Leben
Flowering cannabis plants are pictured at Hexo Corp's facilities in Gatineau, Quebec, Canada, September 26, 2018. REUTERS/Chris Wattie

Bild: Chris Wattie/reuters

Die Kiffer-Weltkarte: So unterschiedlich ist der Umgang mit Cannabis

Lea Senn, Leo Helfenberger / watson.ch

Die Prohibition von Cannabis scheint auf der Kippe: Immer mehr Staaten legalisieren das Kraut – so jüngst auch Kanada. Bei näherer Betrachtung stellt sich heraus: Legal ist nicht überall gleich legal.

Ab Mittwoch kann Cannabis in Kanada legal erworben werden. Damit reiht sich das nordamerikanische Land in eine Liste von Staaten ein, in denen sich in den letzten Jahren in Sachen Legalisierung einiges getan hat. Doch legal ist nicht gleich legal, wie die Kiffer-Weltkarte zeigt:

Einige Länder erlauben selbst die Produktion von Cannabis, in anderen ist der Konsum nur unter Einschränkungen erlaubt. Weiter wird zwischen dem Freizeitgebrauch und dem medizinischen Gebrauch unterschieden. Hier ein Überblick über acht unterschiedliche Handhabungen mit der Cannabis-Legalisierung:

Volle Legalisierung

FILE - This March 31, 2018 photo shows a booth advertising a delivery service for cannabis at the Four Twenty Games in Santa Monica, Calif. Police chiefs and cities are working together to block a proposed state rule that they say would allow unchecked home marijuana deliveries anywhere in California, even into places that have banned cannabis sales. California Police Chiefs Association President David Swing says in a statement that the change would

Ein Cannabis-Lieferservice in Kalifornien. Bild: AP

Die volle Legalisierung gibt es bisher nur in Kalifornien. THC-haltige Produkte dürfen hier eigenständig hergestellt, verkauft und konsumiert werden. Weiter kann man THC-Gras an verschiedenen lizenzierten Stellen kaufen, ohne weitere Einschränkungen. 

Auch die medizinische Verwendung von Cannabis ist ohne grössere Hürden möglich. Die Patienten müssen sich die Mittel zwar verschreiben lassen, dies ist aber schon in einer Hanf-Apotheke innert kurzer Zeit möglich. Weiter können Patientenkollektive und Non-Profit-Organisationen die THC-Medikamente an Patienten abgeben.

Auch in Kanada soll Cannabis ab Mittwoch komplett legalisiert werden. Der Kauf in Läden soll aber voraussichtlich erst 2019 möglich sein. Vorher können Kiffer ihr Kraut in speziellen Läden oder Online beziehen. Außerdem ist der Eigenanbau in einigen Regionen wie zum Beispiel Quebec weiterhin untersagt.

Legalisierung unter Vorbehalten

Uruguay legalisierte Cannabis 2013 und gilt damit als Vorreiter der liberalen Drogenpolitik. Doch die Legalisierung wurde immer weiter verschoben. Die ersten Apotheken verkaufen Cannabis erst seit 2017. Zudem nur eingeschränkt. So müssen sich Kiffer vorher beim Staat registrieren lassen, älter als 18 Jahre alt sein und dürfen «nur» knapp ein halbes Kilo im Jahr rauchen.

Der Anbau für Eigenkonsum ist ebenfalls erlaubt. Auch Hanfclubs dürfen ihr Gras selbst anbauen, ihre Plantagen dürfen aber die Obergrenze von 99 Pflanzen nicht überschreiten. Als Medizin ist Cannabis in Uruguay weiterhin illegal. THC-Medikamente sind im Land nicht verfügbar.

Legalisierung für "medizinische" Zwecke

In mehreren Staaten der USA ist Cannabis grundsätzlich nur für medizinische Zwecke verfügbar. Die Hürden, sich für die medizinische Abgabe zu registrieren, sind aber so tief, dass man faktisch von einer Legalisierung sprechen kann.

So können sich sowohl Einheimische wie auch Touristen mittels Kurztest in sogenannten Hanf-Apotheken einen Cannabis-Ausweis ausstellen lassen. Damit lässt sich THC-Gras ganz einfach erwerben.

Legalisierung in Clubs und Shops

The Netherlands Amsterdam 2017. Coffeeshop Smokey on the Rembrandtplein by night. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xHollandsexHoogtex/xBerlindaxvanxDamx x72450347x

Ein Coffeeshop in Amsterdam. imago

Andere Staaten erlauben den Konsum und Verkauf von Cannabis nur in speziellen Shops oder Clubs. Diese Regelung gilt zum Beispiel in den Niederlanden mit den berüchtigten "Coffeeshops" und in Spanien gibt es sogenannte "Cannabis Social Clubs". 

Medizinalcannabis befindet sich in Spanien in einer Testphase. Mehrere Spitäler in Katalonien haben Testreihen mit Cannabis-Medikamenten für Krebs und Multiple Sklerose gestartet. Ansonsten ist Cannabis für medizinische Zwecke illegal.

