Leben
Bild

Bild: mg rtl d/ arya shirazi/ Instagram/ Hugel/ montage watson

Dschungelcamp

So klingt der neue Dschungelsong vom "Bella Ciao"-DJ

Ihr erinnert euch noch an "Bella Ciao"? Natürlich tut ihr das. Wenn ihr keinen Ohrwurm mehr habt, dann spätestens jetzt wieder. Gern geschehen!

Im April 2018 veröffentlichte DJ Hugel einen Remix des Liedes "Bella Ciao". Dank Netflix und der Serie "Haus des Geldes" wurde der Song schlagartig bekannt und zum Sommer-Hit, obwohl das eigentliche Lied bereits über 100 Jahre alt ist.

Jetzt hat DJ Hugel erneut Soundtrack-Glück. 

Wie RTL jetzt verkündet, stammt auch das neue Lied fürs Dschungelcamp vom französischen Musikproduzenten Florent Hugel. Gefeatured wird die Hymne, die wir uns zu Beginn jeder Werbepause anhören dürfen, von Sängerin Amber van Day.

"WTF" heißt das gute Stück – das dürften sich die Camper im Dschungel spätestens nach ein paar Tagen am Lagerfeuer auch fragen. 

Und so klingt er, der Dschungel-Song:

abspielen

Video: YouTube/HUGEL

Florent Hugel ist übrigens schon seit 2005 im Musik-Biz. Er arbeitete mit DJ-Größen wie Robin Schulz, David Guetta oder Tiesto zusammen. Nun zählen eben die Letzte-Reihe-Promis zu seinem nächsten Projekt.

Hier seht ihr alle Kandidaten im Überblick:

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kinder im Dauerstress: Warum die Kindheit mit dem Kita-Besuch aufhört

Ilona Böhnke ist Erzieherin in Dortmund. In ihrer 40-jährigen Laufbahn hat sie eine wichtige Beobachtung gemacht: Kinder verbringen immer mehr Zeit in Kitas, deren Alltag ist durchgetaktet. Dass Spielen nach Stundenplan und das ständige Zusammensein in der Gruppe auch Arbeit für die Kinder bedeutet, wissen viele Erwachsene nicht. Böhnke warnt nun vor möglichen Folgen.

Morgens Mathe, dann Bildungsbereich Natur bis mittags. Nach der Mittagspause Entspannung, vielleicht noch eine Runde Malen oder Singkreis und dann noch Turnen, bis es wieder nach Hause geht.

Was auf den ersten Blick wie der Alltag von mindestens einem Grundschüler wirkt, ist tatsächlich ein ganz normaler Tag für ein Klein- oder Vorschulkind in der Kita. Zeit für freies Spielen? Bleibt da eigentlich gar nicht.

Viele der Probleme, die in deutschen Kitas vorherrschen, sind zwar immer noch nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel