Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
In this photo taken on Thursday, June 1, 2017, Samuel West, curator of the Museum of Failure, holds a bottle of Heinz ‘Green Sauce’ tomato ketchup at the Museum of Failure in Helsingborg, Sweden. Green Heinz ketchup? Fat-free Pringles? Colgate frozen lasagna? You don't need to be an expert to know they weren't successful. Which is why these creations, with dozens of others, feature in the new Museum of Failure, a wacky parade of rejected products from years gone by. (AP Photo/James Brooks)

Samuel West in seinem Museum des Scheiterns: Auch das grüne Ketchup wurde von den Konsumenten verschmäht, als die Green Sauce im Jahr 2000 auf den Markt kam. Bild: AP/ap

Sie haben's einfach nie geschafft: Die 11 größten Produkt-Flops aller Zeiten

oliver wietlisbach / watson.ch 

Klingelt's bei Crystal Pepsi? Sonys Betamax? Oder Swisscoms Ogo? Viele Erfindungen sind spektakulär gefloppt – obwohl es sich (teils) um gute Produkte handelte. 18 Fail-Produkte im Überblick.

Mit einer kreativen Erfindung muss man einfach Erfolg haben. Diesem Irrglauben erliegen viele Unternehmer. "Wir wissen, dass 80 bis 90 Prozent aller neuen Produkte bei den Kunden durchfallen. Bereits nach kurzer Zeit hört man nie mehr etwas von ihnen", sagt Samuel West. Der 43-Jährige leitet Schwedens Museum der Misserfolge in Helsingborg. Es gibt jenen Produkten ein letztes Zuhause, die zwar innovativ waren, bei den Kunden aber gnadenlos durchfielen.

"Rund ein Drittel der im Museum des Scheiterns ausgestellten Gadgets habe ich auf Ebay ersteigert, ein weiteres Drittel auf Special-Interest-Seiten im Web gefunden und einige Flops wurden uns gespendet", erklärt Museumsleiter West im folgenden Video.

abspielen

Das Museum der Misserfolge gibt gescheiterten Gadgets wie Apples Spielkonsole Pippin oder Googles Datenbrille Glass ein letztes Zuhause. Video: YouTube/Tom Scott

Der Teleguide

Animiertes GIF GIF abspielen

Der Teleguide war teils Telefon, teils Computer: Starte das Gif, um ihn in Aktion zu erleben. gif: via youtube / NBC Left Field

Mit dieser seltsamen Kiste konnten Schweden schon in der Vor-Internet-Ära online nach Telefonnummern suchen oder einkaufen. Der Teleguide wurde in den 80ern vorgestellt, fasste aber nie richtig Fuß. Er scheiterte nicht zuletzt, weil sich die damalige schwedische Telekom beim Preis verkalkuliert hatte und mit jedem verkauften Gerät Geld drauflegen musste.

Coca Colas Coke II

Museum of Failure

"Never change a winning formula",  gilt insbesondere für Getränke wie Coca Cola. bild: Sofie Lindberg

1984 kam die Coke II oder New Coke auf den Markt. Der Geschmack fand wenige Anhänger und Coca Cola kehrte rasch zu seiner ursprünglichen Formel zurück.

Crystal Pepsi

Bild

bild: wikipedia

Ab 1992 verkaufte Pepsi  seine transparente Cola. Diese sollte rein und gesund wirken. Die Konsumenten waren aber eher verwirrt, da Crystal Pepsi wie ein Mineralwasser aussieht und dennoch wie Pepsi schmeckt.

1993 zog der Getränkehersteller die transparente Cola wieder aus mehreren Testmärkten zurück. 2016 kehrte Crystal Pepsi in einigen Ländern für kurze Zeit zurück, doch am 10. April 2017 nahm Pepsi das Getränk (endgültig?) aus den Läden.

Warum man kein 20 Jahre altes Crystal Pepsi trinken sollte:

abspielen

Video: YouTube/skippy62able

Das Itera-Plastik-Rad

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: via youtube / nbc left field

Das bei uns gänzlich unbekannte Itera-Bike ist vielen Schweden als epischer Flop in schlechter Erinnerung: Das Plastik-Fahrrad wurde 1982 im hohen Norden erfunden. Es kostete doppelt so viel wie ein klassisches Fahrrad, war sehr instabil und ging rasch kaputt. Nach nur drei Jahren war das Projekt Geschichte.

Museum of Failure

Das Itera-Plastik-Rad sollte das Ende der Verwendung von Metall beim Fahrradbau einläuten.

Der Ford Edsel

Animiertes GIF GIF abspielen

Der Ford Edsel war das meist gehypte Auto seiner Zeit. Es bekam sogar eine eigene TV-Show. gif: via youtube / nbc left field

Zig Millionen US-Dollar butterte Ford in den 1950er-Jahren in die neue Marke Edsel. Nach zehn Jahren Vorlaufzeit rollten 1957 die ersten Edsel-Limousinen, -Cabrios und -Kombis auf der Strasse.

