International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Protesters against the UK visit of US President Donald Trump hold signs and a baby Trump figure as they take part in a march and rally in London on July 13, 2018. Tens of thousands of protesters demonstrated in London on Friday against US President Donald Trump, whose four-day visit to Britain has been marred by his extraordinary attack on Prime Minister Theresa May s Brexit strategy., London England United Kingdom PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: SeexLIx CSK-33132072

Bild: imago stock&people

Trumps Ausrede, warum er Tim Cook "Tim Apple" nannte, macht alles noch viel schlimmer

Würde Donald Trump seinen Beratern zuhören, sie könnten ihm die Sache mit den Ausreden im Internet vielleicht erklären. "Donald", würden sie sagen, "du hast gerade einen der berühmtesten Männer deines Landes mit dem Namen seiner Firma verwechselt. Aus 'Tim Cook' hast du 'Tim Apple' gemacht. Dumm genug, aber steh' eben zu deinem Fehler. Dann kann dir keiner was. Aber Donald... bitte erzähl' den Leuten auf keinen Fall über Twitter, dass das alles Absicht gewesen ist, zum Beispiel weil du beim Meeting Zeit sparen wolltest. Donald, die lachen sich tot über dich."

Wie gesagt, das könnten Berater Trump alles erklären, nur: Sie kämen zu spät. Am Montagmittag twitterte Trump:

Er habe also Cook bei der Gesprächsrunde zunächst offiziell vorgestellt und dann die Bezeichnung "Tim/Apple" gewählt, ein "einfacher Weg, um Zeit und Worte zu sparen". Oh Donald...

Es war zu erwarten, gerade schüttet es Häme auf den US-Präsidenten herab. George Bush, der einmal ein Kinderbuch beim Vorlesen falsch herum hielt, ist ein Witz dagegen.

Hier unsere Lieblings-Auswahl:

"Ich nenne ihn Donald Dumm, ein einfacher Weg, um Zeit und Worte zu sparen."

Man muss kein Genie sein, um zu bemerken: Apple hat 5 Buchstaben – Cook hätte nur 4 gehabt...

"Ich bin überrascht, warum du ihn nicht gleich Siri genannt hast."

Wäre auch lustig gewesen.

"Du benutzt gerade 280 Zeichen dafür, um zu zeigen, wie gern du Zeit und Worte sparst."

Dieser Nutzer erinnert an eine andere Worterfindung des Donald Trump: Nambia!

"Trumps Reden zu dechiffrieren – das geht nur so:"

Gnadenlos ehrlich: "Nein, du nanntest ihn Tim Apple, weil du dachtest, er heißt so."

Ob "Peinlichkeit" kürzer als "Donald Trump" ist?

Und solange es das EU-Urheberrecht noch zulässt: hier ein paar Memes und Gifs!

Trumps Twitter-Tiraden: So begann @realdonaldtrump

abspielen

Video: watson/Max Biederbeck, Lia Haubner

(hau/mbi)

Das könnte dich auch interessieren:

"Wirklich verwirrend" – "Dark"-Star verrät, wie er am Set den Überblick behielt

Link zum Artikel

Sommer bei H&M: Das sind die ekligsten Dinge, die mir als Verkäuferin passiert sind

Link zum Artikel

Helene Fischer mit Ex Florian Silbereisen auf Jacht gesichtet – seine ehrlichen Worte

Link zum Artikel

Hartz-IV-Empfängerin erhebt Vorwürfe gegen Jobcenter – jemand schreitet ein

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Oben-Ohne-Video – das sagt Lena Meyer-Landrut dazu

Link zum Artikel

Mats Hummels zum BVB: Cathy setzt Gerüchten um Umzug ein Ende

Link zum Artikel

Capital Bra will Helene Fischer nach Mega-Flop helfen: "Wir holen die da raus"

Link zum Artikel

"In BVB-Bayern-Wendebettwäsche geschlafen"– die lustigsten Reaktionen zum Hummels-Wechsel

Link zum Artikel

Heidi Klum postet haariges Bett-Video mit Tom – ihre Fans sind, äh, verstört

Link zum Artikel

Aldi schafft die Kasse ab: Discounter testet wegweisendes Konzept in China

Link zum Artikel

"Soll ich hier den Clown machen?": Kollegah rastet wegen Schweizer Festival aus

Link zum Artikel

9 Frauen aus den Anfängen des Rock'n'Roll, die die Musikwelt auf den Kopf stellten

Link zum Artikel

Mitten in der Grillsaison: Bei Edeka gibt es Ärger um Ketchup

Link zum Artikel

Diese Bilder von den Protesten in Hongkong geht gerade um die Welt

Link zum Artikel

Mit diesen 4 Tipps umgehst du die langsamste Kasse im Supermarkt

Link zum Artikel

Jacht-Milliardär ersteigerte wohl Auftritt von Helene Fischer – so viel kostete es

Link zum Artikel

Ich wollte Eltern überzeugen, dass Impfen schlecht ist – und scheiterte glücklicherweise

Link zum Artikel

Mats Hummels für 38 Mio. zurück zum BVB: Warum ich als Fan sauer wäre

Link zum Artikel

Wir haben mit Hartz-IV-Empfängern kein Mitleid – das muss sich ändern

Link zum Artikel

Das deutsche Badewasser ist hervorragend – nur nicht an diesen 6 Orten

Link zum Artikel

Millionen sahen Hartz-IV-Empfänger bei "Armes Deutschland" – jetzt rechnet er mit RTL 2 ab

Link zum Artikel

Dieter Bohlen über Helene Fischers Mega-Flop: "Das Problem erklär ich dir!"

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Donald Trump besucht London – und beleidigt kurz vor der Landung Londons Bürgermeister

Meist sind Staatsbesuche würdevolle Akte. Selbst unter Regierungsschefs, die sich nicht besonders grün sind, wird dabei viel Wert auf die Etikette gelegt. Mit Donald Trump ist die Welt der internationalen Politik und Diplomatie jedoch eine andere: Kurz vor der Landung seines Flugzeugs in London Stanstead beleidigte der US-Präsident Londons Bürgermeister Sadiq Khan auf Twitter.

Khan und Trump mögen sich nicht. Das war auch vorher schon klar. Im Vorfeld des Staatsbesuchs kritisierte Khan den …

Artikel lesen
Link zum Artikel