International
Bild

Das links ist Jillian Turner, das rechts ist Gillian Turner. Weshalb das wichtig ist, erfährst du im Text. Also, hopp, legen wir los! Bild: AP

Die Basis bröckelt: Warum Trump jetzt sogar auf Fox News losgeht (und dabei Fehler macht)

Corsin Manser / watson.ch

Der Präsident ist schwer angeschlagen. Am Freitag musste Trump den Shutdown beenden, ohne finanzielle Zusicherungen für die Mauer zu erhalten. Zwar versuchte er, den Schritt während seiner Rede im Rosengarten des Weißen Hauses als Sieg zu verkaufen. 

Doch die Realität ist eine andere: Nancy Pelosi, die Sprecherin des Repräsentantenhauses, hat dem Präsidenten den Marsch geblasen und ihm eine bittere Niederlage zugefügt.

Bedenken auf Fox News

Selbst auf Trumps Lieblingssender Fox News hielt man sich auf einmal nicht mehr mit Kritik zurück. John Roberts und Gillian Turner, Korrespondenten für Washington und das Weiße Haus, diskutierten am Sonntagmorgen über die Auswirkungen des Shutdowns und äußerten dabei erhebliche Sicherheitsbedenken. Noch nie in der Geschichte sei die USA durch Cyberattacken verwundbarer gewesen, ärgerte sich Turner. 

Roberts stimmte ihr zu: "Wenn Sie die Vereinigten Staaten angreifen wollten, wenn Sie während des Shutdowns ein Terrorist wären, dann wäre jetzt der richtige Zeitpunkt." 

Trumps Antwort und der Fehler

Donald Trump, der sich die Diskussionsrunde offenbar im Fernsehen angesehen hatte, holte gleichentags zum Gegenschlag aus. Auf Twitter schrieb der US-Präsident, er habe nie gedacht, dass er das je sagen müsse, aber John Roberts und Gillian Turner von Fox News würden weniger von den Mauer-Verhandlungen verstehen "als die Leute bei FAKE NEWS CNN & NBC".

Bei seiner Retourkutsche unterlief dem Präsidenten zunächst ein peinlicher Fehler. Anstelle von Gillian Turner markierte er eine gewisse Jillian Turner. Sie ist eine Teenagerin aus Kalifornien und erlangte plötzlich nationale Bekanntheit. Die Verwunderung bei der Schülerin dürfte nicht klein gewesen sein, als sie plötzlich vom Präsidenten der Vereinigten Staaten markiert wurde.

Wie es aussieht, war Jillian Turner leicht angesäuert.

Trumps Angriff auf Fox News ist höchst ungewöhnlich. Mit Nachrichtenmoderator Sean Hannity pflegt der US-Präsident eine enge Beziehung. Laut New York Magazine sollen die beiden unter der Woche fast jeden Tag miteinander telefonieren. Der Star-Moderator tauchte auch schon auf einer Wahlkampfveranstaltung des Präsidenten auf. 

Auch Basis wendet sich ab

Wie groß der Schaden für Trump nach dem Shutdown-Schlamassel wirklich ist, zeigt ein weiterer Vorfall von vergangenem Wochenende.

Die rechtskonservative Autorin Ann Coulter bezeichnete den 72-Jährigen am Freitagabend nach seinem Einlenken als größtes "Weichei", das je als US-Präsident gedient habe. 

Trump, der es nicht mag, wenn er attackiert wird, schon gar nicht von einer Frau, zündelte auch in diesem Fall zurück. "Ich habe gehört, dass sie plötzlich sehr feindlich geworden ist", so der Präsident in einem Interview mit dem Wall Street Journal. "Vielleicht habe ich einen Telefonanruf von ihr nicht beantwortet."

Ann Coulter galt lange als eine glühende Verfechterin Trumps.

Im Jahr 2016 schrieb sie ein Buch mit de Titel: "In Trump we trust: E Pluribus Awesome!" Doch mittlerweile ist ihre Begeisterung für den Machthaber drastisch gesunken. Für sie hat die Errichtung der Mauer oberste Priorität. Und weil Trump sie enttäuscht, hat sie bereits davon gesprochen, eine Rebellion in Trumps Wählerbasis anzuzetteln.

Das ist ein durchaus ernstzunehmendes Problem für das Oval Office: Denn Ann Coulter hat im Trump-Lager viele Fans. Alleine auf Twitter folgen ihr über 2 Millionen User.

Trump in der Sackgasse

Es wird immer deutlicher, dass sich Trump in eine Sackgasse manövriert hat. Lässt er in drei Wochen erneut einen Shutdown zu, verärgert er die gemässigteren Wähler der Republikaner, da Sicherheit, Flugverkehr und nicht zuletzt die Wirtschaft leiden müssen. Gibt er jedoch nach und verzichtet auf den Mauerbau, werden sich auch Teile des harten Kerns der Trump-Basis abwenden. Sie erwarteten einen Revolutionär und bekamen stattdessen ein "Weichei" serviert. 

Trumps Twitter-Tiraden: So begann @realdonaldtrump

abspielen

Video: watson/Max Biederbeck, Lia Haubner

Das könnte dich auch interessieren:

Alleinerziehende meldet sich bei Jobcenter krank – und wird trotzdem abgestraft

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Das Monster ist diese Promi-Frau und wir haben 5 Beweise

Link zum Artikel

Samu Haber flirtet bei "The Masked Singer" mit dem Monster: "Ich schlafe gerne mit dir!"

Link zum Artikel

"In meinen Kühlschrank geschaut": So dreist kontrolliert das Jobcenter Hartz-IV-Empfänger

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Star ist der Grashüpfer, und wir haben 7 Beweise!

Link zum Artikel

"Die Bachelorette": Die beklopptesten Sprüche der ersten 15 Minuten

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

Petition gegen beliebte dm- und Alnatura-Produkte: "Stoppt diesen ökologischen Irrsinn"

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

"Bachelorette": Das Lustigste an Folge 1 waren die Memes, guck!

Link zum Artikel

Lidl provoziert Netto – und der Supermarkt kontert "a Lidl bit" später

Link zum Artikel

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Keine Schäden: US-Streitkräfte bombardieren aus Versehen Florida

Ooops, so that happened...

Die US-Luftwaffe haben am Dienstag mitgeteilt, dass eine Fairchild-Republic A-10, ein Kampfflugzeug der Amerikaner, am Montag offenbar versehentlich drei Übungsbomben über dem US-Bundesstaat Florida abgeworfen hat.

Der Zwischenfall ereignete sich über der US-Stadt Suwannee Springs im Norden von Florida, nachdem das Flugzeug von einem Vogelschlag getroffen worden war. Dabei seien die inaktiven Übungsbomben versehentlich abgeworfen worden. (Pressemitteilung)

Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel