentlichung Trump kennenlernen – distanzierte sich später aber von ihm deutlich. Mittlerweile zählt er zu den Kritikern der Politik des US-Präsidenten.

Das hat sich auch mit dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel