Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: SIphotography/Getty Images/Montage Watson

Er entdeckt eine Beule am Auto – und den Brief eines Mädchens

Was für ein Albtraum: Nichtsahnend schlenderst du auf dein Auto zu, und dann bemerkst du eine richtig fiese Beule an der Fahrertür. Der Lack ist ab, das Metall verbogen. Vom Täter weit und breit keine Spur. Nicht einmal eine Nachricht hat er dir hinterlassen. Und wer keine entsprechende Versicherung hat, bleibt demnach auf den Reparaturkosten sitzen. Da kannst du bloß dankbar sein, wenn ein Zeuge den Unfall mitangesehen hat und dir einen Zettel schreibt...

Dieses Glück im Unglück hatte Andrew Sipowicz, Baseballspieler eines College-Teams in Buffalo, New York. Er musste zu seinem Entsetzen feststellen, dass ein unbekannter Fahrer eine Delle in der Karosserie seines Wagens hinterlassen hatte – eine so dicke Delle, dass den Unfall jemand mitbekommen haben musste. Und dann entdeckte Andrew eben jenen Zettel mit einer Botschaft, die er daraufhin bei Twitter teilte...

Und die hat inzwischen fast eine Million ❤-en gesammelt:

Andrew schrieb dazu:

"Danke an den anonymen Sechstklässler, der mir ein paar tausend Dollar erspart hat (Bus ist nicht maßstabgetreu gezeichnet)"

Ausgerechnet ein Kind hatte den Unfall beobachtet – und wollte Andrew helfen:

Die Zettel-Botschaft im Wortlaut:

"Falls du dich fragst, was mit deinem Auto passiert ist.
Bus 449 hat dein Auto angefahren
Er hält hier jeden Tag, um mich abzusetzen.
Um 17:00 Uhr.
Was ist passiert?
– Sie hat versucht, rechts ranzufahren, und hat das Auto gestreift. Sie hat Fahrerflucht begangen. Sie hat versucht, rüberzulenken und sich durchzuquetschen, konnte es aber nicht. Sie hat sich trotzdem durchgequetscht. Sie hat eine Delle hinterlassen und ich habe gesehen, was passiert ist.
– Sorry.
– Fahrersitz, linke Tür
– Eine Frau auf dem Busfahrersitz 999.
– 'Buffalo Public School'-Bus 
– *Der Bus, der dein Auto angefahren hat*
– Eine Sechstklässlerin der Houghten Academy"

Was bedeutete das für Andrew?

Da das (noch) anonyme Kind Andrew nicht nur eine genaue Uhrzeit, sondern auch noch die Buslinie sowie die genaue Busnummer verriet (zusammen mit einer anschaulichen Zeichnung des Busses), war die Täterin nicht länger unbekannt, sondern schnell zu ermitteln – inklusive der zur Kasse zu bittenden Versicherung. Andrew musste den Schaden über mehrere tausend Dollar somit nicht selbst bezahlen.

Yeah!

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: Giphy

Für diese Ersparnis war er natürlich enorm dankbar – und begab sich mithilfe des Zettels auf die Suche nach seinem Auto-Schutzengel... 

... und hatte Erfolg:

Andrew postete ein Update:

"Die Schülerin, die den Brief geschrieben hat, wurde gefunden, und wir sind dabei, uns auszudenken, wie wir sie für ihre Handlungen belohnen können. Sehr dankbar dafür"

Wie Andrew sich für ihre liebe Nachricht bedankte, ist noch nicht klar; in der Schule lohnte sich ihre Hilfe aber schon, denn einer ihrer Lehrer sah Andrews Tweet und beschloss, das Mädchen selbst zu belohnen:

Er schrieb:

"Stolzer-Lehrer-Moment. Eine meiner Schülerinnen hat nicht davor gezögert, die 'Petze' zu sein und eine gute Tat zu vollbringen. KEINE THANKSGIVING-HAUSAUFGABEN!"

Und was ist die Moral von der Geschicht'? Autos anfahren tut man nicht. Und wenn's dann doch mal passiert, sollte man erst recht nicht wegfahren – denn man weiß ja nie, welche aufmerksamen Kinderaugen einen gerade dabei beobachten...

Das könnte dich auch interessieren:

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dumbledore und Grindelwald liebten sich, sagt Rowling. Warum ich das heuchlerisch finde

Einige Monate ist es nun schon her, dass "Phantastische Tierwesen – Grindelwalds Verbrechen" in die Kinos kam und nicht nur wegen seines doch sehr überraschenden Endes, sondern wegen der enttäuschenden, da fehlenden Darstellung von Albus Dumbledores Homosexualität Schlagzeilen machte.

J.K. Rowling verkündete 2007 überraschend, Dumbledore sei schwul. Seitdem warteten wir Muggel darauf, dass diese erst nach dem letzten "Potter"-Band enthüllte Behauptung auch ihren Weg in darauffolgende Bücher …

Artikel lesen
Link zum Artikel