Örtlich begrenzte Legalisierung

Einen interessanten Umgang mit Drogen im Allgemeinen pflegt Tschechien. Die Hauptstadt Prag gilt hier als Ausnahmezone. Ausserhalb Prags ist der Besitz, der Konsum und der Verkauf von Cannabis illegal. In Prag selber gilt aber ein spezielles Gesetz für den Eigenbedarf. Der Verkauf von Drogen steht jedoch im ganzen Land, auch in Prag, unter Strafe.

In diesem Eigenbedarfsgesetz sind unterschiedliche Maximalmengen für verschiedene Drogen angegeben. Für Cannabis gilt zum Beispiel eine Obergrenze von 15 Gramm.

Allgemein ist weltweit zu beobachten, dass an Orten, die wirtschaftlich stark vom Tourismus abhängig sind, bei der Verfolgung von Drogendelikten gerne ein Auge zugedrückt wird.

Produktion für den Eigenbedarf legal

In Chile gibt es anders als in den USA oder in Prag keine offiziellen oder lizenzierten Cannabis-Verkaufsstellen. Dafür ist jedoch der Anbau für den Eigenbedarf legal. Jedem Haushalt ist der Besitz von bis zu sechs Pflanzen erlaubt.

Doch auch hier gilt ein striktes Verbot für den Handel mit der Droge. Medizinisches Cannabis, zumeist in Form von Öl, wird bereits seit einigen Jahren staatlich produziert und abgegeben.

Konsum legal

In Georgien gilt der Konsum und der Besitz von geringen Mengen seit Juli als legal. Das Verfassungsgericht hatte über die letzten Jahre die Gesetze rund um Cannabis gelockert. Ausgangspunkt war ein Streit zwischen einer Gruppe von Anwälten aus der Opposition und der Regierung.

Das Verfassungsgericht entschied schließlich, dass Haftstrafen für den Konsum von Cannabis zu strikt seien. Zuletzt wurde die Umsetzung soweit gelockert, dass der Konsum straffrei wurde. Der Kauf und die Produktion sind aber weiterhin verboten.

Besitz legal

In Russland, in der Schweiz und in vielen anderen Staaten (auf der Karte: keine zwingende Strafverfolgung) wurde der bloße Besitz von geringen Mengen Cannabis legalisiert. In Russland sind bis zu sechs Gramm erlaubt. Informationsseiten für Touristen warnen allerdings davor, dass die russische Polizei teilweise auch bei geringen Mengen durchgreift.

In der Schweiz gilt Ähnliches. Zwar ist der Besitz von unter 10 Gramm Cannabis laut dem Gesetzestext und einem kürzlich gefällten Bundesgerichtsurteil legal. In der Praxis erhalten aber viele Kiffer für den Besitz immer noch eine Ordnungsbusse von 87 Euro.

Klar ist die Sache aber beim Konsum: Wer mit angezündetem Joint von der Polizei erwischt wird, muss eine Strafe bezahlen.

Fahri Yardim über seine heftigste Abfuhr und schlimme Kater

abspielen

Video: watson/Marius Notter, Lia Haubner

Das könnte dich auch interessieren:

Supermärkte in Tschechien  müssen übrig gebliebene Lebensmittel spenden 

Link zum Artikel

Deine Eltern hatten doch Recht – diese 12 Beispiele lassen keinen Zweifel daran

Link zum Artikel

Ein DHL-Bote packt aus – Darum kommen deine Pakete vor Weihnachten oft nicht an

Link zum Artikel

13 Berufe, die immer wichtiger werden

Link zum Artikel

16 britische Desserts, die einfach nur "BOAH, GEIL!" sind (passen auch fürs Frühstück)

Link zum Artikel

Nachts essen macht nicht dick! Wir entlarven 7 Ernährungsmythen

Link zum Artikel

Gut gelandet, Koffer weg – wie ein Chip verhindern soll, dass dein Gepäck verloren geht

Link zum Artikel

Dieser Pfleger kritisiert: "Eine gesunde Oma bringt kein Geld"

Link zum Artikel

Das sind die meist-gelikten Insta-Posts 2018 – ein Duo ist besonders begehrt

Link zum Artikel

29 Bilder, die zeigen, wie der DDR-Alltag in Ost-Berlin aussah

Link zum Artikel

Die Reform der Altenpflege-Ausbildung macht alles nur schlimmer, sagt Pfleger Stefan

Link zum Artikel

Ariana Grande spricht über Sexismus in der Musik – warum das richtig wichtig ist

Link zum Artikel

Wetten, du kannst die schlimmsten erlaubten Vornamen nicht von erfundenen unterscheiden?

Link zum Artikel

"Ich habe Ja gesagt" – Sind Heidi Klum und Tom Kaulitz verlobt?

