Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: Facebook/BaldandBeautiful

"An die Typen, die mich am Strand ausgelacht haben...F*** Euch!"

Es ist ein Gefühl, das wohl viele von uns kennen. Wir stehen am Strand, tragen noch ein Kleid und zögern kurz es auszuziehen und uns im Bikini zu präsentieren. Wir fühlen uns vielleicht ein kleines bisschen unwohl. Die Schenkel, das Bäuchlein....doch wenn wir dann dastehen, im Bikini, merken wir hoffentlich: Alles in Ordnung. Wir haben einen Körper im Bikini.

Einen Bikinikörper eben, alles bestens also.

Bestenfalls passiert das so. Doch es kann auch anders gehen. So wie es die Neuseeländerin Shelly Proebstel vor kurzem erleben musste.

Shelly war am Strand in Mt Maunganui und hatte sich gerade ihres Sarongs entledigt, als sie hörte, wie ein paar Typen auf sie zeigten und lachten.

Doch sie reagierte genau richtig: Nach einem kurzen Moment der Verunsicherung, schob sie ihre Ängste beiseite und genoß den Tag am Meer. Wieder zuhause, setzte sie sich an den Rechner und schrieb auf, was sie von diesen Typen hielt.

Ihre Abrechnung, die sie auf ihrer Facebook-Seite hinterlassen hatte, wurde schnell von vielen Usern kommentiert und geteilt. Von wirklich sehr vielen Usern: Mehr als 44.000 Reaktionen hat ihr Post mittlerweile, er wurde über 12.000 mal geteilt.

Sie schrieb:

"An die Typen, die mich heute am Strand ausgelacht haben, als ich meinen Sarong auszog und meine Seele (meinen Bikinikörper) der Welt zeigte, möchte ich nur  eines sagen (tut mir leid für die Sprache), aber F*** Euch!...Es ist dank Idioten wie euch, dass Menschen sich so unsicher in ihren Körpern fühlen...es ist dank Leuten wie euch, dass sich insbesondere Frauen in Bikinis oder kurzen Tops nicht in die Öffentlichkeit trauen...es ist dank Leuten wie euch, dass sich Leute herunterhungern um eine 'Modelfigur' zu bekommen...."

Sicher, schreibt Shelly, sie seien nicht für alles das direkt verantwortlich, aber sie müssten dennoch Verantwortung übernehmen:

"Wenn ihr also das nächste Mal jemanden wie mich am Strand seht, denkt mal darüber nach was ihr für Schaden anrichten könnt, bevor ihr anfangt loszulachen, denn nicht jede Person hat ein so dickes Fell oder soviel Selbstbewusstsein, um das einfach abzutun."

Auch sie habe kurz gezögert und wollte ihren Sarong schon wieder umwickeln.

"Doch dann habe ich mich daran erinnert, was ich schon alles gelernt habe und habe meinen Kopf hochgehoben, meinen Bauch rausgedrückt und den Bikini mit Stolz getragen."

Hier Shellys Post:

Unter ihrem Post kommentierten viele User mit positiven und aufmunternden Kommentaren, aber es gab auch Kritik: Shelly mache Werbung für ungesunde Ernährung, denn anders würde man ja gar nicht so wie sie aussehen können.

Diesen Kritikern entgegnet Shelly mit dem Hinweis darauf, dass sie alles andere als ungesund lebe, sondern im Gegenteil, sich sehr gesund ernähre und viel bewege. Doch das sei nicht der Punkt: "Es geht darum klarzustellen, dass man eine Person nicht nach ihrem Aussehen beurteilen sollte."

Aber auch Männer mit den gleichen Erfahrungen meldeten sich zu Wort: "Ich will dir nichts wegnehmen, aber nur weil ein Mann so etwas nicht postet, heißt das nicht, dass es nicht passiert. Als ich mal meinen Jetski verladen habe, sind zwei Mädels vorbeigelaufen und sagten:' Wie kommt der Dicke denn wieder hoch, wenn der mal runterfällt.'"

Shelly beendet ihren engagierten Post mit einem frommen Wunsch:

"Und bitte bringt euren Kindern bei, Vorbilder zu sein. Besonders für die, die das nicht gelernt haben. Denn so können sie die Veränderung sein, die die Welt braucht."

Shelly, wir sind da ganz bei dir! 🙌

Die schönsten Kuchen für Bikinikörper:

(gw)

Das könnte dich auch interessieren:

Helene Fischer ist nicht "nuttig"! Hört endlich auf, Frauen wegen Klamotten zu shamen

Link zum Artikel

Frauen, die sich trennen, sind keine Opfer

Link zum Artikel

Das ist #thinprivilege – Wenn dünne Menschen es einfacher haben

Link zum Artikel

Ich bin keine Angeberin. Ich bin gut! Warum Frauen nicht bescheiden sein müssen

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Lasst Barbie in Ruhe! Verteidigung einer unterschätzten Frauenikone

Liebe Barbie,

du arme Maus. Schon wieder wird auf dich eingeprügelt. Dieses Mal, weil du deinen Arbeitsplatz (ein Labor) in deiner Lieblingsfarbe dekoriert hast. Dafür gab es den Negativ-Werbepreis "Der goldene Zaunpfahl". Und ich rolle mit den Augen.

Barbie-Bashing scheint wie eine große Anti-Pelz-Kampagne zu sein: Etwas, auf das sich alle einigen können.

Viele hätten dich gerne dezenter, weniger sexy, "angemessener" – wie es sich für eine Frau gehört?! Ich nenne das Bodyshaming. Und es …

Artikel lesen
Link zum Artikel