Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Alexander Gerst/iss

Analyse

Dieses Foto zeigt die krasse Dürre in Deutschland – so könnte es weitergehen

lars wienand

Die neueste Langfristprognose der Experten des Europäischen Zentrum für mittelfristige Wettervorhersage (ECMWF) untermauert die Befürchtung, dass die Dürre sich bis in den September verschärft.

Wie es weiter geht:

Die neueste Berechnung des ECMWF sieht die nächsten Wochen allerdings nicht ganz so trocken: In der Vorhersage von letzter Woche war die Deutschlandkarte tiefbraun eingefärbt gewesen. Ein Zeichen für viel zu wenig Niederschlag im Vergleich. “Unternormale Regenmengen” sind aber trotzdem zu erwarten.

Der Wetterexperte auf Twitter:

Kachelmann zu t-online.de: “Den neuen Berechnungen nach würde sich die Dürre etwas weniger verschärfen, weil das Modell zunächst einige Gewitter mit stärkerem Regen sieht.” Die deutlich sicherere kurzfristige Prognose der Meteorologen für die nächsten Tage sieht diese größeren Gewitter mit starken Regenfällen in der zweiten Wochenhälfte von Westen über Deutschland ziehen.

Im Westen Deutschlands fällt damit zunächst so viel Niederschlag wie im langjährigen Mittel, dann auch dort weniger. In der Mitte und im Osten Deutschlands fällt weiterhin zu wenig Niederschlag, aber etwas mehr, als die Berechnung vom vergangenen Montag erwarten ließ. Dafür sieht das Modell die Trockenheit noch länger anhalten, weil das Modell nun eine Woche weiter in die Zukunft reicht.

So sieht die Dürre aus dem All aus

Die anhaltende Dürre hat auch der deutsche ISS-Kommandant Alexander Gerst im All mit Erschrecken festgestellt. Am Montagabend twitterte er zwei Fotos, eines davon von NRW, erkennbar ist der Rhein und der große Tagebau Hambach. Gersts Kommentar: “Schockierender Anblick. Alles vertrocknet und braun, was eigentlich grün sein sollte.”

Kleine Einordnung:

In dem neuen 46-Tage Modell wird es im Mittel der kommenden Wochen bis zu 2 Grad wärmer als im langjährigen Mittel. Die Zeit hochsommerlicher Temperaturen wird damit aber nach der großen Hitze in dieser Woche vorbei sein, wenn sich die Vorhersage bestätigt.

Was Astro-Alex im Weltall sonst noch so sieht:

Die Entwicklung über einen Zeitraum von sechs Wochen vorherzusagen, gilt als ein Unternehmen, das mit großer Unsicherheit behaftet ist. Die Modelle des ECMWF werden aber in der Fachwelt als führend eingeschätzt, die Langfristprognose hatte auch die lange Hitze mit viel Trockenheit richtig vorhergesagt, obwohl in Deutschland in der Zeit eigentlich abwechslungsreiches Wetter zu erwarten ist.

Ein Hochdruckgebiet über Mitteleuropa hat sich aber wieder neu aufgebaut, das spiegelt sich auch in der neuen ECMF-Vorhersage wider. Das ECMWF-Modell für einen längerfristigen Zeitraum liefert anders als Kurz- und Mittelfristprognosen nur gemittelten Wochenwerten und auch da nur Anomalien, also Abweichungen von dem langjährigen Mittel.

Dieser Artikel erschien zuerst auf t-online.de.

Hitze, Eis und Urlaub – es ist Sommerzeit!

Schweißfilm und Klebebeine: 13 Probleme, die uns die Hitze macht

Link zum Artikel

#flamingofloatie: 7 Tricks für das perfekte Instagram-Bild 

Link zum Artikel

Mehr als 38 Grad! Donnerstag erwarten wir das heiße Finale des Sommers

Link zum Artikel

Baden in der Ostsee? Klingt gut, ist aber gerade super eklig!

Link zum Artikel

Deine Wohnung ist so heiß wie eine Sauna? Diese 7 Hitze-Tipps helfen dir

Link zum Artikel

Wenn du diese Länder nicht an einem Bild erkennst, brauchst du Urlaub!

