Leben

So verwendest du Emojis laut Duden korrekt! 😱

Kommt das Satzzeichen eigentlich vor oder nach dem Emoji?

Mit dieser weltbewegenden Frage hat sich ein Twitter-User an die höchste sprachliche Instanz im deutschen Sprachraum gewendet.

Und erhielt prompt Antwort:

Die Reaktionen ließen nicht auf sich warten:

Es wird Unverständnis geäußert:

Prompt meldeten sich auch die Emoji-Hasser zu Wort:

Wenn das Konrad Duden († 1911) wüsste ...

Ein anderer Twitter-User weist darauf hin, dass Emojis Satzzeichen ersetzen können. Wobei: In diesem Beispiel sieht es grad ziemlich merkwürdig aus, ohne Fragezeichen 😱

PS: Was die korrekte Schreibweise betrifft: Es heißt "ein Emoji" und "viele Emojis", mit S am Schluss, meint der Duden. 😉

Umfrage

Wie hältst du es mit Emojis?

  • Abstimmen

70

  • 😡 (= da lass ich die Hände davon)0%
  • 😀👍(= jederzeit, überall)64%
  • 🤓(= setze ich ein, ja, aber selten)33%

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bringen wir kleinen Jungs Sexismus bei? Dieser Künstler öffnet Augen

Es war ein scheinbar alltägliches Erlebnis, das Damian Alexander zu seinem Comic inspirierte: Als er in einem Laden ist, sieht er, wie eine Frau ihrem Sohn keine Wonder-Woman-Puppe kaufen wollte. Warum? Weil das etwas für Mädchen sei.

Alexander fing an darüber nachzudenken, wie er als Kind ähnliches erlebt hatte und die Gesellschaft sich noch immer weigert, kleinen Jungen zu erlauben, weibliche Vorbilder zu haben. Wozu das führen kann, hat der Künstler in einem Comic veranschaulicht, den er …

Artikel lesen
Link zum Artikel