Bild: imago stock&people

Wieder Ärger am Hals: Club-Promoter verklagt 21Savage auf richtig viel Geld

10.03.2019, 13:1010.03.2019, 13:24

Das hat nicht lange gedauert! Rapper 21Savage hat schon wieder Ärger am Hals. Wie "AJC" berichtet, hat ein Club-Promoter ein Verfahren gegen ihn neu aufgelegt. Demnach soll es um vertragliche Streitigkeiten wegen eines Auftritts im Jahr 2016 gehen.

Der Promoter, der den Musiker damals für eine Show engagierte, verlangt von dem Rapper 60.000 US-Dollar (rund 53.383 Euro) wegen des Vertragsbruches und 1 Mio. US-Dollar (rund 890.000 Euro) für die ihm draus entstanden "emotionalen Schäden".

Sein Song "Rockstar" – zusammen mit Post Malone:

Der Club-Promoter hatte bereits im Oktober 2016 einen Haftbefehl beantragt, die Angelegenheit aber nicht weiter verfolgt und erst wieder damit begonnen, als Savage21 Anfang Februar diesen Jahres verhaftet wurde.

Der in Großbritannien geborene 26-Jährige war im Südstaat Georgia wegen eines mutmaßlichen Verstoßes gegen Einwanderungsgesetze festgehalten worden.

Nach einer Gerichtsanhörung kam er Mitte März seinen Anwälten zufolge gegen eine Kaution von 100.000 Dollar (88.000 Euro) frei.

Der Vorfall hatte in der US-Promi-Welt für Aufsehen gesorgt.

(hd)

Rap

Alle Storys anzeigen

Getrenntes Rap-Traumpaar Loredana und Mozzik veröffentlicht Musikvideo: Fans haben nur einen Wunsch

Loredana und Mozzik haben eine neue gemeinsame Single herausgebracht und das, obwohl das einstige Rap-Traumpaar seit einigen Wochen wieder getrennte Wege geht. Die beiden waren verheiratet, haben eine gemeinsame Tochter, ließen sich jedoch 2019 scheiden. Hinter den Kulissen soll es im Oktober 2020 dann zur Versöhnung gekommen sein, ein gemeinsames Album mit dem Titel "No rich parents" wurde angekündigt, die erste Singleauskopplung "Rosenkrieg" erschien im Mai.

Doch der Frieden sollte nicht von …

Artikel lesen
Link zum Artikel