Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: screenshot youtube

Warum Rammstein ihren eigenen Nazi-Skandal nach 21 Jahren wieder herausholen

Depeche Mode trifft auf Rammstein und Leni Riefenstahl. So könnte man den Stil des 21 Jahre alten Rammstein-Musikvideos "Stripped" beschreiben.

Nur eine Woche lang war es auf "MTV" zu sehen, bevor es der Sender wegen Bedenken wieder aus dem Programm nahm. Das Video hatte zuvor im deutschen Feuilleton für einen Aufschrei gesorgt und war von internationalen Weltstars harsch kritisiert worden. Der Grund: Nazi-Vorwürfe gegen Rammstein und die Frage: Wie weit darf Kunst beim Thema Politik eigentlich gehen?

Zeitsprung ins Jahr 2019

Wieder hat Rammstein mit einem Musikvideo eine heftige Debatte ausgelöst. "Deutschland" sorgte für heftige Emotionen. Die einen verteidigten die Band, die anderen machten ihr Vorwürfe. Jetzt steht ein neues Album an und eine große Tour... und Rammstein? Lädt das 21 jahre alte "Stripped"-Video plötzlich wieder auf YouTube hoch – und lässt den alten Skandal damit wieder hochkochen.

Schaut euch hier das Video zum Song "Stripped" an:

abspielen

Video: YouTube/Rammstein Official

Rammstein und Depeche Mode:

Rammstein nahmen den Song "Stripped" für das Depeche Mode Tribute-Album "For the Masses" 1998 im Hamburger Vox-Klangstudio auf. Die Aufnahmen dauerten sechs Tage. Rammstein-Sänger Richard Kruspe erklärt im Making-Of (nächstes Video), wie schwer sich sein Frontmann Till Lindemann mit den Aufnahmen tat. Im Original von Depeche Mode heißt es "Let me see you/ Stripped down to the bone". Weil Lindemann das nicht hinbekam wurde daraus im Rammstein-Cover: "Let me see you stripped". Den Mitgliedern von Depeche Mode hätte die Coverversion ihres Songs gefallen, heißt es dort von mehreren Bandmitgliedern – David Gahan soll sogar vom Video überwältigt gewesen sein.

Aber warum posteten die Band das Video erneut? Das versuchen Rammstein in einem Making-of zu erklären:

Wir haben die wichtigsten Aussagen zusammengefasst:

Philipp Stölzl, der Director des Videos:

Paul Landers, Gitarrist:

Christoph Schneider, Schlagzeuger:

Rammstein und die bewusste Vieldeutigkeit

Der Musikjournalist Klaus Walter erklärte, anlässlich des jüngsten Skandals zum Lied "Deutschland" die Rammstein-Strategie beim Deutschlandfunk Kultur: "Seit Jahrzehnten ist es Strategie, zunächst eine Provokation in den Raum zu stellen, dann ein bisschen zurückzurudern, ein bisschen zu relativieren und letztlich alles vieldeutig zu lassen, so dass alle Möglichkeiten der Interpretation gegeben sind."
Im Jahr 2016 sagte Till Lindemann in einem Interview im "Playboy" zu der ewigen Nazi-Frage und der Frage, ob er "Stripped" noch einmal veröffentlichen würde: "Nein, weil ich müde bin zu hören, wir seien eine rechte Band. Das war ein Punkt, an dem ich mir gesagt habe: Da haben wir eine Grenze überschritten."

Heute sieht er das wieder anders. Im Making-Of sagt Frontmann Till Lindemann:

Doch es gibt diese eine Frage, die keiner der Rammstein-Musiker im über zehnminütigen Making-Of beantwortet: Warum hat man sich, 21 Jahre später und mit einem großen Aufschlag, dazu entschieden, das Video nun doch wieder zu veröffentlichen? Ein Schelm, wer dabei an das anstehende Album und eine anstehende Tour denkt ...

Was die Polizei bei den Razzien gefunden hat:

"Ich hasse Menschen auf Konzerten!"

Play Icon

Noch mehr Musik? Hier lang!

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

Warum Rammstein ihren eigenen Nazi-Skandal nach 21 Jahren wieder herausholen

Link zum Artikel

Tschüss, Band! Tschüss, YouTube! "Die Lochis" machen Schluss

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Wenn Deutschland eine neue Nationalhymne braucht, dann bitte von einem dieser Künstler

Link zum Artikel

Weiterleitung

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Foto von Ariana Grande und Jungkook von BTS lässt Fans wild spekulieren

Link zum Artikel

Dieser Auftritt von Taylor Swift verärgert Beyoncé-Fans

Link zum Artikel

Bald gibt es weltweit Pop-Up-Stores von BTS – warum der Hype so groß ist

Link zum Artikel

Rätselraten um neues Album von Taylor Swift – 5 Fantheorien zum Namen

Link zum Artikel

Alexa, spiel "ME"! – Diese Rekorde hat Taylor Swift gerade gebrochen

Link zum Artikel

Militärdienst für die Jungs von BTS – das denken die K-Popstars darüber

Link zum Artikel

So kannst du beim Wembley-Konzert von BTS dabei sein – auch ohne Ticket

Link zum Artikel

BTS bricht mit "Boy with Luv" wieder Rekorde – und wir haben einen Ohrwurm, verdammt!

Link zum Artikel

Taylor Swift ist die Königin des Pop – 7 Szenen aus Netflix' "Reputation" beweisen es

Link zum Artikel

"Bra Musik" – Capital Bra hat jetzt sein eigenes Label

Link zum Artikel

Diese Frau übersetzt Musik in Gebärdensprache: "Es gibt auch Taube, die das blöd finden"

Link zum Artikel

Keine WM, dafür ein Rap-Video mit Boateng: Götze ist unser Held

Link zum Artikel

Kennst du dich mit Musik weniger aus als unser Musik-Banause?

Link zum Artikel

Ariana Grande spricht über Sexismus in der Musik – warum das richtig wichtig ist

Link zum Artikel

"Er hat derzeit wirklich kein Geld" – R. Kelly bleibt in Untersuchungshaft

Link zum Artikel

Ja, ich gestehe, ich habe Modern Talking gehört

Link zum Artikel

Über die Unerträglichkeit, dass R. Kelly immer noch eine Karriere hat

Link zum Artikel

Ist Andreas Gabalier rechts, homophob und frauenfeindlich? Entscheide selbst – 9 Zitate

Link zum Artikel

4 Punkte, in denen Bushido sich mit Bushido nicht einig ist

Link zum Artikel

#Free21Savage: Cardi B will Abschiebung von Rapper 21 Savage verhindern

Link zum Artikel

"Schrecklich" und "unverzeihlich" – Lady Gaga entschuldigt sich wegen R. Kelly

Link zum Artikel

Shindy ist zurück mit einem Video – 3 Fragen brennen uns jetzt unter den Nägeln

Link zum Artikel

Schwesta Ewa ist Mutter geworden – und der Babyname ist erstaunlich

Link zum Artikel

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 

Link zum Artikel

Bombendrohung in Chemnitz – Konzert von Feine Sahne Fischfilet unterbrochen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

In Zeiten von Vogelschiss-Debatten setzt Rammstein ein wichtiges Zeichen

Dies hier ist ein schwierig zu schreibender Text. Und vielleicht wollte Rammstein das auch so. Viel Kritik bekommt die Band gerade, weil sie vor und in ihrem neuen Musikvideo "Deutschland" die Shoah als Werbemittel benutze. Schon im Teaser-Trailer zum Song sahen Zuschauer die Rammstein-Musiker als KZ-Häftlinge mit Strick um den Hals. Uffh.

Die Kritik war dann auch entsprechend deutlich: Charlotte Knobloch, die frühere Präsidentin des Zentralrats der Juden, sagte etwa: Die Band "habe das Leid …

Artikel lesen
Link zum Artikel