Die Autos waren technisch auf der Höhe der Zeit, aber eben auch nicht viel besser als die Konkurrenz. Ford hatte durch seine lange Geheimniskrämerei eine zu hohe Erwartungshaltung geschürt, die man nicht einlösen konnte.

Museum of Failure

bild: sofie lindberg

Die weltweite Rezession von 1958 versetzte der neuen Marke den Todesstoß. Ford brach die Übung ab und Edsel gilt bis heute als einer der größten Flops der Auto-Industrie. Der Edsel brachte Ford einen geschätzten Verlust von 250 Millionen Dollar ein (heute etwa zwei Milliarden Dollar).

Der Twitter Peek

Bild

2009 brachte eine Firma namens Peek den Twitter Peek auf den Markt. Mit dem Gerät konnte man twittern – mehr konnte das Gadget allerdings nicht. Dafür wollte natürlich niemand 200 US-Dollar hinblättern, zumal es schon damals Smartphones gab, die twittern und weit mehr konnten.

Die Wegwerf-DVD 

Animiertes GIF GIF abspielen

Das DVD-Mietsystem DivX war der klägliche Versuch, eine Alternative zu Videotheken in den USA zu schaffen. gif: via youtube / nbc left field

"Das DivX-Verleihsystem wurde 1998 rechtzeitig zur Weihnachtssaison auf den Markt gebracht und bereits am 16. Juni 1999 wieder eingestellt", heißt es im Wikipedia-Artikel.

Und so funktionierte es: Wer sich für ein paar Dollar eine günstige DivX kaufte, konnte den einmal angefangenen Film nur innerhalb von 48 Stunden zu Ende schauen. Um den Inhalt nach dieser Frist weiter schauen zu können, wurde eine Gebühr von etwas mehr als 3 Dollar fällig. Die Konsumenten hassten es.

Die Elektroschock-Schönheitsmaske

Animiertes GIF GIF abspielen

Wer schön sein will, muss leiden. Das gilt insbesondere bei dieser Maske. gif: via youtube / nbc left field

Die Gesichtsmaske "Rejuvenique" wurde Ende der 90er in Telemarketing-Sendungen beworben. Das Konzept: Die Gesichter von Kunden sollten durch kleine elektrische Schocks "trainiert" werden, sprich, Falten sollten so verschwinden. Klar. Wer's glaubt!

Museum of Failure

bild: sofie lindberg

Straffere Haut gab's nicht, dafür Grusel-Erlebnisse in der Familie, zumal die "Rejuvenique" stark an die Maske von Michael Myers im Horrorklassiker "Halloween" erinnert.

Trump: The Game

Museum of Failure

US-Präsident Donald Trump wollte einst mit seinem eigenen Gesellschaftsspiel "Monopoly" Konkurrenz machen. Er scheiterte. bild: Sofie Lindberg

Donald Trump hat ein Vermögen gemacht, allerdings floppten auch immer wieder Produkte, die mit seinem Namen werben. Dem Brettspiel "Trump: The Game" blieb der Erfolg auf jeden Fall verwehrt. Auch andere Produkte wie Trump Vodka und Trump Steaks blieben Ladenhüter.

Sonys Betamax

Museum of Failure

Mit Betamax wollte Sony in den 70ern die Welt der Videorekorder revolutionieren. bild: sofie lindberg

Die in den 70er-Jahren neuen Videokassetten sollten das Kino-Erlebnis in die Wohnzimmer bringen. Sonys Betamax-Kassetten konkurrierten gegen Video 2000 von Grundig und Philips und VHS von JVC. Betamax bot die beste Bildqualität und Video 2000 konnte bis zu 16 Stunden Aufnahmen speichern.

Trotzdem verloren beide Technologien den "Formatkrieg" gegen die günstigeren VHS-Kassetten. Dass sich die VHS-Technologie durchsetzte, lag nicht zuletzt daran, dass Sony und Philips sich weigerten, ihre Formate der Pornobranche zu lizensieren.

Apples Newton

Museum of Failure

Apple versprach, der PDA Newton könne die Handschrift des Nutzers lernen. Das klappte mehr schlecht als recht.  bild: sofie lindberg

Einer der grössten Apple-Flops war mit Sicherheit der Newton, ein 1993 vorgestellter persönlicher digitaler Assistent (PDA). Der zum Luxuspreis von 700 Dollar erhältliche Newton sollte das "digitale Zeitalter definieren" und sei "eine Revolution für die Jackentasche", sagte der damalige Apple-Boss John Sculley – und lag mit diesen Aussagen gründlich daneben. 1998, nach Steve Jobs Rückkehr zu Apple, wurde die Produktion eingestellt. Das Projekt soll 100 Millionen US-Dollar verschlungen haben.

Warum Produkte scheitern

Die Gründe des Scheiterns sind vielfältig und nicht immer so offensichtlich wie bei der Elektroschock-Maske gegen Falten oder beim Twitter Peek, einem Gadget, das lediglich twittern konnte und 200 Franken kostete.

Es liegt auch nicht zwangsläufig am Preis oder der Qualität, wie beim unzuverlässigen Plastik-Velo aus Schweden. Oft ist die Firma einfach zu spät dran oder, was wohl seltener der Fall ist, das Produkt ist seiner Zeit voraus.

Typische Flops sind zudem nicht selten das Resultat unglücklicher Produkteabwandlungen: Rivella Gelb, Coke II oder Crystal Pepsi lassen grüßen.

Einem neuen Produkt das Genick brechen kann auch das Marketing: Etwa, wenn eine viel zu hohe Erwartungshaltung aufgebaut wird, die das Endprodukt nie im Leben erfüllen kann – so geschehen beim Über-Auto Ford Edsel. Ford kündigte das Wunder-Auto jahrelang an und lieferte schließlich nur eine solide Karre ab. Die ersten Kunden, die sogenannten Early Adopter, waren enttäuscht und die wichtige Mund-zu-Mund-Propaganda blieb aus.

Der Staubsauger, der unser Plastik aus dem Meer saugt

Mehr Digitales:

Panne: Whatsapp zeigt offenbar aus Versehen 2 heiß erwartete Neuerungen

Link zum Artikel

In diesen Ländern ist das digitale Leben am einfachsten – wieso Deutschland enttäuscht

Link zum Artikel

WhatsApp: Für Android gibt es 3 Neuerungen – eine davon will wirklich keiner

Link zum Artikel

Auf Smartphones von Huawei droht das Whatsapp-Aus

Link zum Artikel

Wie YouTube laut Forschern einen riesigen Beitrag zum Umweltschutz leisten könnte

Link zum Artikel

Defekte Displays – Samsung verschiebt weltweiten Verkaufsstart des Galaxy Fold

Link zum Artikel

Samsung enthüllt wohl nicht nur das Galaxy S 10, sondern eine faltbare Weltneuheit

Link zum Artikel

Ich habe das Falt-Handy ausprobiert, das unsere Smartphones für immer verändern könnte

Link zum Artikel

WhatsApp plant das wohl unnötigste Feature ever

Link zum Artikel

Samsung und Huawei bringen Falt-Handys – Google passt Android an die neuen Geräte an

Link zum Artikel

Wir haben Samsungs spektakuläres Falt-Smartphone ausprobiert – und wurden überrascht

Link zum Artikel

Diese 11 Tinder-Profilsprüche sind besser als jedes Wandtattoo

Link zum Artikel

Neue WhatsApp-Sicherheitsfunktion ist gar nicht so sicher ...

Link zum Artikel

Auf Instagram kannst du bald spenden – warum das gar nicht so gut sein könnte

Link zum Artikel

YouTuberinnen vertreten Rollenbild wie aus den 50ern – es geht aber auch anders

Link zum Artikel

WLAN auf dem Mars? Bibis Abi-Zeugnis könnte ihre Quizshow-Blamage erklären

Link zum Artikel

WhatsApp baut Funktion um – wir kennen sie von Facebook und Instagram

Link zum Artikel

Der neue Pixar-Kurzfilm ist da – und nimmt sich wieder einem ernsten Thema an

Link zum Artikel

Es gibt 230 neue Emojis – und für was wohl wird dieses hier verwendet?

Link zum Artikel

Kartellamt verpasst Facebook blaues Auge – muss Zuckerberg das Datensammeln einstellen?

Link zum Artikel

Kartellamt schränkt Facebook beim Datensammeln ein

Link zum Artikel

Kartellamt gegen Facebook: Steht der "Gefällt mir"-Button auf der Kippe?

Link zum Artikel

Auf WhatsApp kursiert ein Panikvideo gegen das 5G-Netz – dahinter steckt ein Sektenguru

Link zum Artikel

Gründer tot, Passwort futsch: Kryptobörse kann 190 Millionen Dollar nicht auszahlen 

Link zum Artikel

App-"Shutdown": Apple blockiert Facebook – ist bald auch Google dran?

