Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Robert Downey Jr. verdient in 15 Minuten mehr als du in deinem ganzen Leben

Ja, die lieben Hollywood-Sternchen verdienen ganz schön dick Kohle mit ihren Filmen. Wer am meisten Millionen scheffelt, hat nun das Branchenmagazin "Variety" verraten. Und wie könnte es anders sein, wird diese Liste von einem Superhelden angeführt.

BildBild

Bild: giphy

Iron Man aka Robert Downey Jr. ist dank seiner bekanntesten Rolle nicht nur im Film ein Milliardär, sondern dürfte es bald auch im echten Leben sein. Seit seinem ersten Auftritt als metallener Superheld 2008 steigt die Gage von Downey Jr. mit jedem Film.

Richtig abgesahnt hat der Schauspieler aber mit seiner kleinen Nebenrolle im letzten Spider-Man-Film. 2017 war Downey Jr. im Film-Reboot für etwa 15 Minuten zu sehen – und kassierte dafür satte zehn Millionen US-Dollar. Selbstverständlich hatte Downey Jr. etwas mehr Arbeitsaufwand als diese 15 Minuten. Einen netten Stundenlohn ergeben die zehn Millionen aber allemal.

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy

Doch auch andere Schauspieler verdienen ordentliche Summen. Allen voran die Action-Darsteller Dwayne "The Rock" Johnson und Vin Diesel. Beide erhalten für ihr Mitwirken an großen Action-Blockbustern im Schnitt mehr als 20 Millionen US-Dollar.

epa02685843 (L-R) US actors Vin Diesel, Dwayne Johnson aka The Rock, Paul Walker and Jordana Brewster pose for photographs during a press conference for the movie 'Fast Five', in Rio de Janeiro, Brazil, 13 April 2011. The movie by Taiwan director Justin Lin will premiere in Brazil on 15 April. EPA/ANTONIO LACERDA  +++(c) dpa - Bildfunk+++ |

Vin Diesel, Dwayne Johnson aka The Rock. Bild: EFE

Auch nicht schlecht dabei ist James-Bond-Darsteller Daniel Craig. Er lässt sich für den nächsten Bond-Film stolze 25 Millionen US-Dollar auf sein Bankkonto überweisen.

Etwas niedriger fallen die Gagen bei den weiblichen Stars aus. So verdiente Jennifer Lawrence bei ihrem letzten Engagement ("Red Sparrow") 15 Millionen US-Dollar. Die gleiche Gage erhält Anne Hathaway für ihre Hauptrolle in der Verfilmung von "Barbie", die 2020 in die Kinos kommt.

epa03599784 US actresses Jennifer Lawrence (L) and Anne Hathaway (R) hold their Oscars for Best Actress and Best Supporting Actress respectively at the 85th Academy Awards at the Dolby Theatre in Hollywood, California, USA, 24 February 2013. The Oscars are presented for outstanding individual or collective efforts in up to 24 categories in filmmaking. EPA/PAUL BUCK +++(c) dpa - Bildfunk+++ |

Anne Hathaway und Jennifer Lawrence. Bild: EPA

Allerdings gilt es zu beachten, dass diese Saläre nicht immer sofort ausgezahlt werden. Oft sind sie an gewisse Bedingungen geknüpft – etwa das Erreichen eines gewissen Einspielergebnisses. Auch werden so hohe Gagen oft nur bei Filmen bezahlt, die zu einem großen Franchise gehören. Beispiele dafür sind die "The Fast and the Furious"-Reihe, die "Marvel-Filme" oder "Jurassic World".

Bei Blockbustern gibt es für Superstars am meisten zu holen.

Bild

Bild: Industrial Light&Magic/Lucasfilm

Spielt ein Superstar hingegen in einem Film mit kleinerem Budget mit, verzichtet er oft auf einen Teil seiner Gage, damit der Film finanzierbar bleibt. Im Gegenzug erhält der Star eine prozentuale Gewinnbeteiligung am Einspielergebnis. So hat beispielsweise Ethan Hawke als Hauptdarsteller von "The Purge" zwei Millionen US-Dollar verdient, obwohl der Film nur ein Budget von drei Millionen US-Dollar hatte.

