Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Zwei Tote – Festival in England abgebrochen

27.05.18, 17:31 27.05.18, 19:24

Nach zwei Todesfällen ist am Sonntag das Mutiny Festival im englischen Portsmouth abgebrochen worden. Das berichtete die BBC.

Demnach hatten eine 18-Jahre alte Besucherin und ein 20-jähriger Besucher des Festivals über Übelkeit geklagt und waren in der Nacht in einem Krankenhaus der Stadt gestorben. Die näheren Umstände blieben unklar. Die Polizei behandelt die Fälle zurzeit unabhängig voneinander. 

Die Absage

Die Festivalleitung entschloss sich daher nach Rücksprache mit der Polizei, die Veranstaltung abzubrechen. "Nach den schrecklichen Nachrichten ... haben wir uns entschlossen, das Festival aus Sicherheitsgründen abzubrechen", teilte Ian Baird vom Festivalkomitee in der BBC mit.

Die Festivalleitung ermahnte alle Besucher zur Vorsicht. Besucher, die sich unwohl fühlten, sollten sich umgehend mit Ärzten oder Kliniken in Verbindung setzen.

Die Mutter der ums Leben gekommenen Festivalbesucherin meldete sich am Sonntagabend an die Festivalgemeinde. Sie brachte auf Facebook den Tod ihrer Tochter mit Drogen in Verbindung und sprach von "zwei Pillen". "Ich hoffe einfach nur, das bringt einige von euch dazu, nicht auch so zu enden", erklärte Janine Milburn.

(per)

Das könnte dich auch interessieren:

Avicii auf Waldfriedhof in Stockholm beerdigt

Der andere WM-Test – die Nationalhymnen im musikalischen Vergleich

Frauenrap = Schwesta Ewa? Dann schau dir mal diese Rapperinnen an 

Der Echo ist tot – Alle Infos und Reaktionen zum Ende

2020 kommt das Michael-Jackson-Musical, auf das seine Fans gewartet haben

Exklusiv: Der jüdische Rapper Ben Salomo verkündet das Ende von "Rap am Mittwoch"

Was Rechtsrock, Musikfestivals und rechter Terrorismus miteinander zu tun haben

Beef oder Business? 3 Show-Battles und was wirklich dahinter steckt

Gewalt, Sex und Pädophilie – 9 Musikvideos, die für einen Skandal sorgten

"Der Echo ist jetzt bei Chico" – die besten Reaktionen aufs Echo-Aus

Spotify ändert sein Gratis-Angebot – das verbessert sich für dich

Aviciis Familie richtet sich an Fans: "Dankbar für jeden, der Tims Musik geliebt hat"

4 Punkte, in denen Bushido sich mit Bushido nicht einig ist

"Weck' mich auf, wenn es vorbei ist": Aviciis Ex-Freundin nimmt Abschied

Eurovision 2018 – kennst du diese 14 Songs?

Kollegah und Farid Bang werden zum "Grenzfall" für den Echo

Kennst du Finnland besser als "Chasing Highs"-Sängerin Alma?

7 Songs, die wir früher gefeiert haben, aber erst heute verstehen

Leute, 15 Jahre ist es her: Das wurde aus den "DSDS"-Stars der 1. Stunde

Von wegen Internet-Meme – der "Yodeling Boy" ist auf dem Coachella aufgetreten

Antisemitismusbeauftragter fordert Bundesverdienstkreuz für Campino – zu Recht?

Haltet die Gläser bereit – hier kommt das Eurovisions-Trinkspiel!

Das sind die 12 besten Eurovision-Songs EVER

Kollegah und Farid Bang wegen Volksverhetzung angezeigt? Polizei bestätigt das nicht

Das Beste an Ed Sheeran ist das Instagram-Profil seines Bodyguards – Part 2!

Christina Aguilera. kommt. zurück. Neues Musikvideo! Neues Album!

Ein für alle Mal – was ist der schlimmste Ohrwurm aller Zeiten? Das watson-Turnier

Adele feiert Geburtstag und bekommt einen Shitstorm

11 Festivals in ganz Europa, die du dieses Jahr besuchen kannst 

Ein Wochenende in Ostritz – das ist die Bilanz des Nazifestivals

Eine kleine Kültürgeschïchte des Heävy-Mëtal-Ümlaüts

Die "Intro" verabschiedet sich – 3 Gründe warum uns das traurig macht😞 

Das waren die 14 traurigsten Serientode – der watson-Tränen-Check

Diese Frau übersetzt Musik in Gebärdensprache: "Es gibt auch Taube, die das blöd finden"

WDR setzt Kollegah und Farid Bang auf Index – Echo-Veranstalter reagiert auf Kritik

Zu diesen 30 Songs ist es unmöglich, Sex zu haben (du wirst es dir trotzdem vorstellen)

Die Outfits und 6 weitere Dinge, die früher beim ESC einfach geiler waren 

Du brauchst nur diese Grafik, um den Echo-Antisemitismus-Streit zu verstehen

Helene Fischer äußert sich zur Farid Bang und Kollegah – BMG distanziert sich von Rappern

6 perfide Stilmittel, mit denen das Sprach-Genie Kollegah sich gerade wehrt

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Cumberbatchs neue Serie? Sexy, genial, kaputt ... Wir sind wunschlos happy 

"Patrick Melrose" heißt der Fünfteiler von Showtime. Cumberbatch spielt darin einen reichen Junkie. Neben Hamlet ist dies seine Traumrolle.

Als Edward fünf ist, wird er zum ersten Mal vom Vater vergewaltigt. Auf dem südfranzösischen Landsitz der St Aubyns, erworben vom gewaltigen Vermögen der Mutter. Der Vater: ein verkrachter ehemaliger Pianist und Sadist aus der Upper-Class, mit einem Stammbaum so lang wie Meghan Markles Schleier. Der Missbrauch dauert, bis Edward acht ist. Mit 16 wird er heroinsüchtig. Mit 25 macht er einen Selbstmordversuch und beginnt endlich eine Therapie. Mit 28 ist er clean.

Schreiben wollte er schon immer. …

Artikel lesen