Leben
Bild

Willkommen zurück, Freunde! disney+

Kinder der 2000er, versammelt euch! Die "Monster AG" kehrt zurück

Es wird alles wieder wie früher – nur eben dass die "Monster AG" jetzt zur Serie wird. Der Film-Gigant Disney plant nämlich Medienberichten zufolge eine Neuauflage des Pixar-Klassikers als Serie für seinen geplanten Netflix-Rivalen "Disney+". (The Wrap)

Die angekündigte Serie soll dabei laut der Plattform The Wrap in englischer Fassung auch auf Originalstimmen zurückgreifen. Billy Crystal und John Goodman werden die beiden beliebten Mike und Sulley vertonen.

Was "Disney+" anders machen will als Netflix und Amazon Prime:

Mit "Disney+" hat man beim kalifornischen Film-Giganten Großes vor: Am Donnerstag soll der Konzern angeblich den Netflix-Konkurrenten vorstellen, der Ende 2019 erscheinen soll. "Monsters At Work" selbst soll Anfang 2020 erscheinen.

Mit Disney+ will sich der Konzern - wie watson bereits berichtete - vor allem auf die Topmarken des Unternehmens konzentrieren: Disney, Pixar, Marvel, "Star Wars" und National Geographic.

Anders als bei Netflix und Amazon Prime will man sich bei Disney+ um eine andere Übersicht bemühen: In sogenannten "Hubs" sollen die Produktionen der einzelnen Disney-Marken gebündelt werden. Auch eine neue "Star Wars"-Serie ist geplant.

Zum Start der Plattform werden vermutlich etwa 400 bis 500 Filme sowie 7000 Serienepisoden zur Verfügung stehen. Bei einem Schnitt von 20 Episoden pro Staffel wären das 350 Serienstaffeln.

Im deutschen Netflix haben Nutzer laut unogs.com Zugriff auf 2696 Filme und 1153 Serien.

(pb)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zeichentrick-Logik ist alles andere als logisch. Guck, 9 Beispiele!

Bevor du meckerst: Ja, wir wissen alle, dass Zeichentrickfilme eben nicht real sind und es auch gar nicht zu sein versuchen. Sprechende Löwen? Singende Meerjungfrauen? Schon klar, hier geht nichts mit rechten Dingen zu. Aber Disney und Co. haben dennoch in der Planung ihrer Filme ein paar Fehler gemacht, die von einem heutigen Standpunkt aus betrachtet a) einfach nur unlogisch oder b) sogar geradezu verstörend wirken...

Ursula kann schreiben – zumindest so gut, dass sie diesen hübschen Vertrag …

Artikel lesen
Link zum Artikel