(pls)

Und wer viel Geld hat, kann sich teuer einkleiden: 13 italienische Trainer, die unfassbar gut angezogen sind

Die Medienwelt findest du super? Dann klick hier mal rein:

20 Jahre nach "Emergency Room" spielt George Clooney wieder in einer Serie mit

Link zum Artikel

"Frozen 2": Wird Elsa die erste lesbische Disney-Prinzessin?

Link zum Artikel

"Game of Thrones" – Diese Charaktere kehren in Staffel 8 zurück

Link zum Artikel

Der Trailer für die "verheerende" Michael-Jackson-Missbrauchsdoku ist da

Link zum Artikel

Der neue Pixar-Kurzfilm ist da – und nimmt sich wieder einem ernsten Thema an

Link zum Artikel

Ich habe "GNTM" mit Teenagern geguckt – heute bin ich müde, habe aber mehr Verständnis

Link zum Artikel

Netflix macht's einfach selbst – und will 3 Filme mit deutschen Stars drehen

Link zum Artikel

Stelle dich unserem ultimativen GNTM-Quiz für Superfans!

Link zum Artikel

"Modern Family": Staffel 11 kommt und hat schlechte Nachrichten im Gepäck

Link zum Artikel

Ben Affleck wird im nächsten "Batman" nicht dabei sein

Link zum Artikel

Emma Watson posiert mit... sich selbst? – Künstler stellt Stars neben ihr jüngeres Ich

Link zum Artikel

"Beverly Hills, 902010"-Reboot offiziell bestätigt – doch was genau soll das werden?

Link zum Artikel

Pixar bringt neuen Kurzfilm – mit einer feministischen Botschaft

Link zum Artikel

Diese Filme, Schauspieler (und Donald Trump) sind für den Anti-Oscar nominiert

Link zum Artikel

Wie dich "The Crown" dazu bringen wird, Margaret Thatcher zu lieben

Link zum Artikel

"Black Mirror" in lustig – Der erste Trailer zu YouTubes "Weird City" protzt mit Stars

Link zum Artikel

Voll der süße... Mörder?! – 11 Gedanken zu Netflix' "You – Du wirst mich lieben"

Link zum Artikel

Anfangs sitzt jemand anderes auf Sheldons Platz – 7 Fehler in "Big Bang Theory"

Link zum Artikel

Netflix wird für seinen "Black Mirror"-Film "Bandersnatch" verklagt

Link zum Artikel

Spiderman lebt! Und was der neue Trailer zu "Far From Home" noch verrät

Link zum Artikel

Die Netflix-Serie "Aufräumen mit Marie Kondo" motiviert – aber uff, sie nervt

Link zum Artikel

So sehen Elfie, Mike und Co. aus "Stranger Things" in echt aus

Link zum Artikel

Wird der Aufzug repariert? "Big Bang Theory"-Stars sprechen über Serienende

Link zum Artikel

Nicht nachmachen! Vor der "Bird Box Challenge" warnt jetzt sogar Netflix 

Link zum Artikel

Taylor Swift ist die Königin des Pop – 7 Szenen aus Netflix' "Reputation" beweisen es

Link zum Artikel

Warum der interaktive "Black Mirror"-Film eine reine Enttäuschung ist

Link zum Artikel

Von "Iron Sky" bis "Fikkefuchs" – 8 Filme, die dank Crowdfunding möglich wurden

Link zum Artikel

Was wurde aus den Stars deiner Lieblings-Weihnachtsfilme? Hier kommt die Antwort

Link zum Artikel

J.K. Rowling verspricht, dass es in "Phantastische Tierwesen 3" Antworten geben wird

Link zum Artikel

Dschungelcamp geht los – wir haben die Kandidaten nach Unbekanntheit sortiert

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das soll der neue Netflix-Killer "Disney+" bieten

Bereits seit längerem ist bekannt, dass der US-Medienkonzern Disney mit einem eigenen Dienst ins Streaming-Geschäft einsteigen will. Nun hat Disney-Chef Bob Iger in einem Gespräch mit Wallstreet-Analysten erstmals einige Details über den geplanten Netflix-Konkurrenten verraten.

Damit erweisen sich die bisherigen Gerüchte als falsch, wonach die Plattform "Disney Play" hätte heißen sollen.

Iger führte weiter aus, dass man sich auf der neuen Streaming-Plattform vor allem auf die Topmarken des …

Artikel lesen
Link zum Artikel