Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
2018 MTV Video Music Awards - Arrivals - New York Pete Davidson and Ariana Grande arriving at the MTV Video Music Awards 2018, Radio City, New York. Photo credit should read: Doug Peters/EMPICS PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xDougxPetersx 38114735

Bild: imago stock&people

7 Popstars, die über ihre Ex-Partner singen

Ohne verflossene Liebe keine Popmusik. Und als Unterkategorie davon: der Break Up-Song. Der Song, in dem ein paar Quadratmeter SHADE in Richtung Ex geworfen werden. Mit fiesen Bemerkungen, dramatischen Zweideutigkeiten und einer tüchtigen Portion Häme.

Besonders beliebt sind die Songs, wenn es dabei um eine ebenfalls bekannte Person geht. Promi-disst-Promi-Ex sozusagen.

Hier sind sieben Beispiele von Popstars, die über ihre Ex-Partner singen

Ariana Grande

Die Sängerin macht den Auftakt, denn sie hat erst vor ein paar Tagen einen Song veröffentlicht, in dem sie gleich vier bekannte Ex-Partner erwähnt. In "Thank U, Next" singt Grande:

"Thought I’d end up with Sean
But he wasn’t a match
Wrote some songs about Ricky
Now I listen and laugh
Even almost got married
And for Pete, I’m so thankful
Wish I could say, “Thank you” to Malcolm
’Cause he was an angel"

Mit Sean habe es nicht geklappt, über Ricky kann sie nur noch lachen, Pete hätte sie fast geheiratet und bei Malcolm kann sie sich leider nicht mehr verabschieden. Gemeint sind der Rapper Big Sean, der Tänzer Ricky Alvarez, Comedian Pete Davidson und der verstorbene Rapper Mac Miller. 

Grande betont, dass der Song kein "Diss-Track" sei, sie hätte Ricky und Sean den Song sogar vorab hören lassen.

"...kein Shade, nur Liebe, Dankbarkeit, Akzeptanz, Ehrlichkeit, Vergebung ..."

Justin Timberlake

Der Klassiker unter den Ex-Freundin-Songs. Denn obwohl er es nie öffentlich bestätigt hat, ahnt die ganze Welt, dass "Cry Me a River" von Timberlakes Ex Britney Spears handelt. In dem Song singt Timberlake über die Untreue einer Ex, die die Beziehung zerstört hat:

"You don't have to say what you did
I already know, I found out from him
Now there's no chance for you and me, they'll never be
And don't it make you sad about it?"

Der stärkste Hinweis auf Spears als die namenlose Betrügerin kommt allerdings im Video zu dem Song. Denn dort sieht man eine junge Frau, die Spears sehr ähnlich sieht.

Erinnert ihr euch noch?

abspielen

Video: YouTube/justintimberlakeVEVO

R.I.P Denim love :(

Taylor Swift

Timberlake hat den bekanntesten Ex-Freundin-Song geschrieben. Aber Taylor Swift hat die meisten geschrieben. Unter anderem über ihre Verflossenen Joe Jonas, Taylor Lautner, John Mayer, Jake Gyllenhaal, Zac Efron und Calvin Harris. Und über Tom Hiddleston.

Zur Erinnerung: Taylor war offiziell noch mit DJ Calvin Harris zusammen, da wurde sie schon tanzend mit Tom Hiddleston gesichtet. Harris war kurz darauf Geschichte, stattdessen zog Swift mit Hiddleston um die Häuser. Und der war in Folge offensichtlich so verknallt, dass er ein Top mit "I <3 TS" für eine gute Idee hielt. Er trug es sehr paparazzifreundlich am Strand und das Internet hatte seinen Spaß:

Die textile Liebeserklärung tauchte an einer Reihe von Tänzern auch noch einmal im Video zu  "Look what you made me do" auf. 

I <3 TS

abspielen

Video: YouTube/TaylorSwiftVEVO

Doch Hiddleswift war nach gut drei Monaten Geschichte. Und in "Getaway Car" scheint uns Swift über die Art der Trennung zu informieren. "Ich habe dich in einer Bar sitzen gelassen, hab mein Geld genommen und die Schlüssel geklaut. Das war das letzte Mal, dass du mich gesehen hast."

Und tschüss!

"I'm in a getaway car / I left you in a motel bar / Put the money in the bag and I stole the keys / That was the last time you ever saw me."

Pink

Vielleicht war Pinks Idee die nachhaltigste, zumindest romantisch gesehen. Denn sie ließ ihren Ex Carey Hart sogar selbst im Video zu "So What" auftreten. Dort heißt es über ihn: "Ich habe mehr Spaß ohne dich und das werde ich dir heute Nacht auch zeigen."

Ätsch-bätsch!

"And guess what? / I'm having more fun / And now that we're done / I'm gonna show you tonight / I'm all right, I'm just fine / And you're a tool."

Zur Illustration zersägte sie dann auch noch einen Baum, der den Namen der beiden in die Rinde geritzt hatte:

Aber "done", also vorbei, war es dann mit Hart doch nicht. Die beiden kamen wieder zusammen und haben mittlerweile zwei Kinder.

Hier sind die vier an Halloween dieses Jahr (awww):

Madonna

Im Jahr 2008 wurde die Scheidung von Guy Ritchie vollzogen, vier Jahre später tauchten folgende Zeilen in Madonnas Song "I don't give A" auf:

"I tried to be a good girl/ I tried to be your wife/ Diminished myself/ And I swallowed my light ... I tried to become all/ That you expect of me/ And if it was a failure/ I don't give a [bleep]."

"Ich habe versucht, ein gutes Mädchen zu sein, deine Ehefrau zu sein, habe mich kleingemacht und versucht, all das zu werden, was du von mir erwartest. Wenn ich dabei versagt habe, ist mir das ***egal."

Die Interpretation, dass Madonna Ex-Mann Ritchie hier indirekt beschuldigt, ihr Licht unter den Scheffel gestellt zu haben, wurde zwar nie offiziell bestätigt, aber auf Nachfrage verneinte ihre Sprecherin die Lesart auch nicht:

"Ich kann gut verstehen, dass sie hier spekulieren."

Liz Rosenberg

Mit Madonna verscherzt man es sich halt besser nicht.

Hier der Song:

abspielen

Video: YouTube/Divas Vevo

Little Mix

"Shout Out To My Ex" ist unmissverständlich über einen Ex-Lover. Aber über wen genau, ist die Frage.

Dabei scheint alles auf Perrie Edwards Ex Zayn Malik hinzudeuten, Fans kommentierten das Video auf Youtube mit "Zayn Malik hat den Chat verlassen."

"Sollte mich wohl für all deine 'Hasse Dichs' bedanken und die Tattoos. Aber mir geht es übrigens gut, weiß noch nicht mal, ob ich dich wirklich geliebt habe."

Aua.

“Guess I should say thank you, For the ‘hate yous’ and the tattoos, Oh baby I’m cool by the way, Ain’t sure I loved you anyway.”

Malik ist in jedem Fall Geschichte. Hier ist Edwards mit ihrem aktuellen Freund, Alex Oxlade Chamberlain

Katy Perry

Mittlerweile scheint Katy Perry ja fest verbandelt mit Nacktpaddler und Schauspieler Orlando Bloom, aber es gab eine Zeit, da war der britische Komiker Russell Brand der Mann an ihrer Seite. Ehemann sogar, die beiden feierten ihre Hochzeit in Indien.

Doch die Ehe dauerte nur 14 Monate. In "Part of Me" heißt es:

"You chewed me up/And spit me out/Like I was poison in your mouth"

"Du hast mich ausgespuckt, als wäre ich Gift in deinem Mund."

Ohje. Klingt nicht nach dem berühmten "beiderseitigem Einverständnis."

Doch immerhin scheint jetzt wieder alles rosarot im Liebesleben der Sängerin. Hier liegen Perry und Bloom zusammen auf einer Treppe:

Welcher Break-Up-Song fällt euch noch ein? Schreibt es in die Kommentare!

Noch mehr "Liebe": Pärchenabende in den 50ern

Liebeskummer ist übrigens keine Entschuldigung für einen Deppenapostrophen (meint Elisabeth)

abspielen

Video: watson/Elisabeth Kochan, Lia Haubner, Johanna Rummel

Das könnte dich auch interessieren:

Bushido "gönnt sich" eine eigene Radioshow – so kannst du sie hören 

Link zum Artikel

Vogelkacke und Tränen – die dritte "Bachelor in Paradise"-Folge im watson-Check 

Link zum Artikel

Arme Meghan! 9 absurde Regeln für britische Prinzessinnen

Link zum Artikel

Rülpsen können soll sie auch – Pietro Lombardi über seine Traumfrau

Link zum Artikel

"Sonny Black" von Bushido ist zu Unrecht auf dem Index, urteilt ein Gericht 

Link zum Artikel

Ariana Grande wendet sich ein Jahr nach dem Manchester-Attentat an die Hinterbliebenen

