Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

29 Bilder, die zeigen, wie der DDR-Alltag in Ost-Berlin aussah

Bild: imago stock

Julia Dombrowsky
Julia Dombrowsky

Vor gerade einmal 29 Jahren gab es eine Stadt, die in gleich ZWEI Ländern stand. Die Stadt war Berlin. Und eines der Länder war die Deutsche Demokratische Republik. Viele Westberliner hatten – durch die Mauer getrennt – keine Ahnung, was auf der anderen Seite vor sich ging.

Wie gut, dass diese Zeiten vorbei sind und man heute dank Bildarchiven genau sehen kann, wie die Ostberliner in Kindergärten, Supermärkten und im Nachtleben unterwegs waren. Wir zeigen euch die schönsten 29 Motive aus der Vergangenheit der deutschen Hauptstadt.

Dit is Ostberlin jewesen, wa?

Heute sieht's in Berlin anders aus: So war der Tuntenspaziergang 2018

Play Icon

Video: watson/Felix Huesmann, Lia Haubner

Wat dem Berliner seine Spätis, dass dem Ruhrpottler seine Trinkhallen

Für alle Liebhaber des Vergangenen

Wie diese 7 Nobelpreisträgerinnen aus Chemie und Physik unsere Leben verbessern

Link to Article

Blutgräfin Báthory, die ungarische Serienmörderin

Link to Article

Du kommst aus der DDR? Dann sind hier 25 Alltags-Fotos aus deiner Kindheit

Link to Article

Warum niemand Dschingis Khans Beerdigung überlebte

Link to Article

29 Bilder, die zeigen, wie der DDR-Alltag in Ost-Berlin aussah

Link to Article

"Sie schützen uns vor der Polizei" – Wie vor 45 Jahren das "Stockholm-Syndrom" entstand

Link to Article

Wie finster war das Mittelalter? Teste dein Wissen in unserem Quiz

Link to Article

Eduard II. – Der schwule englische König, der auf brutale Art sterben musste

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Er fotografiert Kinder mit Down-Syndrom – das Motto: "Sieh uns mit anderen Augen"

Eine Aufforderung, die viele Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung sicher gern einmal an ihre Mitmenschen richten würden – denn in unserer Welt wird angestarrt, wer nicht der "Norm" entspricht, wer anders aussieht, sich anders verhält. Dabei gerät die Tatsache, dass "anders" eine Frage des Standpunkts ist, häufig in Vergessenheit – und diese Standpunktfrage versucht uns die Initiative "Look at us a little differently" der polnischen Vereinigung der Familien und Freunde …

Artikel lesen
Link to Article