Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Wer besetzt Boris Beckers Villa auf Mallorca? Jetzt schaltet sich sogar Martin Schulz ein

Er nennt sich "Jesus Bruder Bauchi". Oder "Jesus Urlauber". Oder "Guru Bauchi", "Darth Bauch" oder auch "KönICH von mir Selbst und Niemand Anderem“.

Und er lebt nun angeblich in Boris Beckers Villa auf Mallorca.

Dürfen wir vorstellen: "Bauchi"! Hallo!

Georg Berres, wie er auch genannt wird, lebt auf Mallorca und engagiert sich für ein "Intergalaktisches Hilfs- und Rettungskommando". Im Rahmen der Operation "Leben gegen Hand" möchte das Kommando Menschen, die keine Miete bezahlen können, zu Wohnraum verhelfen.

Dazu gehört es auch, verlassene Häuser zu besetzen. Wie nun das verlassene Anwesen von Boris Becker.

So berichtet die "Mallorca Zeitung", dass Bauchi die Villa im Nordosten der Insel am 20. Mai besetzt habe. Oder, wie Bauchi selbst es nennt: "gerettet."

"Wir stellen keine Besitzansprüche. Uns geht es um nichts anderes, als in dem Moment mietfrei zu wohnen und dafür dem Haus etwas zurückzugeben."

Bauchi zur "Mallorca Zeitung"

Becker hatte Villa und Grundstück vor mehr als zwanzig Jahren erworben. Allerdings erging bereits zwei Jahre später ein Baustopp, da einige der Gebäude wohl illegal errichtet worden waren. Nachdem Becker neu bebauen ließ, wollte er das Anwesen Mitte der 2000er wohl wieder verkaufen. Doch, so berichtet die "Mallorca Zeitung", habe er das Gebäude wegen der damals herrschenden Finanzkrise nicht verkaufen können. Er zahlte in Folge Rechnungen nicht, das Anwesen verfiel.

Und so konnte Bauchi auch mehr oder weniger ungestört hineinspazieren, behauptet er zumindest:

"Man konnte die Tore einfach aufmachen, wir mussten gar nicht einbrechen. Erst als am Donnerstag Medienvertreter aufkreuzten und mich fragten, was den wohl Boris Becker davon halte, ist mir das klar geworden."

"Mallorca Zeitung"

Gemeinsam mit Kollegen hat Bauchi dort auch schon ganze Arbeit geleistet. Unkraut gejätet und Müll eingesammelt. Und bislang habe die Besetzer auch noch niemand aufgehalten. Die spanische Polizei sei jedenfalls noch nicht vorstellig geworden, so Bauchi.

"Ein leckeres Stück Fleisch für alle Veganer...der Bauchi :)" Und nein, die Caption stammt nicht von uns.

Und so lange sich niemand beschwert, entwickelt das Kommando munter weiter Pläne für das Anwesen. Ein Begegnungsraum soll entstehen, ein Gemüsegarten gepflanzt werden und Seminare zu erneuerbaren Energien und Kochen seien vorstellbar. 

In Bauchis Worten:"Ein riesengroßer Abenteuerspielplatz für das reale Leben."

Aber apropos "reales Leben". Auch ein anderer Mann aus Würselen hat sich zu dem Fall schon geäußert. Und jede Verwicklung in die neue Hausbesetzerszene von sich gewiesen: der frühere SPD-Chef Martin Schulz.

Und was hält denn Boris Becker von der Neunutzung seines Eigentums?

Hmm. Ein bisschen schade, wie wir finden. Möglicherweise hätten die beiden sich ja auch ganz gut verstanden. Aber so sieht es einfach nur nach einem klaren Fall von "Isch 'abe gar kein Auto" aus.

Falls ihr euch noch an die Werbung erinnert:

abspielen

Video: YouTube/AlteReklame

Halten wir also fest: Solange der Polizei keine Anzeige vorliegt, können Bauchi und Co. weitermachen.

Aber vielleicht sieht es auch morgen schon wieder ganz anders aus.

Denn Bauchi ist, wir paraphrasieren, eigentlich gar nicht da:

"Ich bin nicht real. Ich bin alles und nichts. Das hat große Vorteile. Jeder Tag ist anders."

Georg Berres, Facebook-Profil

Nicht nur auf Mallorca ist es schön:

Das könnte dich auch interessieren:

#UnusualWaysToSayIloveYou: 16 absurde Arten "Ich liebe dich" zu sagen

Link zum Artikel

Siewert und Co – wie der BVB zum Trainer-Sprungbrett für England wurde

Link zum Artikel

Eltern alarmiert: Eine sächsische Schule lehrt "Rassentheorien"

Link zum Artikel

"An die Typen, die mich am Strand ausgelacht haben...F*** Euch!"

