International
Bildnummer: 52092119  Datum: 28.08.2007  Copyright: imago/Steinach
Öffentliches WC für Jedermann in Berlin-Mitte, Objekte; 2007, Berlin, WCs, Toilette, Toiletten, Klo, Klos, öffentlich, öffentliche, Piktogramm, Piktogramme, Damentoilette, Herrentoilette, behindertengerecht, Wickeltisch; , quer, Kbdig, Einzelbild, Dienstleistungsgewerbe, Wirtschaft, Deutschland,  ,

In New York sind Wickeltische auf Männertoiletten jetzt Pflicht

Auch Väter wechseln Windeln. Im Jahre 2019 ist das keine Seltenheit mehr. Schwierig wird es, wenn Väter ihren Babys in der Öffentlichkeit frische Pampers anlegen müssen. 

Auf öffentlichen Frauentoiletten gibt es in der Regel Wickeltische, auf öffentlichen Männertoiletten in der Regel nicht.

Das ändert sich in New York jetzt.

Väter in Big Apple werden von nun an Wickeltische auf Toiletten in der Öffentlichkeit vorfinden. Denn ein neues Gesetz, das in diesem Jahr in Kraft getreten ist, verändert die New Yorker Bauordnung und schreibt vor: Neubauten und renovierte Gebäude müssen sowohl auf Frauen-, als auch auf Männertoiletten Wickeltische zur Verfügung stellen. (abc7ny.com)

Hintergrund: Ende vergangenen Jahres machte ein Foto mit dem Hashtag #SquatForChange (in etwa: Windeln wechseln in der Hocke) die Runde. Es zeigt den New Yorker Papa Donte Palmer, wie er an einer Toilettenwand hockend seinem Baby neue Windeln anlegt.

Solche Bilder werden der Vergangenheit angehören:

Das Foto ging viral, der Hashtag trendete, viele Väter schlossen sich an. Donte Palmer rief sogar eine Crowdfundingkampagne ins Leben und sensibilisierte die Öffentlichkeit für dieses Thema. 

(as)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Trump trifft den finnischen Präsidenten – eine Eskalation in 6 Schritten

Am Mittwoch empfing Donald Trump den Präsidenten von Finnland im Weißen Haus. Die beiden Staatschefs stellten sich in einer gemeinsamen Pressekonferenz den Fragen der anwesenden Reporter. Dass dabei kritische Fragen rund um die Ukraine-Affäre und um Trump im Allgemeinen gestellt wurden, erstaunt niemanden.

Der US-Präsident war noch nie bekannt dafür, besonders gut die Contenance wahren zu können – so auch diesmal nicht. Er redete sich in Rage, unterbrach Reporter und riss Fragen an sich. …

Artikel lesen
Link zum Artikel