Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

6 Fotografen für "World Press Photo" nominiert: Hinter jedem Bild steckt eine starke Story

Die Jury des renommierten Wettbewerbes "World Press Photo" hat an diesem Mittwoch sechs Fotografen für das beste Pressefoto des Jahres nominiert.

Nominiert sind der syrische Fotograf Mohammed Badra – für dieses Werk:

Picture nominated for World Press Photo of the Year at the World Press photo contest shows: A man and a child receive treatment after the suspected gas attack on al-Shifunieh, 25 February 2018.  Mohammed Badra, for European Pressphoto Agency/World Press Photo Handout via REUTERS    NO RESALES. NO ARCHIVES

Ein Mann und ein Kind werden nach dem vermuteten Gasangriff auf al-Shifunieh am 25. Februar 2018 behandelt. Bild: Mohammed Badra, für die Europäische Presseagentur/Weltpressefoto

Auch die Französin Catalina Martin-Chico ist im Rennen:

Picture nominated for World Press Photo of the Year at the World Press photo contest shows: Yorladis is pregnant for the sixth time, after five other pregnancies were terminated during her FARC years. She says she managed to hide the fifth pregnancy from her commander until the sixth month by wearing loose clothes. Yorladis and her partner live in a house in a temporary camp in Colinas.  Catalina Martin-Chico, for Panos/World Press Photo handout via REUTERS   NO RESALES. NO ARCHIVES

Die Brasilianerin Yorladis ist zum sechsten Mal schwanger, nachdem fünf weitere Schwangerschaften in ihren FARC-Jahren abgebrochen wurden. Sie sagt, dass sie es geschafft hat, die fünfte Schwangerschaft bis zum sechsten Monat vor ihrem Kommandanten zu verstecken, indem sie lose Kleidung trug. Yorladis und ihre Partnerin leben in einem Haus in einem Zwischenlager in Colinas. Bild: Catalina Martin-Chico, für Panos/World Press Photo

Der Italiener Marco Gualazzini darf sich ebenfalls Hoffnung machen:

Picture nominated for World Press Photo of the Year at the World Press photo contest shows: An orphaned boy walks past a wall with drawings depicting rocket-propelled grenade launchers, in Bol, Chad October 13, 2018.  Marco Gualazzini, for Contrasto/World Press Photo Handout via REUTERS   NO RESALES. NO ARCHIVES

Ein Waisenjunge geht in Bol, Tschad, Mitte Oktober 2018 an einer Mauer vorbei, die mit Zeichnungen von raketenbetriebenen Granatwerfern versehen ist. Bild: Marco Gualazzini, für Contrasto/World Press Photo

Auch der Australier Chris McGrath ist nominiert:

Picture nominated for World Press Photo of the Year at the World Press photo contest shows: An unidentified man tries to hold back the press on 15 October, 2018, as Saudi investigators arrive at the Saudi Arabian Consulate in Istanbul, Turkey, amid a growing international backlash to the disappearance of journalist Jamal Khashoggi.  Chris McGrath, for Getty Images/World Press Photo handout via REUTERS    NO RESALES. NO ARCHIVES

Ein unbekannter Mann versucht, Medienvertreter am 15. Oktober 2018 aufzuhalten, als saudische Ermittler im saudi-arabischen Konsulat in Istanbul, Türkei, ankommen. Die Aufregung ist Folge einer wachsenden internationalen Empörung aufgrund des Verschwindens des Journalisten Jamal Khashoggi. Wenig später gestand Saudi-Arabien die Tötung des Journalisten. Bild: Chris McGrath, für Getty Images/World Press Photo

Genauso wie der US-Amerikaner John Moore:

Picture nominated for World Press Photo of the Year at the World Press photo contest shows: Yana, from Honduras, cries as her mother Sandra Sanchez is searched by a US Border Patrol agent, in McAllen, Texas, USA, on 12 June, 2018.   John Moore, for Getty Images/World Press Photo handout via REUTERS     NO RESALES. NO ARCHIVES

Mitten in Trumps Bestrebungen, die Kinder von illegalen Einwanderern von ihren Müttern und Vätern zu trennen, bricht die kleine Yana aus Honduras in Tränen aus, als ihre Mutter Sandra Sanchez am 12. Juni 2018 in McAllen, Texas, von einem US-Grenzschutzbeamten durchsucht wird. Bild: John Moore, für Getty Images/World Press Photo

Nicht zu vergessen: der Südafrikaner Brent Stirton, der dieses Bild geschossen hat.

Picture nominated for World Press Photo of the Year at the World Press photo contest shows: Petronella Chigumbura (30), a member of an all-female anti-poaching unit called Akashinga, participates in stealth and concealment training in the Phundundu Wildlife Park, Zimbabwe June 2018.   Brent Stirton, for Getty Images/World Press Photo handout via REUTERS     NO RESALES. NO ARCHIVES

Petronella Chigumbura (30), Mitglied einer rein weiblichen Anti-Wilderer-Einheit namens Akashinga, nimmt im Juni 2018 im Phundundu Wildlife Park, Simbabwe, am Stealth- und Tarnungstraining teil. Bild: Brent Stirton, für Getty Images/World Press Photo

Insgesamt nominierte die Jury 43 Fotografen aus 25 Ländern für Preise in verschiedenen Kategorien. Davon sind rund ein Drittel (32 Prozent) Frauen, 2018 waren es nur zwölf Prozent. Mehr als 4700 Fotografen hatten sich nach Angaben der Stiftung mit fast 80.000 Fotos beworben. Die Sieger werden im April bekannt gegeben.

Für den neuen Preis für die beste Foto-Story des Jahres wurden drei Fotografen für Bilder zur Katastrophe beim Tschadsee, zur Flüchtlingskrise und zum Krieg im Jemen nominiert.

(pb/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Temptation Island: Hat RTL "IBES" und "Love Island" gekreuzt? – das sind die Reaktionen

Herzlich willkommen in Folge Eins. Wir befinden uns irgendwo in Thailand, wo verliebte Paare eine kuschelige Zeit miteinander verbringen sollen. Aber obacht! Nicht miteinander. Wir sind ja schließlich beim RTL (sic!)!

Deshalb werden ganz standesgemäß Männer und Frauen getrennt voneinander in verschiedenen Ressorts untergebracht – und Singles auf sie angesetzt, um einen Keil in die Beziehung zu treiben.

Es kommt, wie es kommen muss: "wilde Parties", "romantischen Abenteuer" und ne' Menge Dates. Das …

Artikel lesen
Link zum Artikel