Link zum Artikel

Jetzt wurde auch der Bruder von Berliner Clanchef Arafat Abou-Chaker festgenommen

Link zum Artikel

"Nicht alle zu Nazis abstempeln" – so verteidigt Sahra Wagenknecht Wutbürger von Chemnitz

Link zum Artikel

"Armutszeugnis für Europa" – Deutschland pausiert Teilnahme an Mittelmeer-Mission Sophia 

Link zum Artikel

Es lag nicht an dir, sondern an WhatsApp! Die App war weltweit gestört 

Link zum Artikel

Ariana Grande bringt im Februar ein neues Album raus – die Tracklist gibt's hier

Link zum Artikel

"Nein, wir sind nicht die Stripper" – #GreatestHits räumt mit nervigen Jobfragen auf

Link zum Artikel

Der Buchhändler Thalia verkaufte Holocaustleugner-Bücher

Link zum Artikel

Erklären Sie mir das, Frau Rowling! Die 11 größten Handlungslücken in "Harry Potter"

Link zum Artikel

Flugzeug mit Fußballer Emiliano Sala an Bord von Radar verschwunden

Link zum Artikel

Die Amazon-Bewertungen zu diesem Vagina-Parfum sind... geil?

Link zum Artikel

"Nächster Einschlag wird kommen" – wie Experten Geschosse aus dem All abwehren wollen

Link zum Artikel

May hat ihren "Plan B" im Unterhaus vorgestellt – und die EU hat schon Nein gesagt

Link zum Artikel

Diese Personen wollen Trump vom Thron stoßen – und so stehen ihre Chancen

Link zum Artikel

"Habe bei der WM nie simuliert" – Neymar spricht über Schwalben und Drogen-Gerüchte

Link zum Artikel

Du verstehst nur Bahnhof? Deutsche Bahn testet besser verständliche Durchsagen

Link zum Artikel

Geschmackloser WhatsApp-Kettenbrief droht Kindern mit Tod von Mutter – per Sprachnachricht

Link zum Artikel

Diese 7 Videos zeigen, dass Kevin-Prince Boateng Barca verzaubern wird

Link zum Artikel

"Die Schlampe lügt'" – Chris Brown streitet Vergewaltigungsvorwurf ab

Link zum Artikel

Polizist sucht Unbekannte – und das Internet reagiert von "süüüß" bis "Creep" 

Link zum Artikel

Bei Gedenkfeier für NS-Opfer – AfD-Abgeordnete verlassen bayerischen Landtag

Link zum Artikel

Die 30 Fußballvereine mit den teuersten Ticketpreisen – 7 deutsche Clubs sind dabei

Link zum Artikel

Deutschland macht nicht mehr mit – und jetzt? 7 Fragen zur EU-Marinemission "Sophia"

Link zum Artikel

Wer zeigt die Spiele? Wer wartet im Halbfinale? Alle Antworten zur Handball-WM

Link zum Artikel

Ex-Dschungelkönig kritisiert: "Mit Reality-TV hat der Dschungel nicht mehr viel zu tun"

Link zum Artikel

Trump ist einem Transgender-Verbot im Militär ein Stück näher

Link zum Artikel

19 absurde eBay-Kleinanzeigen, die mehr wert sind als Geld

Link zum Artikel

Lady Gaga ist für den Oscar nominiert – falls sie gewinnt, wissen wir schon, was sie sagt

Link zum Artikel

"Du bist ein erbärmlicher Mensch" – Cristiano Ronaldo löst mit Tweet Shitstorm aus 

Link zum Artikel

"'T A T Ü T A T A' als Fingertattoo" – die besten Witze über "Polizeispitzel" Bushido

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Erklären Sie mir das, Frau Rowling! Die 11 größten Handlungslücken in "Harry Potter"

Hey, Potter-Fans: Wir müssen mal reden.

Als 2007 "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes", der siebte und letzte Teil der Potter-Saga, erschien, pilgerte gefühlt die ganze Welt in den nächsten Buchladen. Es sollte sich lohnen: Denn Joanne K. Rowling schaffte es, dieses Monstrum einer Buchreihe mit zahlreichen Handlungssträngen sinnvoll abzuschließen, sodass kein Leser am Ende das Gefühl hatte, gar nicht mehr zu raffen, was im Laufe der letzten mehreren hundert Seiten eigentlich so …

Artikel lesen
Link zum Artikel