Leben
Bild

Sex-Talk am Weiher...  MG RTL D

Dschungelcamp

Tag 5: Sex-Talk (mitohne Leila), Stress – und was keinem auffiel

Tag fünf im australischen Dschungel und es geht verdammt heiß her *höhö* – und zwar an allen Fronten. Und damit meinen wir ALLE! Denn es geht um:

In den heutigen Hauptrollen: Die Grünen (die Roten haben wir schon vergessen): 

Bild

rtl/montage

Die Dschungelprüfung:

Kaum hatten Gisele und der Currywurst-Mann an Tag vier als (erstaunlich gut funktionierende) Dschungelprüfungspartner und Außenseiter-BFFs zusammengefunden, wurden sie von den Zuschauern auch schon wieder getrennt. 

Stattdessen bekam Gisele mit Bastian Yotta den Erzfeind von Chris Töpperwien bei "Mitgefangen und Mitgehangen" an die Seite gestellt. Well played, ihr fleißigen Anrufer (wir erinnern uns: Bastian kann Gisele einfach nicht so gut motivieren!)!

In den Hauptrollen der Prüfung (zumindest theoretisch): 

Also alles (fehlen nur die Schmetterlinge und die Motten), was Gisele Angst macht und ihr die Tränen in die Augen treibt. Wir spulen vor. Gisele ist Gisele. Sie weint, sie schreit und sie hat ganz doll Angst. 

So zum Beispiel:

"Oh mein Gott. Oh nee. So viele? Alleine, wenn ich die Menge an Viechern schon sehe. Oh, mein Gott."

Bild

Bild: MG RTL D / Stefan Menne

Yotta versucht, Gisele zu coachen (aber wir erinnern uns: das kommt bei ihr einfach nicht sooo an!). Schließlich will er besser sein als Chris. Klappt nicht. Gisele ruft "Ich bin ein Star, holt mich hier raus!". Zweimal. Yotta ist sauer. 

Dafür gibt es null Sterne, aber dafür wenigstens auch kein Essen.

Der Dschungel-Talk des Tages: 

Und wieder ein Tag, an dem unsere Gebete erhört wurden. Fünf Tage mussten wir bis zum ersten Sex-Talk im Camp warten – dabei hatten wir bei Leila mit nichts anderem gerechnet. 

Die Teilnehmer der Sex-Runde: 

Ort: Am Weiher

Bild

Die Ritter der Sex-Runde.  MF RTL D

Was wir erfahren: 

Leila. Wir haben wieder nur dieses Foto für dich:

Bild

screenshot rtl 

Top:

Bild

Sybille scheint es nicht sonderlich gut zu gehen. MG RTL D

Flop:

Kalenderspruch aka Yotta  des Tages:

Yotta zu sich. Als er während der Prüfung im Sarg liegt:

"Du bist cool. Du bist geil. Hammer! Wirklich. Du bist so stark, du wirst immer stärker. Ich spüre das bis hier."

Was niemanden auffiel:

Bei der Geburt getrennt: 

Bild

Den Namen teilen sie sich quasi schon:  Domenico de Cico (l.) und Chico (†). Bild: imago/MG RTL D / Stefan Menne/montage

Was wir noch gerne wüssten:

Alle 12 Kandidaten:

Alle Folgen kannst du hier nachlesen: 

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kinder im Dauerstress: Warum die Kindheit mit dem Kita-Besuch aufhört

Ilona Böhnke ist Erzieherin in Dortmund. In ihrer 40-jährigen Laufbahn hat sie eine wichtige Beobachtung gemacht: Kinder verbringen immer mehr Zeit in Kitas, deren Alltag ist durchgetaktet. Dass Spielen nach Stundenplan und das ständige Zusammensein in der Gruppe auch Arbeit für die Kinder bedeutet, wissen viele Erwachsene nicht. Böhnke warnt nun vor möglichen Folgen.

Morgens Mathe, dann Bildungsbereich Natur bis mittags. Nach der Mittagspause Entspannung, vielleicht noch eine Runde Malen oder Singkreis und dann noch Turnen, bis es wieder nach Hause geht.

Was auf den ersten Blick wie der Alltag von mindestens einem Grundschüler wirkt, ist tatsächlich ein ganz normaler Tag für ein Klein- oder Vorschulkind in der Kita. Zeit für freies Spielen? Bleibt da eigentlich gar nicht.

Viele der Probleme, die in deutschen Kitas vorherrschen, sind zwar immer noch nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel