Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Es gibt ihn: Den Sommerpenis. Wir erklären, was das ist

09.08.18, 14:52

team watson

"Sommerpenis? Sommer...penis?", hören wir euch staunen.

Ja, Sommerpenis. 🍆

Die Hitzewelle treibt uns nicht nur allen den Schweiß auf die Stirn, sondern dem Personenkreis mit Glied auch ein anschwillendes Organ in die Hose. Den Sommerpenis eben.

Richtig gelesen! Der Penis wird im Sommer größer. Doch das ist weder ein Dauer-Zustand, noch ein medizinisches Wunder, sondern einfach ein ganz normaler Vorgang bei großer Hitze.

Und die Hitzewelle sorgt für so einige Überraschungen:

„Der Penis schwillt lediglich an, er wächst nicht.“

Wolfgang Bühmann, Urologe

Denn auch andere Körperteile, wie die Beine, können im Sommer anschwillen. Hohe Temperaturen sorgen dafür, dass sich die Blutgefässe erweitern. Die Blutzirkulation verlangsamt sich, die Venen verlieren an Elastizität und werden durchlässiger. So kann Flüssigkeit in das umliegende Gewebe gelangen – und das macht sich äußerlich durch eine Schwellung bemerkbar.

Sorgen machen muss man sich nicht, und auch das Sexleben wird vom Phänomen des Sommerpenis höchstens indirekt betroffen: denn die Größenveränderung zeigt sich nur im Ruhezustand.

(gw)

Zum Abkühlen: 10 Wintersportmomente

Hier noch ein bisschen was zum Lachen:

"Du bist einsam? Lass dich einsamen!" 21 miese Tinder-Anmachen

6 Dinge, die Ärzte schon aus den Hintern von Patienten entfernen mussten

Voll realistisch! 22 Leute teilen die schlimmsten Stockfotos ihrer Jobs

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Diese 9 Dadjokes könnten von Phil Dunphy sein!

"Gerstlauer, wie die Gerste und dann auf der Lauer" – So erklären wir unsere Nachnamen

Tausche Hummus gegen Sauerkraut: Unsere 6 kuriosesten eBay-Erlebnisse

#headliner: 11 Jodel-Reime, die so schlecht sind, dass sie schon wieder lustig sind

Alles für Instagram! Diese 17 Szenen beweisen, wie anstrengend Ferien 2018 sind

Sooo sad: 11 Berühmtheiten, die sich auch versprochen haben

Wütende Frau trägt Hochzeitskleid und Messer mit Ketchup – die 31 schlimmsten Stockfotos

10 Photoshop-Fails, die so schlecht sind, dass sie von dir stammen könnten

Worst of Chefkoch: 17 Rezepte, die du nur auf leeren Magen genießen solltest

"Was letzte Preis?" – Bei diesen eBay-Verhandlungen kriegst du die Krise

Diese 11 Fotos mit "Panorama"-Funktion zeigen wahnsinnige Mutanten

Mieser Tag? Keine Sorge, nach diesen 13 Katastrophen-Jodeln fühlst du dich besser

Über diese 9 Schwaben-Spartipps lachen auch Schwaben

"Hast du deinen Vibrator bekommen?" 17 Sprüche, die auch von deiner Mama kommen könnten

"Schaust du noch?" – 15 Witze für wahre Netflix-Junkies

9 Stars, die sich in der Öffentlichkeit heftig blamierten 🤭

Tintenkiller, bitte! 9 Promi-Tattoos, über die selbst dein Tätowierer lacht

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Straßenlärm, laute Nachbarn, Baustellenkrach – ab wann dich Lärm krank macht

Windenergieanlagen machen Lärm, und der sollte nach einer neuen Richtlinie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) durchschnittlich 45 Dezibel tagsüber nicht überschreiten. "Lärm von Windenergieanlagen oberhalb dieses Wertes ist mit schädlichen gesundheitlichen Auswirkungen verbunden", heißt es in dem Bericht. Für die nächtliche Höchstbelastung spricht die WHO keine Empfehlung aus. Dafür gebe es noch nicht genügend aussagefähige Studien.

Für genehmigungspflichtige Anlagen in …

Artikel lesen