Link zum Artikel

Morgan Freeman soll Frauen belästigt haben 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Militärdienst für die Jungs von BTS – das denken die K-Popstars darüber

Link zum Artikel

Politiker-Lügen, Manager-Boni: Wir leben in einer schamlosen Zeit

Link zum Artikel

Du hast ein Android-Handy? Dann kommen 3 Neuerungen für WhatsApp

Link zum Artikel

Sri Lanka: Einheimische Islamisten sollen die Anschläge verübt haben

Link zum Artikel

Exklusiv: 5 unangenehme Fragen an einen White Walker

Link zum Artikel

Defekte Displays – Samsung verschiebt weltweiten Verkaufsstart des Galaxy Fold

Link zum Artikel

Diesen ekligen Sitznachbarn im Flugzeug will keiner haben

Link zum Artikel

Wie Hartz IV meine Familie verändert hat

Link zum Artikel

Trotz Verbots: Polnische Gemeinde verbrennt wieder antisemitische "Judaspuppe"

Link zum Artikel

Der Cast von "Avengers: Endgame" hat das beste Musik-Remake des Jahres herausgebracht

Link zum Artikel

Getötete Journalistin in Nordirland: Militante Gruppe veröffentlicht Bekennerschreiben

Link zum Artikel

Dieses Rätsel ist so einfach, du wirst es niemals zugeben, wenn du es nicht lösen kannst

Link zum Artikel

E-Auto als Klimasünder? Neue Tesla-Studie sorgt für Wut – weil sie Mängel aufweist

Link zum Artikel

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

PAOK Saloniki wird erstmals seit 34 Jahren Meister – und die Ultras drehen völlig ab

Link zum Artikel

FPÖ provoziert mit "Ratten-Gedicht" über Geflüchtete – Kanzler Kurz: "abscheulich"

Link zum Artikel

Sex-Szene bei "Game of Thrones" – die Fans flippen aus

Link zum Artikel

Erdbeben auf den Philippinen: Hier stürzt ein Hochhaus-Pool auf die Straße

Link zum Artikel

Sie eiferte Steve Jobs nach – und wurde zur größten Betrügerin im Silicon Valley

Link zum Artikel

Sri Lanka: Zahl der Todesopfer steigt auf 310 – Hinweise auf "Vergeltung" für Christchurch

Link zum Artikel

Journalistin macht sich über Enissa Amani lustig – deren Fans starten eine Insta-Hetzjagd

Link zum Artikel

An Hitlers Geburtstag legt die Schweiz die Nazi-Elf aufs Kreuz

Link zum Artikel

Böhmermann macht aus "GoT" die "Game of Shows" – mit Gottschalk und LeFloid

Link zum Artikel

Influencerin geht in Neuseeland baden – und wird dafür abgestraft

Link zum Artikel

Ukraine-Wahl: Komiker Selenskyj neuer Präsident

Link zum Artikel

"Game of Thrones": Ein beliebter Charakter lebt noch

Link zum Artikel

So instrumentalisieren rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke

Link zum Artikel

Diese Iranerin zog ihr Kopftuch aus und muss jetzt ein Jahr ins Gefängnis

Link zum Artikel

Hartz-IV-Sanktionen in der Schulzeit: "Ich lebte von 30 Euro im Monat"

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

Bei der Hillsborough-Tragödie sterben 96 Fans – und werden dafür beschuldigt

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 7 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Link zum Artikel

Weil Erdogan kam, drang die Polizei in das Büro dieses Abgeordneten ein – jetzt klagt er

Link zum Artikel

"Junge Mädchen werden hier kaputtgefickt" – Ex-Prostituierte will Sexkaufverbot erreichen

Link zum Artikel

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️

Link zum Artikel

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Link zum Artikel

Die coolste Socke gehört auf den "GoT"-Thron! #TeamTyrion

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ich sah die verstörenden Szenen der Jackson-Doku – und will trotzdem, dass ihr sie schaut

Mein Freundeskreis ist voll von Michael-Jackson-Fans. Und keiner von ihnen will die umstrittene „Leaving Neverland“-Dokumentation ansehen, die ProSieben am Samstagabend ausstrahlen wird. Nicht, weil meine Freunde leugnen, dass Jackson wahrscheinlich ein Pädophiler war. Das dachten sie auch vorher schon.

Sie schauen es nicht, weil sie sich davor fürchten, welche Gräuel die möglichen Missbrauchsopfer James Safechuck und Wade Robson in der Doku zu erzählen haben. Sie haben Angst, dass sie …

Artikel lesen
Link zum Artikel