Link zum Artikel

Duisburg hat den Hitzerekord des Jahres aufgestellt – und das Schwitzen geht weiter

Link zum Artikel

Wie soll man in der Hitze arbeiten!?

Link zum Artikel

Brände, durstige Pflanzen und Kacklaune – was die Hitze am Wochenende anrichten wird

Link zum Artikel

#Hitzewelle #wokeuplikethis – hier kommt der ultimative Insta-Guide für den Sommer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Rezo fordert bei Böhmermann Entschuldigung von lügenden Kritikern

Link zum Artikel

Illner geht ihren Gästen mit Personal-Fragen auf die Nerven – "unsägliche Debatte"

Link zum Artikel

"Mit Neonazis mache ich mich nicht gemein" – so begründet ein Ex-AfD-Mann seinen Ausstieg

Link zum Artikel

Vera Int-Veen verurteilt Hartz-IV-Empfänger – dann erkennt sie ihren Fehler

Link zum Artikel

Ein Schrei nach Liebe: Freiwild covern Ärzte und Hosen

Link zum Artikel

"Dachte, dass das für immer ist" – Lena Meyer-Landrut spricht unter Tränen über Trennung

Link zum Artikel

So will Edeka den Drogerien Konkurrenz machen

Link zum Artikel

Rammstein: 7 (fast) unbekannte Fakten über die Band

Link zum Artikel

"Er hat die Ente gefressen": Eisbär frisst Tier vor den Augen der Zoo-Besucher

Link zum Artikel

Rammstein-Sänger soll Mann geschlagen haben – was das mutmaßliche Opfer zu dem Fall sagt

Link zum Artikel

Wegen Cathy-Hummels-Streit: Bundesregierung will Influencer-Gesetz

Link zum Artikel

Posen vorm Reaktor – Influencer machen geschmacklose Instagram-Posts in Tschernobyl

Link zum Artikel

Fotos von Helene Fischers Privat-Konzert aufgetaucht – sie zwingen sie zu handeln

Link zum Artikel

Mein Vater hat eine bipolare Störung – so war meine Kindheit

Link zum Artikel

Rock im Park: Über 130 Menschen erleiden allergische Reaktion

Link zum Artikel

Heidi veröffentlicht Chat mit Tom: Romantisch? Ganz im Gegenteil!

Link zum Artikel

Shitstorm mal anders: Zu wenige Toiletten bei Rock im Park

Link zum Artikel

Von Anime bis True Crime – diese 14 Filme und Serien kommen ab heute auf Netflix

Link zum Artikel

Sturmböen, Hagel und Starkregen: Ab Pfingstmontag geht es bergab mit dem Wetter

Link zum Artikel

Lesbisches Paar in London blutig geschlagen – weil sie sich nicht küssen wollten

Link zum Artikel

Helene Fischer macht's schon wieder – darum sind ihre Worte nur noch Heuchelei

Link zum Artikel

Kelly Family in Berlin: Warum immer noch der Hype? Eine Annäherung in 5 Akten

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

Wie beim WM-Finale 2014! Das steckt hinter der Final-Flitzerin von Madrid

Link zum Artikel

Helene Fischer und die 1-Mio-Euro-Party: Millionär bucht Star für besonderen Abend

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Instagram hat mich eine zeitlang sehr traurig gemacht" – Angela über ihre Essstörung

"Mit elf habe ich zum ersten Mal das Gefühl gehabt, dass ich zuviel bin und wollte mich verstecken." "Zuviel" – damit meint Angela Doe nicht ihr Verhalten, nicht ihre Wünsche und Bedürfnisse. Damit meint Angela ihren Körper. Ihr Gewicht.

Das Gefühl, zuviel zu sein. Damit beschreibt die 29-Jährige Fashion-Bloggerin und "Sinnfluencerin" den Anfang von etwas, das sich Jahre später zu einer schweren Essstörung entwickeln sollte. Angela litt Jahre an Bulimie.

Auf ihrem Instagram-Account und in ihrem …

Artikel lesen
Link zum Artikel