Nach Schüssen in Yoga-Studio in Florida – Motiv war offenbar Frauenfeindlichkeit

Möglicherweise aus frauenfeindlichen Motiven hat ein Mann in einem Yoga-Studio im US-Bundesstaat Florida um sich geschossen und zwei Menschen getötet. Er soll nach Medienberichten schon vor Jahren Hass-Videos mit rassistischen und frauenfeindlichen Inhalten gepostet haben. Zudem bezeichnete sich der mutmaßliche Todesschütze in einer Reihe von YouTube-Videos von 2014 als "Incel", wie US-Medien am Samstag (Ortszeit) berichteten.

Bild

Bild: tallahassee democrat

Der englische Begriff setzt sich aus "involuntary" und "celibate" zusammen und bezeichnet Menschen, die unfreiwillig zölibatär leben. Demnach war der mutmaßliche Täter von Frauen immer wieder abgelehnt worden.

Der Schütze hatte am frühen Freitagabend (Ortszeit) in dem Yoga-Studio zwei Frauen im Alter von 21 und 61 Jahren getötet und vier weitere Menschen angeschossen. Zudem habe er eine Person mit seiner Pistole geschlagen, sagte der Polizeichef von Tallahassee, Michael DeLeo. Danach tötete sich der 40-Jährige selbst.

Alle Anzeichen deuteten darauf hin, dass es sich um einen Einzeltäter gehandelt habe, sagte DeLeo. Laut Polizei gibt es Hinweise, dass einige Menschen in dem Studio gekämpft und versucht haben, sich selbst und andere zu retten.

(sg/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Interview

Terror-Experte nennt Polizeieinsatz in Wien "hochprofessionell und konsequent"

Es dauerte nur wenige Minuten: Am Dienstag gegen 20 Uhr rief in Wien zum ersten Mal eine Person den Notruf wegen des Terroranschlags im Stadtzentrum. Um 20.09 hatten Einsatzkräfte einen Täter bereits erschossen. Die Polizei riegelte den betroffenen Bereich der Innenstadt ab, setzte mehrere Spezialeinheiten ein.

Was führte dazu, dass die österreichischen Beamten derart schnell eingriffen und so vielleicht Schlimmeres verhinderten? Und: Können wir daraus etwas für Deutschland lernen?

Wir haben bei …

Artikel lesen
Link zum Artikel