Leben
Mann im Auto bei grofler Hitze BLWX087690 Copyright: xblickwinkel/McPhotox/AlfredxSchauhuberx

Man in Car at Grofler Heat  Copyright xblickwinkel McPHOTOx AlfredxSchauhuberx

Warm, ne? Bild: imago/blickwinkel

Lifehack: So kühlst du dein heißes Auto am schnellsten ab

Keine Wolke am Himmel, in Deutschland herrscht eine Bruthitze, die magische 40-Grad-Celsius-Marke könnte diese Woche geknackt werden.

Wer sein Auto auch nur wenige Minuten im direkten Sonnenlicht stehen lässt, findet einen Glutofen vor. Und jedes Mal stellt sich die Frage: Wie kühlt man die Karre am effizientesten und schnellsten herunter?

Aaron Millner vom "Thrillist" exerzierte unter der texanischen Sonne drei beliebte Varianten durch und kam zu einem eindeutigen Ergebnis.

3. Platz

Einsteigen

Alle Fenster runter

Klimaanlage aufdrehen

Sofort losfahren

Nach zwei Minuten die Fenster schließen

Die Idee hinter dieser Methode ist, dass die heiße Luft mit dem Gebläse der Klimaanlage nach draußen befördert wird. Der Gedanke ist klug, die Umsetzung hingegen mangelhaft. Millner reduzierte die Innentemperatur seines Gefährts in zehn Minuten um 13,9 Grad von 52,2 Grad auf 38,3 Grad.

Fazit: Nicht wirklich empfehlenswert.

2. Platz

Einsteigen

Klimaanlage bei geschlossenen Fenstern voll aufdrehen

Sofort losfahren

Etwas überraschend kühlte Millners Gefährt schneller ab, als er ohne jegliche Maßnahmen mit voll aufgedrehter Klimaanlage und geschlossenen Fenstern losfuhr. Die Temperatur im Inneren seines Fahrzeugs verringerte sich innerhalb von zehn Minuten um 17,3 Grad von 58,9 Grad auf 41,6 Grad. Die zwei Minuten Durchzug richteten in diesem Fall mehr Schaden an, als sie nützten.

Fazit: Die Methode funktioniert, King Cool ist man damit aber nicht.

1. Platz

Beifahrerfenster öffnen

Die Fahrertür (mit geschlossenem Fenster) ein paar mal schwungvoll öffnen und wieder schließen

Einsteigen

Mit geschlossenen Fenstern die Klimaanlage voll aufdrehen

Sofort losfahren

Die heiße Luft zuerst aus dem Gefährt zu blasen, ist keine schlechte Idee. Nur gibt es eine effizientere Methode, als die Fenster zu öffnen und die Klimaanlage zu bemühen.

Millner erzielte die größte Abkühlung, als er bei geöffnetem Beifahrerfenster die Fahrertür (mit geschlossenen Fenstern) ein paar Mal öffnete und wieder schloss. Mit diesem Vorgang wird die heiße Luft aus dem Fahrzeug heraus- und kühlere Luft hineingesogen.

Millners Fahrzeug kühlte sich mit dieser Technik in zehn Minuten von 57,2 Grad auf unter 37,7 Grad ab (= -19,5 Grad).

Die Sache ist eindeutig! Zuerst mit der Wagentür ein wenig durchfächern kann Wunder bewirken. So wie das vermutlich auch dieser japanische Experte empfiehlt. Wir sind uns zwar nicht sicher, aber sein Auftritt lässt fast keine andere Interpretation zu:

(tog)

Der VW-Käfer – vom Nazi-Auto zum Kultobjekt

Das teuerste Auto der Welt - komplett aus LEGO!

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

Greta Thunberg liest auf dem Segelboot "Still" – was das über sie aussagt

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

Zuschauer stellt Höcke NPD-Frage – bei seiner Antwort schmunzelt er

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

PR-Desaster Sané: Ex-Bayern-Coach Hitzfeld kritisiert die Bosse

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

Sané-Ersatz: Warum der FC Bayern mit Perisic alles richtig gemacht hat

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Sat1 zieht Konsequenzen für alle aus Regelverstoß

Link zum Artikel

"Fortnite"-Weltmeister zockt zuhause – plötzlich steht die Polizei im Haus

Link zum Artikel

Fan fragt nach ausstehendem Helene-Fischer-Interview – Frank Elstner reagiert

Link zum Artikel

Kovac wird nach Perisic gefragt – und lässt dann seinen ganzen Transfer-Frust raus

Link zum Artikel

Überraschende Studie: Warum Motz-Kinder später mehr Geld verdienen

Link zum Artikel

Frisch getrennt & frisch verliebt? Miley Cyrus küsst schon eine Neue

Link zum Artikel

Hickhack um verletzten Sané: Verbrennen die Bosse gerade ihren guten Ruf?

Link zum Artikel

Walvorhäute und zertanzte Kleider: Wolfgang Joop berichtet von der Klum-Hochzeit

Link zum Artikel

Heidi Klum übertreibt ihr Flitterwochen-Glück auf Instagram – Fans reagieren beschämt

Link zum Artikel

ZDF weist Kritik an Dunja Hayalis Interview mit Carola Rackete zurück

Link zum Artikel

Arm, einsam, krank: Doris erzählte ihre Geschichte – jetzt kommt endlich Hilfe

Link zum Artikel

Kampf um den TV-Sommer: Wie Prosieben Gegner RTL übertrumpft – und warum Zuschauer wüten

Link zum Artikel

"Bachelorette": Mit seinem Geständnis rührt dieser Kandidat Gerda zu Tränen

Link zum Artikel

"Dunja Hayali": Carola Rackete tritt erstmals im TV auf – und wird schon vorab angegangen

Link zum Artikel

"Bachelorette": Oggys Bart ist "ab" & 12 weitere hohle Highlights

Link zum Artikel

"Unglaublich hässliche Szenen" – Seenotretterin berichtet Lanz über Mittelmeer-Krise

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Jana bezieht bewusst Hartz IV: "Ich habe kein Kind bekommen, um es abzugeben"

Hier sprechen regelmäßig Menschen, die von Armut betroffen sind.

Jana (Name von der Redaktion geändert) ist 33 Jahre alt, gelernte IT-Systemkauffrau und alleinerziehende Mutter. Ihre Tochter wurde im März 2017 geboren, Jana trennte sich im September 2017 von ihrem Mann und bezieht seit Januar dieses Jahres Hartz IV – weil sie für ihre Tochter da sein möchte, wie sie sagt. Das Elterngeld ist im März 2018 ausgelaufen.

Der Gesamtbetrag von 1260 Euro monatlich setzt sich zusammen aus:

Für sich und ihre Tochter hat sie also knapp 630 Euro netto pro Person zur …

Artikel lesen
Link zum Artikel