International
(190826) -- CHONGQING, Aug. 26, 2019 -- Jack Ma, Co-Chairman of United Nations High-Level Panel on Digital Cooperation, leaves the podium after delivering a keynote speech at the Big Data and Smart Technology Summit of the 2019 Smart China Expo in southwest China s Chongqing Municipality, Aug. 26, 2019. ) (FinancialView) CHINA-CHONGQING-SMART CHINA EXPO-BIG DATA-SUMMIT-JACK MA (CN) WangxQuanchao PUBLICATIONxNOTxINxCHN

Jack Ma, Gründer von Alibaba. Bild: Wang Quanchao/imago

"Krokodil vom Jangtse": Alibaba-Gründer tritt zurück – zumindest ein bisschen

Daniel Schurter / watson.ch

Alibaba-Gründer Jack Ma tritt an diesem Dienstag offiziell in den Ruhestand. Der chinesische Unternehmer übergibt die Funktion des Vorsitzenden (Chairman) der Alibaba-Gruppe an den langjährigen CEO Daniel Zhang. Der Übergang war bereits vor einem Jahr angekündigt worden.

Bestimmt werden wir auch in Zukunft von dem Multimilliardär hören. Ma hat international große Popularität erlangt – unter anderem mit seiner offenen Art in Interviews, und bei Auftritten am WEF in Davos.

Apple-Gründer Steve Jobs fing mit Freunden in der elterlichen Garage an, beim Gründer-Mythos von Alibaba ist es Jack Mas Appartment in Hangzhou, wo alles begann.

Jack Ma geht zurück zum Ort, wo alles begann für Alibaba...

abspielen

Video: YouTube/Alibaba Group

Hupan Garden.

Dort versammelte der Alibaba-Gründer Ende der Neunzigerjahre 17 seiner ehemaligen Kollegen und Studenten, um eine Firma zu gründen, die zum größten Einzelhandelsunternehmen der Welt heranwachsen sollte.

Bei Alibaba gilt Hupan als geheiligter Ort. Wenn es darum geht, neue Projekte zu starten, ziehen ganze Teams dorthin, um etwas vom Gründergeist aufzunehmen.

Am Montag verschickte Alibaba einen Newsletter, in dem auf das bevorstehende Firmenjubiläum hingewiesen wird.

"Nun, am Vorabend des 20. Geburtstages des Unternehmens, brachten wir Ma zurück nach Hupan, um über diese frühen Tage nachzudenken und darüber, was es brauchte, um das Unternehmen zu dem aufzubauen, was es heute ist."

Außerdem hat das Unternehmen einen Brief seiner Mitarbeiter an Hangzhou geschickt und veröffentlicht. Darin wird der südchinesischen Stadt in Form eines pathetischen Gedichts gedankt. Dafür, dass die Stadt eine Drehscheibe für Innovationen sei und Alibaba immer unterstützt habe.

Ode an Hangzhou
(übersetzt aus dem Chinesischen)​

"In the frigid spring of 1999
I returned from the North empty-handed and badly scarred.
Mumbling peculiar words.
Dreaming of nonsensical dreams
Fantastical tales of the Arabian Night lingered in my mind.
The glistening water of the canal,
The reflection of the moon upon the West Lake,
The ageless wisdom of the open sea.
You smiled, you listened and gazed
At this unremorseful failure,
But you never once judged or doubted me.

We uttered prayers of confidence and tenacity,
Such was the good’ old days at the Hupan Garden!
Red-blooded youth with ambition to take on the world.
Armed with only bare fists and an iron will.
You never mocked us for having nothing
Quietly, you archived our every boastful claims.
The first customer came,
The first investor said yes,
Soon, more like-minded friends joined.
You sparked the kindling of a multitude of entrepreneurs
And they, in return, ignited the flames in us.

(...)
"

quelle: alizila.com

Als gewiefter Geschäftsmann hat Jack Ma seinen stufenweisen Rückzug aus dem Unternehmen vorbereitet, er wird in der Alibaba-Gruppe im Hintergrund weiterhin die Fäden ziehen.

Ma bleibe im Vorstand von Alibaba bis zur jährlichen Hauptversammlung im nächsten Jahr, berichtet Tech Crunch. Und er sei Mitglied auf Lebzeiten einer Gruppe, die sich aus den obersten Führungsebenen bei Alibaba zusammensetzt und die wichtigen Personalentscheide trifft.

Dass Ma ausgerechnet heute seinen Rücktritt bekannt gibt, verwundert nicht: In China ist "Tag des Lehrers".

Der Selfmade-Milliardär ist ein ehemaliger Englischlehrer, der immer noch den Spitznamen "Lehrer Ma" trägt. Er hat bereits angekündigt, dass er sich mit seinem vielen Geld der Philanthropie im Bildungswesen widmen will.

Anzumerken bleibt, dass Ma Mitglied der Kommunistischen Partei Chinas ist. Er unterstützt also zumindest indirekt das Unrechts-Regime in Peking, das Freund und Feind bespitzelt und für die unlängst bekannt gewordenen Hackerangriffe auf Geräte von Uiguren verantwortlich sein dürfte.

Das könnte dich auch interessieren:

"Hart aber Fair": Altmaier warnt vor "Klimapolizei" – und wird von Aktivistin verspottet

Link zum Artikel

Nach Höcke: ZDF will auch künftig über das berichten, was "AfD nicht gerne im Fokus sieht"

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg: Favre merkt nicht, dass Mikro schon an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Coca-Cola hat verraten, wie viel Plastik die Firma jedes Jahr produziert 😲

Und jetzt eine kalte Cola. Zur Erfrischung greifen jährlich Millionen Menschen zu den beliebten Getränken.

Wie viele genau das sind, war bislang nicht bekannt. Jetzt hat der Softdrink-Hersteller zum ersten Mal veröffentlicht, wie viele Plastikflaschen für die Sicherung unseres Genusses produziert werden, wie unter anderem der britische Guardian berichtet. Dieser Schritt sollte eigentlich für mehr Transparenz sorgen, doch was vielleicht gut gemeint war, geht gerade ziemlich nach hinten los, …

Artikel lesen
Link zum Artikel