Leben

Wenn du diese Ausgabe von "Harry Potter" besitzt, dann bist du reich, sehr reich

Wir sind mit den Büchern und später auch mit den Filmen von Harry Potter aufgewachsen. Einen ideellen Wert haben die Geschichten aus Hogwarts für die meisten von uns ohnehin. Aber: Es könnte sein, dass sie auch ganz schön viel Wert sind – in Geld gemessen.

Zumindest, wenn du eine Erstausgabe vom "Stein der Weisen" aus dem Jahr 1997 mit Hardcover besitzt. Beim Auktionshaus "Bonham" wird die gerade zwischen 46.000 und knapp 70.000 Euro gehandelt.

Warum so viel?

Dafür gibt es mehrere Gründe:

(hd)

Harry Potter ist super, aber Quidditch macht keinen Sinn!

abspielen

Video: watson/Toni Lukic, Marius Notter, Lia Haubner

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dumbledore und Grindelwald liebten sich, sagt Rowling. Warum ich das heuchlerisch finde

Einige Monate ist es nun schon her, dass "Phantastische Tierwesen – Grindelwalds Verbrechen" in die Kinos kam und nicht nur wegen seines doch sehr überraschenden Endes, sondern wegen der enttäuschenden, da fehlenden Darstellung von Albus Dumbledores Homosexualität Schlagzeilen machte.

J.K. Rowling verkündete 2007 überraschend, Dumbledore sei schwul. Seitdem warteten wir Muggel darauf, dass diese erst nach dem letzten "Potter"-Band enthüllte Behauptung auch ihren Weg in darauffolgende Bücher …

Artikel lesen
Link zum Artikel