Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

"Roseanne" wird nach rassistischem Tweet abgesetzt

29.05.18, 20:19 29.05.18, 21:08
Gunda Windmüller
Gunda Windmüller

Die Entscheidung kam schnell, innerhalb von ein paar Stunden. Die US-amerikanische Produktionsfirma ABC stellt die Sitcom "Roseanne" ein. 

Die Ankündigung kam, nachdem Roseanne Barr sich mit einem rassistischen Tweet geäußert hatte.

Sie twitterte: "Die muslimische Bruderschaft und der Planet der Affen hat ein Baby bekommen=vj". Mit "VJ" meinte sie Valerie Jarrett, eine ehemalige Beraterin von Barack Obama im Weißen Haus. Jarrett wurde im Iran geboren und ist die Tochter afro-amerikanischer Eltern.

Wie der britische "Guardian" berichtet, beschwerten sich viele Twitter-User bei Barr über diese rassistische Äußerung. 

Barr selbst entschuldigte sich, löschte den Tweet und kündigte an, das soziale Netzwerk zu verlassen.

Doch der Schaden war bereits angerichtet. Die Hauptautorin der Serie, Wanda Sykes, kündigte da bereits an, für eine weitere Staffel nicht zur Verfügung zu stehen.

"Ich werde nicht mehr für 'Roseanne' arbeiten."

Und auch Co-Star Sara Gilbert drückte auf Twitter ihr deutliches Missfallen aus:

"Ich bin enttäuscht, um es vorsichtig auszudrücken."

Und nun hat die Produktionsfirma Konsequenzen gezogen. In einem Statement heißt es:

"Roseannes Twitter-Statement ist abscheulich, widerlich und nicht in Übereinstimmung mit unseren Werten."

ABC-Statement

Die Absetzung der Serie folgt einer überaus erfolgreichen Wiederauflage von "Roseanne" nach zwei Jahrzehnten Pause.

Seit die Serie mit einer zehnten Staffel neu aufgelegt wurde, gab es immer wieder Wirbel um die Hauptdarstellerin. Barr ist Trump-Unterstützerin und stand schon des öfteren wegen ihrer sehr angriffslustigen und zum Teil beleidigenden Tweets in der Kritik. So verglich sie erst kürzlich Chelsea Clinton mit dem Esel aus "Shrek".

Doch dieses Mal ist sie zu weit gegangen.

Filme & Serien

Was wurde aus den "Scrubs"-Darstellern? Die längst überfällige Antwort

Das "Sabrina"-Reboot kommt – so sehen die Stars von damals jetzt aus

Peter Pan ein Kindermörder? Die absurdesten Fan-Theorien im Filmuniversum

Der Durchfall war Schuld – 10 legendäre Filmszenen, die so gar nicht geplant waren

Diese 9 Filme von Nicolas Cage beweisen: Er ist nicht nur ein Meme, er KANN schauspielern!

7 Logik-Fehler in TV-Serien, über die du dich bis heute aufregst

9 gruselige Kinderfilm-Szenen, die uns bis heute verfolgen

Diese Harry-Potter-Comics zeigen Szenen, die es im Film so nicht gab

Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

So fallt ihr beim Sneaker-Kauf im Internet nicht auf Betrüger herein

Politiker oder Influencer – wer hat diese Bilder gepostet?

15 Tiere, die am Wochenende viel aktiver sind als du

"Quizz die Gesa" – Bist du schlauer als unsere Chefredakteurin? 

Die Donut-Theorie sagt uns, wie wir gut leben können, ohne die Erde zu zerstören

Dieser Käfer braucht Alkohol, um seine Kinder großzuziehen

18 Gründe, warum wir die 2000er vermissen

Wein doch: "Sprachnachrichten sind gestohlene Lebenszeit!"

Dieses Model könnte Heidi Klum arbeitslos machen

5 Frauen, die in Deutschland muslimischen Feminismus prägen

"Ich hasse Menschen auf Konzerten"

Poo with a view – 15 Klos mit Aussicht

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Richtig peinlich" – jetzt steht fest, wann die dritte "Jerks"-Staffel kommt

Freunde des peinlichen Humors (und das sind wir ja alle in bisschen, oder?) dürfen sich freuen: Die Buddy-Serie "Jerks" mit Christian Ulmen und Fahri Yardim bekommt eine dritte Staffel!

Obwohl gerade noch die zweite Staffel auf ProSieben läuft, haben der Privatsender und der Streamingdienst Maxdome, bei dem die Serie zuvor zu sehen war, am Montag eine Fortsetzung mit zehn neuen Folgen angekündigt.

"Jerks", deutsch für Trottel, lebt vom Zusammenspiel der beiden ungleichen …

Artikel lesen