Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

So krass hat sich der "Joker" in 60 Jahren verändert

Bild: imago montage

28.09.18, 16:52
Marius Notter
Marius Notter

Joaquin Phoenix darf für eine neue DC Comicverfilmung den anarchistischsten (und wohl beliebtesten) Bösewicht der modernen Filmgeschichte spielen: Den Joker. 

In der neuen Filmproduktion wird die Hintergrundgeschichte von Batmans böse-lachendem Gegenspieler beleuchtet. Und der treibt inzwischen seit 60 Jahren sein Unwesen in Gotham City. Grund genug, um sich die unterschiedlichen Darstellungen der Kult-Figur mal anzuschauen...  

60 Jahre mit dem "Joker"

Video: watson/Marius Notter

Game of Thrones räumt ab und eine Newcomerin überrascht

Video: watson

Wie du OK schreibst vs. alle anderen

Video: watson/Marius Notter, Lia Haubner, Johanna Rummel

Diese 5 Emotionen durchlebst du als FIFA-Zocker

Video: watson/Marius Notter, Peter Riesbeck, Lia Haubner

Noch viel mehr Filme und Serien

Diese Sex-Szene war selbst "Sex and the City" zu krass – und wurde deshalb nie gezeigt! 

Hallo Serien-Crack! Woher stammen diese ikonischen Zitate?

Was wurde aus den "Scrubs"-Darstellern? Die längst überfällige Antwort

Das "Sabrina"-Reboot kommt – so sehen die Stars von damals jetzt aus

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bushido "gönnt sich" eine eigene Radioshow – so kannst du sie hören 

Die wichtigsten Kurz-News aus der Promi-Welt.

Bushido hat einen neuen Job: Ab Montag moderiert der Deutschrapper beim Berliner Radio 98.8 KISS FM die Morgensendung.

"Wenn Deutschlands bekanntester Rapper bei mir anruft und sagt: York, ich habe Bock auf die Morningshow, dann sage ich nicht nein", sagte der Programmdirektor, York Strempel. Wie jeder Neuling habe der Star jetzt Probezeit und dann "gucken wir mal", sagte Strempel weiter.

Zu hören ist die Sendung von Montag bis Freitag live von 6 bis …

Artikel lesen