Leben

Dschungelcamp

Klo-Streit, Pfannen-Drama und was sonst niemandem auffiel

Wir nähern uns der Halbzeit im Dschungel, und sieben Tage Reis und Bohnen zeigen allmählich Wirkung. Auch Z-Promis sind Menschen, auch sie haben ihre Bedürfnisse, und um die wird jetzt gestritten. Und wie! Es geht: um's Essen und um's Klo. 

Doch erst einmal beginnen wir mit ...

...der Dschungelprüfung!!!

Zunächst die guten Nachrichten: Gisele könnte bald (Auflösung siehe später) etwas erreicht haben in ihrem Leben. Sie könnte die neue "Dschungelprüfungs-Rekordhalterin in Serie" werden. Das ist bisher Larissa Marolt, doch mit dieser 8. Prüfung zog Gisele mit ihr gleich. Es sind die kleinen Dinge im Leben...

Die Prüfung trug den Namen (Achtung, uninspiriertes RTL-Wortspiel incoming): "Alarm in Cobra 11". Gisele schlich mit einer derart demotivierten Schluffi-Körpersprache herbei, dass man sie schütteln will.

Wie ein bockiges Schulkind, das absolut keinen Bock hat auf das, was der Lehrer da labert.

Bild

Gisele sollte in das Innere einer schlangenförmigen Höhle voller Schlangen und Spinnen herabsteigen.

So hätte das ausgesehen da drinnen. Also theoretisch.

Bild

Bild: TV NOW

Aber ja, ihr ahnt es schon. Es war nicht so ganz die Prüfung von der Gisela gewesen...

Bild

Bild: TV NOW

Es fallen typische Mimosen-Model-Zitate. Eine Auswahl:

Es folgen ein Versuch, die Prüfung anzutreten, ganz viele "Ahhhs" und ähnlich piepsige Kreischer wie die, die Angela Finger-Erben (ja, die heißt wirklich so) in der RTL-Werbepause loslässt. 

Wir spulen vor.

Heißt mal wieder: null Sterne. Und wir haben uns allmählich satt gesehen an einer Gisele, die eh immer nur verweigert. Laaaangweilig! So war das bei Topmodel damals auch: erst war sie lustig (weil doof), aber ziemlich schnell nervig (weil doof). 

Das Camp-Drama ...

... dreht sich um das Essen. Morgens wurde das Frühstück zubereitet und Leila war mit ihrem Geschirr an der Feuerstelle. Currywurst-Chris wollte seine kulinarische Raffinesse ebenso unter Beweis stellen und holte dafür die große Pfanne aus der Campingkiste.

Leila (das war die, von der man viel erwartet hatte, die stattdessen aber einfach nur langweilig ist, Anmerkung der Redaktion) wollte jedoch erstmal ihr Zeugs fertigkochen. 

Wir haben es auch nicht genau verstanden... Jedenfalls eskalierte die Lage.

Beziehungsweise: Chris eskaliert.

"Ich koche seit 35 Jahren, was erzählst du jetzt hier? Ich kann die Pfanne hinstellen wo ich will! Nur ihr seid immer die Ersten, mit euren Scheiß-Pfannen hier drauf. Ich will, dass wir jetzt auch mal unsere Pfanne als erstes drauf stellen."

Bild

Bild: TV NOW

Chris und Leila streiten über Töpfe, über Pfannen, darüber, wer das Feuer meistens macht und welche Platz-am-Feuer- und Pfannen-Zuerst-Platzier-Rechte damit einhergehen.

Wir ersparen euch Genaueres.

Das zweite Camp-Drama ...

... dreht sich um das Klo. Was wäre eine Staffel ohne Diskussionen und Streit um das stille Dschungelörtchen?

Protagonist auch dieses Mal (unterhaltsam ist er ja): Chris. Er stört sich daran, dass der Deckel nicht unten war – und ihm deswegen eine in die Toilette vorgedrungene A****loch-Ameise in, nun ja, sein selbiges gekrochen ist. Das brennt bestimmt... Chris ist entsprechend on 🔥.

"Ich brüll‘ gleich hier los. Das sind alles Gehirnamputierte. Ich habe die Schnauze hier rappelvoll. Ich bin hier nicht die Putzfrau, Leute. Hier sind die Scheißviecher am Arsch!"

Bild

Bild: TV NOW

Um zu zeigen, wie schlecht es um ihn steht, spricht Chris schließlich sogar in der 3. Person von sich. 

"Der Currywurstmann kommt und der Klodeckel ist auf! Was soll die Scheiße?! Irgendeiner ist es halt und diese Person werde ich finden! Und dann gibt es Rambazamba!"

Top:

"Man kriegt ja ne Summe und von dieser Summe gehen ja Steuern weg. Zum Beispiel für Ämter, das Tierheim, für Lehrer, fürs Schwimmbad, für den Zoo. Zum Beispiel bei 10.000 Euro. Dann muss man ja die Mehrwertsteuer abgeben. Das sind mal sechs Prozent, mal zehn Prozent, mal zwölf, das geht bis zu 30 Prozent. Und der Rest ist dann für mich!"

Quelle (wir garantieren für nix): Evelyn Burdecki

Flop:

Bild

Was niemandem auffiel:

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich haben ihn heute selbst als "Prince of bad Hair" bezeichnet. Wir fühlen uns damit von offizieller Seite verpflichtet, unsere Domenico-Tradition fortzuführen:

IHR SEHT ES DOCH AUUUUUUUCH!

ACHTUNG: SPERRFRIST FÜR ALLE MEDIEN BIS SONNTAG, 13.01.2019, 23.29 UHR !!!

Tag 3 im Camp. Die Liste der Regelverstöße der Camper ist lang. Als Teamchef muss Domenico de Cicco alleine dafür büßen und seine Luxusgegenstände (Stillkissen und Haarschaum) abgeben. 

Verwendung der Bilder für Online-Medien ausschließlich mit folgender Verlinkung: 'Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: https: //www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html

Diese Ähnlichkeit... montage: watson

Was wir gerne wüssten:

Alle Folgen kannst du hier nachlesen:

Alle IBES-Kandidaten im Überblick:

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hartz-IV-Empfängerin erhält 15.000 Euro – und erfüllt sich einen lang gehegten Wunsch

Für Mona Assenmacher kommt ein unverhoffter Geldsegen ins Haus: Eines Tages öffnet sie die Haustür, und da steht ein Koffer mit über 15.000 Euro. Und die hat die alleinerziehende Mutter auch dringend nötig. Schließlich leben Mona und ihr siebenjähriger Sohn Jason von Hartz IV.

Woher stammt der mysteriöse Koffer nun? Natürlich von RTL – denn Mona ist Protagonistin der Armutsshow "Zahltag – Ein Koffer voller Chancen". Das Konzept der Sendung ist, dass Hartz-IV-Empfänger den gesamten …

Artikel lesen
Link zum Artikel