Link zum Artikel

Facebook wird 15 – und wächst trotz aller Skandale weiter und weiter

Link zum Artikel

Diesem Engländer wurde das Tablet geklaut – Protokoll einer 6-tägigen Verfolgungs-Jagd

Link zum Artikel

Diese 9 WhatsApp-Regeln solltest du nicht brechen – sonst droht die Kontosperrung

Link zum Artikel

Facebook soll Teenager gegen Taschengeld ausgespäht haben

Link zum Artikel

WhatsApp hat ab jetzt 4 neue Funktionen – eine kennst du von Instagram

Link zum Artikel

Das ist der beliebteste Tweet der Welt – aus Gründen ... 💸💸

Link zum Artikel

Verspottet, verprügelt, beerdigt: Doch auch nach 10 Jahren lebt Bitcoin weiter

Link zum Artikel

Samsung, Huawei oder doch Nokia? Diese Android-Handys erhalten am längsten Updates

Link zum Artikel

Das ist vermutlich der erste echte Blick auf das neue Galaxy S10

Link zum Artikel

IT-Behörde BSI wehrt sich gegen Kritik nach Datenskandal

Link zum Artikel

Apple verkauft immer weniger iPhones – das hat Gründe

Link zum Artikel

Hacker-Angriff: Diese Parteien und Politiker waren am stärksten betroffen

Link zum Artikel

++ Jagd nach den Hackern ++ NSA hilft offenbar ++ Anonyme Anrufe bei Martin Schulz

Link zum Artikel

Samsung verkündet Plan für Android 9 – zwei beliebte Modelle werden abgesägt

Link zum Artikel

7 Tastenkombinationen, mit denen du die Kollegen richtig ärgern kannst

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Rezo fordert bei Böhmermann Entschuldigung von lügenden Kritikern

Link zum Artikel

Illner geht ihren Gästen mit Personal-Fragen auf die Nerven – "unsägliche Debatte"

Link zum Artikel

"Mit Neonazis mache ich mich nicht gemein" – so begründet ein Ex-AfD-Mann seinen Ausstieg

Link zum Artikel

Vera Int-Veen verurteilt Hartz-IV-Empfänger – dann erkennt sie ihren Fehler

Link zum Artikel

Ein Schrei nach Liebe: Freiwild covern Ärzte und Hosen

Link zum Artikel

"Dachte, dass das für immer ist" – Lena Meyer-Landrut spricht unter Tränen über Trennung

Link zum Artikel

So will Edeka den Drogerien Konkurrenz machen

Link zum Artikel

Rammstein: 7 (fast) unbekannte Fakten über die Band

Link zum Artikel

"Er hat die Ente gefressen": Eisbär frisst Tier vor den Augen der Zoo-Besucher

Link zum Artikel

Rammstein-Sänger soll Mann geschlagen haben – was das mutmaßliche Opfer zu dem Fall sagt

Link zum Artikel

Wegen Cathy-Hummels-Streit: Bundesregierung will Influencer-Gesetz

Link zum Artikel

Posen vorm Reaktor – Influencer machen geschmacklose Instagram-Posts in Tschernobyl

Link zum Artikel

Fotos von Helene Fischers Privat-Konzert aufgetaucht – sie zwingen sie zu handeln

Link zum Artikel

Mein Vater hat eine bipolare Störung – so war meine Kindheit

Link zum Artikel

Rock im Park: Über 130 Menschen erleiden allergische Reaktion

Link zum Artikel

Heidi veröffentlicht Chat mit Tom: Romantisch? Ganz im Gegenteil!

Link zum Artikel

Shitstorm mal anders: Zu wenige Toiletten bei Rock im Park

Link zum Artikel

Von Anime bis True Crime – diese 14 Filme und Serien kommen ab heute auf Netflix

Link zum Artikel

Sturmböen, Hagel und Starkregen: Ab Pfingstmontag geht es bergab mit dem Wetter

Link zum Artikel

Lesbisches Paar in London blutig geschlagen – weil sie sich nicht küssen wollten

Link zum Artikel

Helene Fischer macht's schon wieder – darum sind ihre Worte nur noch Heuchelei

Link zum Artikel

Kelly Family in Berlin: Warum immer noch der Hype? Eine Annäherung in 5 Akten

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

Wie beim WM-Finale 2014! Das steckt hinter der Final-Flitzerin von Madrid

Link zum Artikel

Helene Fischer und die 1-Mio-Euro-Party: Millionär bucht Star für besonderen Abend

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Warmer Tee, Alu-Deo, Lüften? Was gegen Hitze hilft – und was du lassen solltest

Die Hitze hat uns fest im Griff und alle suchen verzweifelt nach Abkühlung. In diesen Tagen, in denen das Thermometer bis an die 30-Grad-Marke klettert, werden wieder etliche Tipps herumgereicht, was gegen die Hitze hilft und was man unbedingt lassen sollte. Doch was davon stimmt überhaupt? Wir geben Tipps zur Abkühlung an heißen Tagen.

Auch schon mal gehört, dass du kein kaltes Wasser trinken sollst, wenn es heiß ist? Dass der Körper das Getränk erst aufwärmen muss, weil er es sonst nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel