Leben

Du kommst aus der DDR? Dann sind hier 25 Alltags-Fotos aus deiner Kindheit

Bild: imago

Kindheit – das heißt für viele quadratische Fotos, gelbe Cordhosen und Baggersee. Menschen, die in der DDR groß geworden sind, einen aber noch andere Assoziationen: Pionieruniformen, Trabants und Ostseeurlaub.

Wir haben 25 Fotos aus dem Archiv herausgesucht – für eine kleine Zeitreise. 

Alltags-Bilder aus der DDR

Und so war das zeitgleich in Ost-Berlin:

Drängler gab es überall: Ricarda über Leute, die sich an ihr vorbeiquetschen

abspielen

Video: watson/Ricarda Scholz, Lia Haubner, Johanna Rummel

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mirko Ihle 01.11.2018 09:30
    Highlight Highlight Hallo!
    Im Bild 2 ist ein Pionier im Schulunterricht zu sehen. Im Bild und der Beschreibung sind 2 Fehler. Erstens ist das Bild spiegelverkehrt. ( siehe Schulheft im Hintergrund) Zweitens war es keine Pflicht die Uniform in der Schule zu tragen. In meinen Schuljahren in der DDR habe ich max. 2-3 mal im Schuljahr das Hemd und das Halstuch getragen. Manchmal reichte sogar nur das Halstuch. Viele hatten ja noch nicht einmal die komplette Uniform, die aus Hemd, Hose, Käppi, Windjacke (Schlupfjacke) und Halstuch bestand. Das Halstuch bekam man geschenkt. Den Rest musste man kaufen.

Kinder im Dauerstress: Warum die Kindheit mit dem Kita-Besuch aufhört

Ilona Böhnke ist Erzieherin in Dortmund. In ihrer 40-jährigen Laufbahn hat sie eine wichtige Beobachtung gemacht: Kinder verbringen immer mehr Zeit in Kitas, deren Alltag ist durchgetaktet. Dass Spielen nach Stundenplan und das ständige Zusammensein in der Gruppe auch Arbeit für die Kinder bedeutet, wissen viele Erwachsene nicht. Böhnke warnt nun vor möglichen Folgen.

Morgens Mathe, dann Bildungsbereich Natur bis mittags. Nach der Mittagspause Entspannung, vielleicht noch eine Runde Malen oder Singkreis und dann noch Turnen, bis es wieder nach Hause geht.

Was auf den ersten Blick wie der Alltag von mindestens einem Grundschüler wirkt, ist tatsächlich ein ganz normaler Tag für ein Klein- oder Vorschulkind in der Kita. Zeit für freies Spielen? Bleibt da eigentlich gar nicht.

Viele der Probleme, die in deutschen Kitas vorherrschen, sind zwar immer noch nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel