Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Ein "wichtiger Charakter" in "Modern Family" wird sterben. Bitte nicht Phil ðŸ¤ž 

Wer soll es sein? Jay? Bitte nicht. Gloria? Niemals. Phil? OH MEIN GOTT!

Einer der Macher von "Modern Family", Christopher Lloyd, hat "Entertainment Weekly" gesagt, dass ein "bedeutsamer Charakter" in der kommenden zehnten Staffel der Serie sterben werde.

"Wir haben mit größeren Lebensereignissen umzugehen diese Staffel."

Christopher Lloyd

Bild

Bild: Montage: Watson

Tod zum Beispiel – das sei ein Thema, mit dem Familien konfrontiert würden und es sei nicht normal, dass die "Modern Family" damit nicht in Berührung käme. "Es ist nicht leicht, denn es ist ein heftiges Thema", sagte Lloyd.

Welcher Charakter sterben würde, sagte Lloyd nicht. Doch der Tod würde mehrere Episoden prägen.

Zugleich endet mit der zehnten Staffel der laufende Vertrag, also was danach passiert und ob es weitergeht, ist ungewiss. Steven Levitan, ebenfalls Macher der Show, hat vor Kurzem Andeutungen über ein Ende fallen lassen. Lloyd äußerte sich weniger eindeutig dazu.

Im Bezug auf die Fortsetzung der Serie sagte Lloyd:

"Auf beiden Seiten herrscht guter Wille, aber es gibt komplizierte Angelegenheiten, die durchgearbeitet werden müssen, und das darf nicht zu lange dauern, denn wir stehen unter Zeitdruck. Ich hoffe, daran scheitert am Ende nicht alles, glaube aber, dass die Chancen gut stehen, dass wir es (den Fortgang der Serie, Anm. d. Redaktion) sehen werden."

Am 26. September wird Staffel zehn auf dem US-Sender ABC anlaufen. Bald darauf werden wir dann wohl wissen, von welchem Charakter wir uns verabschieden müssen.

(sg)

"Sex and the City": So sehen die Männer heute aus

Noch mehr Serien-Content:

Die Netflix-Serie "Insatiable" ist eine kranke Krise aus Glitzer

Link zum Artikel

6 Bilder, die deine Serien-Sucht beschreiben

Link zum Artikel

7 Logik-Fehler in TV-Serien, über die du dich bis heute aufregst

Link zum Artikel

So sehen die "Pfefferkörner" heute aus 😱

Link zum Artikel
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Erklären Sie mir das, Frau Rowling! Die 11 größten Handlungslücken in "Harry Potter"

Hey, Potter-Fans: Wir müssen mal reden.

Als 2007 "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes", der siebte und letzte Teil der Potter-Saga, erschien, pilgerte gefühlt die ganze Welt in den nächsten Buchladen. Es sollte sich lohnen: Denn Joanne K. Rowling schaffte es, dieses Monstrum einer Buchreihe mit zahlreichen Handlungssträngen sinnvoll abzuschließen, sodass kein Leser am Ende das Gefühl hatte, gar nicht mehr zu raffen, was im Laufe der letzten mehreren hundert Seiten eigentlich so …

Artikel lesen
Link zum Artikel