Leben
Bild

Bild: Getty Images/Imago/Unsplash/Montage Watson

"Zahllose Tränen": 3 "Game of Thrones"-Stars erzählen vom Serienende

It's the final countdown, liebe Freunde der chaotischen Monarchie: Am 14. April geht "Game of Thrones" in seine achte und letzte Runde. Endlich erfahren wir, wer am Ende auf dem Eisernen Thron sitzt, und verabschieden uns von dem kleinen Kreis an Charakteren, der am Ende noch übrig ist (und der in dieser Staffel sicher nochmal schrumpfen wird).

Ein harter Abschied – nicht nur für die Fans, sondern vor allem auch für die Darsteller, die fast ein ganzes Jahrzehnt lang in die Schuhe, Perücken und Kleider epischer Charaktere schlüpfen durften. Wie es sich anfühlt, damit nun abzuschließen, haben zumindest drei der Hauptdarsteller jetzt verraten: Emilia Clarke (Daenerys Targaryen), Maisie Williams (Arya Stark) und Kit Harington (Jon Schnee).

Emilia Clarke irrte ziellos durch London

BEVERLY HILLS, CA - FEBRUARY 24:  Emilia Clarke attends the 2019 Vanity Fair Oscar Party hosted by Radhika Jones at Wallis Annenberg Center for the Performing Arts on February 24, 2019 in Beverly Hills, California.  (Photo by Dia Dipasupil/Getty Images)

Bild: Dia Dipasupil/Getty Images/Cinema Publishers Collection/Imago/Montage Watson

Nachdem sie das Drehbuch für die letzte Staffel erhalten hatte, wusste die beliebteste Drachenkönigin der Welt erstmal nichts mit sich anzufangen und lief "drei Stunden lang ziellos" durch die Straßen Londons.

"Es hätte auch regnen können – ich wäre trotzdem weitergelaufen, weil ich nicht wusste, was ich tun sollte."

Emilia Clarke gegenüber Press association, independent

Und als es dann an die Dreharbeiten ging, wurde es nicht besser. Als sie ihre letzten Szenen aufnahm, wurde es besonders emotional – und angsteinflößend: Verglichen mit ihrem ersten Drehtag habe sie am letzten "genauso viel Angst" empfunden, und "zahllose Tränen geweint". (Independent)

Maisie Williams prophezeit: Niemand wird glücklich sein

Maisie Williams bei der Premiere des Kinofilms Mary Poppins Returns / Mary Poppins Rückkehr in der Royal Albert Hall. London, 12.12.2018 Maisie Williams *** Maisie Williams at the premiere of the film Mary Poppins Returns Mary Poppins Return to the Royal Albert Hall London 12 12 2018 Maisie Williams PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Foto:xS.xVasx/xFuturexImage

Bild: imago/Future Image International/Cinema Publishers Collection/Montage Watson

Für Maisie Williams ist Arya seit beinahe ihrem halben Leben ein fester Bestandteil ihrer Welt – sie ist heute 21 und war zu Drehbeginn erst 13 Jahre alt. Kein Wunder also, dass ihr der Abschied besonders schwer fällt.

"Es wird echt seltsam sein, wenn alles vorbei ist, und jeder Tag ist ein weiterer Schritt in die Richtung, in der [die Serie] kein Teil meines Lebens mehr ist."

maisie williams gegenüber Sky News

Obwohl sie sagt, es sei "der richtige Zeitpunkt" für den Serienabschluss, weiß sie: Niemand wünscht ihn sich. "Ich glaube nicht, dass irgendjemand glücklich darüber sein wird [, dass es endet]." Zumindest muss sie das Ende nicht fürchten, denn sie ist "wirklich stolz auf die letzte Staffel". Aber wie wird sie die letzte Folge feiern?

"Vermutlich mit meinem Mitbewohner. Er wird sagen: 'Gut gemacht', und ich: 'Danke. Schlafenszeit!'"

maisie williams gegenüber sky news

Kit Harington hat eine wütende Frau

July 11, 2017 - Hollywood, California, U.S. - KIT HARINGTON promotes TV series Game of Thrones. Christopher Catesby Harington (born December 26, 1986) is an English actor, better known by the stage name Kit Harington. Born and raised in Acton, London. Harington studied acting at drama school, while starring in the National Theatre s adaptation of War Horse. His film debut was in Silent Hill: Revelation (2012). He has since appeared in films such as the romantic historical film Pompeii (2014), the computer-animated fantasy film How to Train Your Dragon 2 (2014) and the British drama film Testament of Youth (2014). Since 2011, Harington rose to prominence playing the role of Jon Snow in the HBO television series Game of Thrones, which garnered him a nomination for the 2016 Primetime Emmy Award. In 2017, Harington became one of the highest PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAg203 20170711_zap_g203_044 Copyright: xArmandoxGallox

Bild: imago/ZUMA Press/Armando Gallo/Cinema Publishers Collection/Montage Watson

Wer meint, die Schauspieler dürften niemandem verraten, wie die Serie schließlich ausgeht, irrt – oder aber es gibt ein paar Schauspieler, denen solche Regeln völlig egal sind. Denn Kit Harington aka Jon Schnee plauderte gegenüber seiner Frau Rose Leslie (die wir als Wildlingsdame Ygritte kennen) aus, wie "Game of Thrones" enden würde. Sie hatte nachgefragt – war dann aber doch wütend, als er ihrer Bitte Folge leistete und es ihr verriet.

"Sie redete drei Tage lang nicht mehr mit mir. Obwohl sie gefragt hatte!"

kit harington in der radiosendung KIss breakfast

Weswegen sie so wütend wurde? Wissen wir nicht, und er wollte es nicht verraten. So viel aber doch:

"Ich denke, das wird bahnbrechend."

kit harington in der radiosendung kiss breakfast

Große Worte, nach denen wir viel erwarten dürfen. Dass das aber nicht unbedingt heißen muss, dass uns das Ende gefällt, sieht auch er ein: "Ich glaube nicht, dass es darum geht, ob man zufrieden oder traurig ist. Ich bin zufrieden mit dem, was sie gemacht haben, aber ich weiß erst, ob ich wirklich zufrieden bin, wenn ich es selbst sehe." (Elle)

(ek)

Bist du fit genug für ein Game of Thrones Quiz?

abspielen

Video: watson/teamvideo

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

"Dark" Staffel 2: Stammbaum in der Übersicht: Wer ist wer?

Die zweite Staffel von "Dark" ist am Freitag auf Netflix erschienen und es ist kein Spoiler, wenn wir sagen: Alles ist so unfassbar kompliziert. Deshalb hier nochmal alle wichtigen Charaktere in der Übersicht.

Die erste und erfolgreichste deutsche Serienproduktion für Netflix startete am Freitag: "Dark" ging in die zweite Staffel. Die in der fiktiven deutschen Kleinstadt Winden als Familiendrama beginnende Serie entwickelte sich in den ersten zehn Folgen zu einem dystopischen Endzeitthriller inklusive Zeitreisen.

In Staffel zwei steht vor allem Letzteres im Mittelpunkt: Hauptdarsteller Louis Hofmann reist als Jonas Kahnwald durch die Zeit, doch er ist nicht der Einzige. Und weil durch die Zeitreisen …

Artikel lesen
Link zum Artikel