Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Ramen-Pimping: So easy machst du aus deiner Instant-Suppe eine Gourmet-Variante

So macht man aus einem bescheidenen Instant-Nudelsüppchen ein Festessen!

Oliver Baroni / watson.ch

Leute, heute kommen wir zackzack zur Sache. Wir machen aus dem hier...

... das hier!

Jawohl. Denn grundsätzlich darf man einem Instant-Nudelsüppchen mit Gewürzbeutelchen (ja, die Dinger, die im Supermarkt circa 50 Cent und im Asia-Shop wenige Euro für das Multipack kosten) so ziemlich alles beifügen, auf das man gerade Lust hat.

Ramen sind nämlich nicht nur gut für den Körper sondern auch für den Geist. Doch einfach so aus der Packung sieht die asiatische Suppe etwas lieblos aus. Mit ein paar einfachen Schritten wird aber ruckzuck ein echtes Gourmet-Essen daraus, das mit dem im teuren Restaurant mehr als mithalten kann.

Yeah! Probieren wir doch gleich ein paar Versionen aus!

Fried Beef Ramen:

Diese Zutaten brauchst du:

Und so einfach bereitest du Beef Ramen zu:

Sesam-Erdnuss-Ramen:

Diese Zutaten brauchst du:

Und so einfach bereitest du die Erdnuss Ramen Version zu:

"Faux Shoyu" Ramen:

Diese Zutaten brauchst du für die "Bacon & Egg"-Version:

Und so einfach gelingt es:

Thai-Curry-Ramen:

Diese Zutaten brauchst du:

Zubereiten kannst du die Curry Ramen so:

Für das Gleichgewicht zeigen wir hier Rezepte, die du besser nicht nachkochen solltest:

Und schließlich:

Perfect Instant Ramen:

Der Klassiker braucht nur wenig, um richtig lecker zu schmecken:

Guck mal, das geht voll schnell:

Bayerische Politiker, die essen und trinken

"Fass es nicht an!"

Play Icon

Essen

"Ist doch witzig" – Kellner in Rom beleidigt schwules Paar auf der Quittung

Link zum Artikel

Grill anschmeißen heute Abend? Warum du lieber Fisch drauflegen solltest

Link zum Artikel

"Besserverdienende spielen Öko-Polizei: ,Du kaufst eine Avocado?!'"

Link zum Artikel

Matschige Bananen übrig? Verwende sie für diese leckeren Rezepte!

Link zum Artikel

US-Veganerin geht in deutsches Restaurant – und bekommt absolute Frechheit serviert

Link zum Artikel

Warum wir Essen fotografieren und 5 weitere Dinge, die wir unseren Eltern erklären müssten

Link zum Artikel

15 Gerichte, die du in nur 15 Minuten zubereiten kannst

Link zum Artikel

Wir leben gesünder, aber trinken zu viel – 4 Erkenntnisse aus dem WHO-Bericht

Link zum Artikel

Diese Lebensmittel dürfen nicht in die Mikrowelle – unser Aufwärm-Guide

Link zum Artikel

Wenn gesundes Essen krank macht – Charlotte leidet an Orthorexie

Link zum Artikel

Was bringt Mülltrennen? 8 Mythen über Hausmüll, Altpapier und Gelbe Tonne

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nur 15 von 32 stillen Mineralwassern mit "gut" bewertet – in einem sind extrem viele Keime

Viel Wasser trinken! Gerade an heißen Tagen wie diesen sollte man diesen Rat befolgen. Doch Wasser ist nicht gleich Wasser. Aus der Flasche oder aus dem Hahn, Wasser für 30 Cent oder Wasser für drei Euro, mit oder ohne Sprudel.

Stiftung Warentest hat stille Mineralwässer getestet. Heraus kam, dass diese oft mit Keimen oder kritischen Stoffen belastet oder mit Spuren aus Landwirtschaft und Industrie verunreinigt sind.

Im Test von 32 natürlichen Wassern ohne Kohlensäure erhielten nur 15 Produkte …

Artikel lesen
Link zum Artikel