International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Handelskrieg? Alles Bluff. Warum die Wall-Street-Banker Trump lieben

Philipp Löpfe / watson.ch

Das Bild des typischen Trump-Wählers ist nicht eben schmeichelhaft: männlich, dumm und arm. Der typische Hillbilly eben, oder der Johnny Sixpack, oder der Redneck, "der seinen A… nicht von einem Loch im Boden unterscheiden kann", wie der Liedermacher Randy Newman singt.

Supporters of U.S. President Donald Trump cheer him at a Make America Great Again Rally in Washington, Michigan April 28, 2018.      REUTERS/Joshua Roberts

Das Klischee des typischen Trump-Wählers: Weiß und vulgär. Bild: reuters

Diese Wähler gibt es, und sie bilden tatsächlich das Rückgrat der Trump-Fangemeinde. Aber es gibt auch andere, hochintelligente Banker und Hedge-Fund-Manager beispielsweise. Sie haben beste Businessschulen absolviert und sacken siebenstellige Boni ein. Sie sitzen in Aufsichtsgremien von renommierten Museen und spenden für angesehene Stiftungen.

Warum lassen sich diese "Masters of the Universe" – wie sie sich selbst sehen – täglich von einem vulgären, orangen Trampel im Weißen Haus anlügen? Und vor allem: Warum wehren sie sich nicht gegen eine Handelspolitik, die diametral ihren Interessen widerspricht? Eine Antwort darauf liefert Ken Fisher in der "Financial Times". Er ist Gründer und Vorsitzender von Fisher Investments.

Die Strafzölle sind ein Witz

Fisher argumentiert wie folgt: Vergesst die Handelskriege, alles nur dummes Geschrei. "Die neuen Strafzölle sind winzig", schreibt er und rechnet vor, dass sie im besten Fall gerade mal 0,04 Prozent des globalen Bruttoinlandprodukts (BIP) ausmachen. "Ein Rundungsfehler", so Fisher.

Selbst wenn Trump seine Drohungen wahrmachen und weitere Strafzölle verhängen würde, dann wäre das immer noch kein Grund zur Panik. "Die Zölle würden dann immer noch rund 3 Prozent des Wachstums des globalen BIPs ausmachen. Winzig", so Fisher.

Soy bean field, Hudson, Illinois, Midwest, United States of America (U.S.A.), North America PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: KenxGillham 110-11546

Soy Bean Field Hudson Illinois Midwest United States of America U S a North America PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright KenxGillham 110 11546

Sojafeld im mittleren Westen der USA. Bild: imago stock&people

Dazu kommt, dass diese Strafzölle leichter umgangen werden können als die Paywalls der Medien im Internet. "Nehmen wir das Beispiel der USA und Chinas", so Fisher. "China erhebt nun Steuern auf Sojabohnen – doch die Rohstoffhändler sehen sich auf der ganzen Welt um. Anstatt dass sie nun nach China verkaufen und 25 Prozent Strafzoll entrichten, verkauft der Broker seine Bohnen einem türkischen Broker, der die Bohnen nach China weiterverkauft und 1 Prozent oder noch weniger Gebühr verlangt."

Die Strafzoll-Drohungen des US-Präsidenten sind daher Theater, allerdings bestens inszeniert.

"Trumps Taktik besteht darin, dass er die Medien dieser Welt mit verrückten Sprüchen ablenkt, während er die wichtigen Dinge erledigt"

Ken Fisher, Fisher Investments 

"Er legt seine Köder aus, und die Medien jagen die Kaninchen. (…) Während die Journalisten aufheulen, hat er mit Theresa May über Freihandel diskutiert und China in die richtige Richtung gestupst, den Botschafter in Deutschland angewiesen, über die Abschaffung aller Zölle auf Autos zu verhandeln und so die Basis für weitere Siege gelegt, die seine Wiederwahl sichern werden."

Nur die naive linksliberale Elite lässt sich bluffen

Stellvertretend für alle Masters of the Universe kann man Fishers Haltung wie folgt zusammenfassen: Trump ist ein genialer Schauspieler. Anders als die naive linksliberale Elite durchschauen wir sein Spiel; und weil dieses Spiel unseren Interessen nutzt, lassen wir ihn gerne gewähren.

Trader Christopher Lotito works on the floor of the New York Stock Exchange, Tuesday, July 24, 2018. Stocks are opening broadly higher on Wall Street as investors were pleased to see strong earnings reports from a number of U.S. companies. (AP Photo/Richard Drew)

Haben sie den Durchblick? Banker an der Wall Street. Bild: AP

Tatsächlich klafft zwischen der Strafzoll-Show und der Realität eine gewaltige Kluft. Mit der EU hat Trump nun einen Waffenstillstand geschlossen. Das ist für ihn die beste aller Welten: Er kann jederzeit wieder in den Kriegsmodus zurückfallen und damit für großen Wirbel sorgen.

Oder er kann sich als Sieger feiern lassen, der die "schrecklichen Verträge" der Obama-Ära verbessert hat. Nach dem gleichen Muster verfährt Trump auch mit Kanada und Mexiko bei der Neuverhandlung des NAFTA-Vertrages.

Falls doch etwas schief gehen sollte, dann wird auch dies die Masters of the Universe nicht wirklich erschüttern. Weshalb, erklärt Roger Altman im "Wall Street Journal". "Die globalen Finanzmärkte bilden das ultimative Sicherheitsnetz. Schliesslich sind sie die mächtigste Kraft auf diesem Planeten, mächtiger noch als Atomwaffen."

Kurseinbrüche zwingen auch den Präsidenten in die Knie

Sollte Trump daher auf die blöde Idee kommen, einen ernsthaften Handelskrieg vom Zaun zu brechen, würde er rasch zur Raison gebracht.

"Sollten die Kurse an den Märkten während drei, vier Wochen ununterbrochen einbrechen, würde das den Präsidenten mit Sicherheit zu einem Kurswechsel zwingen"

Roger Altman im "Wall Street Journal"

"Er würde sich dann zum Sieger erklären – und die Strafzölle wieder aufheben."

Wir leben in grotesken Zeiten. Der mächtigste Mann der Welt führt sich auf wie ein Flegel und lügt, dass sich die Balken biegen. Er kann sich das leisten, weil die Johnny Sixpacks felsenfest davon überzeugt sind, er vertrete ihre Interessen; und weil die Wall-Street-Banker sich einbilden, sie hätten ihn im Griff. Was aber, wenn beide sich irren sollten?

Was Trump sonst noch so treibt:

Trump-Sprecherin weiß, warum er Präsident wurde – und macht sich zum Gespött 🤣😇

Link zum Artikel

Sie ist die neue Hassfrau von Trump und Fox-News – jetzt fürchten sie auch die Reichen

Link zum Artikel

In der Ehe zwischen Trump und Fox News kriselt es – und zwar heftig!

Link zum Artikel

Trump sitzt in der Mauer-Falle – aber es gibt einen (sehr zweifelhaften) Ausweg

Link zum Artikel

Trump nimmt mit seinen Mauer-Märchen Hunderttausende als Geisel 

Link zum Artikel

Heute startet Trump den Truppen-Abzug aus Syrien – das könnten die Folgen sein

Link zum Artikel

Trump und die Russen – 14 Fakten, die auf eine Verbindung hindeuten 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

"Grenze überschritten": GNTM-Vanessa wehrt sich gegen ProSieben – verklagt sie den Sender?

Link zum Artikel

Daenerys wer? Die 17 fatalen Probleme des "Game of Thrones"-Finales

Link zum Artikel

Oops, they did it again: Fans entdecken peinlichen Fehler im "GoT"-Finale

Link zum Artikel

"GoT": Doku zeigt, wie Kit Harington am Set in Tränen ausbrach – jetzt wissen wir, warum

Link zum Artikel

Diese 13 Memes über Bran in "Game of Thrones" bringen dich trotz allem zum Lachen

Link zum Artikel

Das "GoT"-Finale war meine allererste Folge der Show – das habe ich über die Serie gelernt

Link zum Artikel

ESC: Peinlich! Sisters geben zu, wo sie bei der Punktevergabe waren

Link zum Artikel

Herzzerreißende "GoT"-Szene mit Daenerys und Jon – Fans sind erschüttert

Link zum Artikel

So emotional nehmen die "GoT"-Stars nach dem Finale Abschied von der Serie

Link zum Artikel

"GoT": 8 Fehler, die dir genauso entgangen sind wie der Kaffeebecher

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum "Game of Thrones"–Finale

Link zum Artikel

"Game of Thrones"-Autor gibt Hinweis, wie es nach dem Ende der Serie weitergeht

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

Das sagt Lena Meyer-Landrut den S!sters vor dem ESC– ein großer Fan ist sie wohl nicht

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Link zum Artikel

"In dieser Liga ist die Relegation etwas Gutes" – die besten Witze zum HSV-Gau

Link zum Artikel

Das Schlimmste am Wochenende: Menschen auf dem Markt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Du denkst, Trump kann auf Twitter nicht mehr tiefer sinken? Denk nochmal nach

In den USA wird momentan fleißig über den ehemaligen Vize-Präsidenten Joe Biden debattiert. Grund dafür: Zwei Frauen haben ihm vorgeworfen, sie belästigt zu haben. Jüngst äußerte sich Biden in einem Video zu den Belästigungsvorwürfen:

Brisanz haben die Vorwürfe, weil sich Biden momentan überlegt, ob er ebenfalls ins Präsidentschaftsrennen für 2020 einsteigen soll. In Umfragen liegt er teilweise weit vor anderen demokratischen Kandidaten.

Die Vorwürfe gegen Biden sind ein gefundenes Fressen für …

Artikel lesen
Link zum Artikel