Link zum Artikel

In Thailand dürfen Menschen mit chronischen Schmerzen jetzt kiffen

Link zum Artikel

Sie wollte sich bloß Sommersprossen färben – aber wow, ging das daneben

Link zum Artikel

Geburtenregister erlaubt das Geschlecht "divers" – unter einer umstrittenen Bedingung

Link zum Artikel

Und hier ist die am irrsten aussehende Katze von Instagram

Link zum Artikel

Dschungelcamp geht los – wir haben die Kandidaten nach Unbekanntheit sortiert

Link zum Artikel

Klimawandel besiegt Seehofer – Das Wort des Jahres 2018 ist ... "Heißzeit" 

Link zum Artikel

Filme mit weiblichen Hauptrollen sind erfolgreicher, aber Hollywood kümmert das nicht

Link zum Artikel

Airbnb muss preisgeben, wer in München dauernd seine Wohnung vermietet

Link zum Artikel

Wein auf Bier, das rat' ich dir – 15 Alkohol-Mythen im Faktencheck

Link zum Artikel

"Kein Clan wäre so naiv" – ein Clan-Insider hat für uns "Dogs of Berlin" analysiert

Link zum Artikel

Die Deutschen mögen "Füße" und "pissen" – das Jahr 2018 auf Pornhub

Link zum Artikel

J.K. Rowling verspricht, dass es in "Phantastische Tierwesen 3" Antworten geben wird

Link zum Artikel

Instagram führt Sprachnachrichten wie bei WhatsApp ein – ab sofort

Link zum Artikel

DHL – Bei 3 von 10 Paketen im Test wurde gar nicht erst versucht, sie zuzustellen

Link zum Artikel

Britische Forscher geben Tipps: So nimmst du an den Feiertagen nicht zu

Link zum Artikel

National Geographic: Das sind die besten Fotos des Jahres

Link zum Artikel

Rapper 6ix9ine, Post Malone und Co. – Warum haben sie Gesichts-Tattoos? 

Link zum Artikel

Rapper Lil Pump streamte seine Verhaftung live auf Instagram 

Link zum Artikel

Hört auf, euch für eure Eltern auf Social Media zu schämen!

Link zum Artikel

Ryanair-Flug nach Mallorca ist günstiger als ein Döner – und das ist ein Problem

Link zum Artikel

Ich bin nicht einsam, weil ich alleine ins Kino gehe

Link zum Artikel

"Verhalte dich wie ein normaler Behinderter" – Battle-Rapper Rolling G. über Vorurteile

Link zum Artikel

Sprichst du besser Fränkisch als Markus Söder und Dirk Nowitzki zusammen?

Link zum Artikel

Jetzt kannst du im weltweit ersten Wurst-Hotel schlafen 

Link zum Artikel

Instagram hat ein Drogenproblem – und bekommt es nicht in den Griff

Link zum Artikel

"Ich weiß nicht, was ich falsch mache" – 4 Leser erzählen von ihrer Einsamkeit 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Bitte hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg merkt Favre nicht, dass das Mikro bereits an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotzdem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi noch kurz vor Auftritt: Wie er beim "Fernsehgarten" alle täuschte

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

"Null Toleranz gegen Rassismus" – und 5 weitere Punkte aus Merkels Bundestags-Rede

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

Helene Fischer: Erstes reguläres Konzert für 2020 angekündigt

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel

Helene Fischer verrät, für welche Gage sie am Anfang spielen musste

Link zum Artikel

Bachelorette Gerda verrät, was in ihrer ersten Nacht mit Keno wirklich passierte

Link zum Artikel

Als Gauland sich im ZDF verteidigen will, reicht es Lanz: "Albern, das ist albern"

Link zum Artikel

Helene Fischer erklärt, was vor Auszeit geschah: "So etwas noch nie erlebt"

Link zum Artikel

Kandidat zwingt RTL, "Bachelorette"-Finale zu ändern: "Wir waren selbst überrascht"

Link zum Artikel

"Hätten es besser machen können" – Salihamidzic gibt Fehler in Transferperiode zu

Link zum Artikel

"Höhle der Löwen": Gründer sorgte für Eklat in QVC-Sendung

Link zum Artikel

Neue Foto von Lena Meyer-Landrut sorgt für hämischen Helene-Fischer-Kommentar

Link zum Artikel

"Wer wird Millionär": Oliver Pocher lästert fies über Jauchs Millionen-Gewinner

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Touristen in Brunnen geworfen: Liverpool-Fans in Barcelona festgenommen

Vor dem Halbfinalspiel in der Champions League zwischen dem FC Barcelona und Liverpool am Mittwochabend ist es zu Zwischenfällen mit mitgereisten englischen Fans gekommen.

Die Polizei Barcelonas bestätigt, dass sechs englische Fans festgenommen wurden. Zudem beschlagnahmten sie 3000 Dosen Bier, die illegal zum Verkauf angeboten wurden.

(abu)

Artikel lesen
Link zum Artikel