Dortmunder sucht seine Traumfrau – mit diesem Fahndungsplakat

Dieser Aufruf ist kaum zu übersehen: Am Dortmunder Phoenix-See sucht Dennis die Frau seiner Träume.

Dennis ist ihr dort schon im März begegnet. Allerdings nur für einen kurzen Augenblick. Auf dem großen Plakat schreibt er: "Genau hier bist du am Donnerstag, den 08. März um 13.18 Uhr in einem blauen Kleid vorbei gelaufen."

Eine Kontaktmöglichkeit gibt's auch

Dennis ging das jedoch alles viel zu schnell. "Ich kann aber seitdem nicht mehr aufhören an diesen Moment zu denken und würde dich gern wiedersehen", schreibt er weiter. Wie die Frau aussieht: Schlank und blond, zumindest auf der Zeichnung des Fahndungsplakats.

Als Kontaktmöglichkeit hat Dennis sein Instagram-Profil angegeben: @woomerang.

watson wünscht ihm viel Glück bei der Suche!

Was denkt ihr: Ist dieser Suchaufruf romantisch, oder findet ihr die "Traumfrau-Fahndung" creepy?

Wie Kinder gegen den Verschwörungswahn ihrer Eltern kämpfen

Wenn die eigenen Kinder eine Internetsperre für die Eltern verhängen, dann klingt das nach verkehrter Welt. Solche und ähnliche Tricks mussten aber scheinbar einige Nutzer in dem Forum "r/QAnonCasualties" auf der Social-News-Plattform Reddit anwenden – zum Wohl der Eltern. Die Jugendlichen versuchen damit ihre Erziehungsberechtigten vor dem Glauben an Verschwörungsmythen zu schützen – und insbesondere an die QAnon-Bewegung.

Die QAnon-Gläubigen sind davon überzeugt, dass es eine satanistische …

Artikel lesen
Link zum Artikel