Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Super rtl

Karl Stefánsson, der Freddie Faulig von "LazyTown", ist gestorben

Millionen Kinder kennen ihn – denn über zehn Jahre lang verkörperte der Isländer Stefan Karl Stefánsson eine Rolle in einer Serie, die auch in Deutschland und Österreich Erfolge feierte. Auch privat hatte der 43-Jährige ein Herz für Kinder. Mit seiner Ehefrau Olina hatte er drei Töchter und einen Sohn. Jetzt muss seine Familie lernen, ohne ihn weiterzuleben. Denn der Schauspieler ist nach langer Krankheit gestorben. 

Stefánsson liebte das Leben

Doing well. #mmmgrassy #plants #plantdad #planticus

Ein Beitrag geteilt von Stefán Karl Stefánsson (@stefanssonkarl) am

Wie "TMZ" zunächst berichtet, ist Stefan Karl Stefánsson am Dienstag, den 21. August,verstorben. An seiner Seite waren demnach Familie und Freunde, die von dem 43-Jährigen Abschied nahmen. Der Tod des Isländers folgte einer langen, schweren Krankheit, die 2016 diagnostiziert wurde.

Die Krebserkrankung von Stefánsson:

Damals wurde bei dem "LazyTown"-Star Bauchspeicheldrüsenkrebs festgestellt. Doch nach einer Operation schien es ganz so, als würde am Ende doch alles gut werden – bis der Krebs zurück kam. Im März 2018 machte Stefan Karl Stefánsson die Diagnose öffentlich. "Leider ist der Krebs wieder da und dieses Mal kann man ihn nicht operieren", twitterte er. Später fügte er hinzu: "Erst, wenn dir gesagt wird, dass du bald stirbst, realisiert du, wie kurz das Leben ist. Zeit ist das Kostbarste im Leben, weil sie nie zurück kommt. Und egal, ob du sie in den Armen deiner Liebsten verbringst oder alleine in einer Gefängniszelle – Leben ist das, was du draus machst. Habt große Träume."

Zuletzt meldete sich der Schauspieler im Sommer 2017, also vor einem Jahr, via Instagram bei seinen Fans.

Auf einem Bild, das einen Regenbogen zeigt, stand: "Am Ende eines jeden Sturms ist ein Regenbogen der Hoffnung". Stefan Karl Stefánsson schrieb damals dazu: "Ich danke euch aus tiefstem Herz für die Unterstützung, die ihr mir habt zukommen lassen. Ihr gebt mir Hoffnung und bewegt mich alle sehr."

Hoffnung und Kraft sollen jetzt auch die Kommentare geben, die sich nach der traurigen Nachricht vom Tod des Schauspielers unter dem Foto finden lassen. Besonders schwer wird es jetzt für seine Ehefrau und die vier gemeinsamen Kinder werden, nach vorne zu blicken. Doch die Fans stehen der Familie von Stefan Karl Stefánsson bei. 

Dieser Artikel ist zuerst auf t-online.de erschienen.

Der Tag – was heute noch wichtig ist:

Das könnte dich auch interessieren:

So instrumentalisieren rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke

Link zum Artikel

Diese Iranerin zog ihr Kopftuch aus und muss jetzt ein Jahr ins Gefängnis

Link zum Artikel

Hartz-IV-Sanktionen in der Schulzeit: "Ich lebte von 30 Euro im Monat"

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

Bei der Hillsborough-Tragödie sterben 96 Fans – und werden dafür beschuldigt

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 7 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Link zum Artikel

Weil Erdogan kam, drang die Polizei in das Büro dieses Abgeordneten ein – jetzt klagt er

Link zum Artikel

"Junge Mädchen werden hier kaputtgefickt" – Ex-Prostituierte will Sexkaufverbot erreichen

Link zum Artikel

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️

Link zum Artikel

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Link zum Artikel

Die coolste Socke gehört auf den "GoT"-Thron! #TeamTyrion

Link zum Artikel

Pete wer??? Die neue Demokraten-Hoffnung ist jung, schwul und will Donald Trump besiegen

Link zum Artikel

"Finde das furchtbar!" Hamburg kämpft gegen Helikoptereltern – diese 3 Mütter machen mit

Link zum Artikel

Vorhaut-Cremes und Unten-ohne-Sonnenbäder: Die absurdesten Promi-Beauty-Tipps

Link zum Artikel

Wurden sie über Bord geworfen? Tote Kühe am Strand von Teneriffa angespült

Link zum Artikel

9 Eltern, die ihren Sinn für Humor hoffentlich weitervererben

Link zum Artikel

Frauenarzt?! Was im Rammstein-Video zu "Deutschland" keinem auffiel

Link zum Artikel

Nach dem sinnlosen Tod von Hund Sam warnt sie vor diesem Spielzeug

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der neue "König der Löwen"-Trailer ist da – mit Timon und Pumbaa!

Nach "Dumbo" bringt Disney dieses Jahr zwei weitere Klassiker als Life-Action-Filme zurück auf die Großleinwand: "Aladdin" und "The Lion King". Nun wurde auch zu "Der König der Löwen" der erste Trailer geliefert.

Die Bilder sind beeindruckend. Und alle sind sie dabei. Simba als Löwenjunge, Mufasa, eine junge Nala, genauso wie Scar und die Hyänen. Und ja, auch sie sind kurz zu sehen: Timon und Pumbaa!

Die Simba- und Nala-Fans müssen sich allerdings noch ein wenig gedulden. Der Streifen soll am …

Artikel lesen
Link zum Artikel