Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Liebe geht bekanntlich durch den Magen: 7 Rezepte für dein Date

bild: imago

Bis(s) ins Herz!

03.10.18, 15:29

Chantal Stäubli, watson.ch

Du hast deinen Schwarm zum Essen eingeladen und suchst verzweifelt nach Rezepten, mit denen du punkten kannst? Bei diesen sieben Gerichten ist ein guter Eindruck garantiert! 

Käsesticks

Beginnen wir mit einem Gericht, das fast so knackig ist, wie dein Date. 

bild: unspalsh

Zutaten

Zubereitung

  1. Mozzarellakugeln abgießen und in eine kleine Schüssel geben.
  2. Mozzarella mit den Händen zerrupfen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Masse zu kleinen krokettenförmigen Rollen formen, bis sie vollständig aufgebraucht ist.
  4. Ei verquirlen.
  5. Kroketten durch das verquirle Ei und anschließend durch das Paniermehl ziehen.
  6. Einen kleinen Topf mit Rapsöl erhitzen. 
  7. Sobald das Öl Blasen wirft, Mozzarellasticks für 1 Minute ins heiße Öl geben. 

Wintersalat

Ein leichter Salat, damit ihr noch Platz für Schmetterlinge im Bauch habt. (Ba dum tss ...)

Bild: imago stock&people

Zutaten

Dressing

Zubereitung

  1. Für das Dressing alle Zutaten mischen und würzen.
  2. Für die Croûtons Brotwürfel mit etwas Butter goldig anbraten.
  3. Gemüse waschen, in mundgerechte Stücke zupfen oder schneiden.
  4. Pilze portionenweise in heißem Fett kurz anbraten und würzen.
  5. Salat mit der Sauce mischen und Pilze und Croûtons darüberstreuen.

Käsespätzle

Weil so viel Käse schon fast eine Liebeserklärung ist.

Bild: imago stock&people

Zutaten

Zubereitung

  1. Mehl, Eier und Wasser mit dem Handmixer oder mit einem Holzlöffel zu einem glatten, zähen Teig verrühren.
  2. Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen.
  3. Teig durch die Spätzlepresse ins Wasser drücken.
  4. Sobald die Spätzle an der Wasseroberfläche schwimmen, sind sie fertig und können mit dem Schaumlöffel aus dem Wasser gefischt werden.
  5. Spätzle mit etwas Butter in der Pfanne leicht anbraten.
  6. Käse darüberstreuen und gut untermischen. Sobald der Käse zerlaufen ist, sind die Käsespätzl fertig.
  7. Zwiebeln in dünne Ringe schneiden und mit etwas Butter goldbraun anbraten.
  8. Spätzl mit gerösteten Zwiebeln dekorieren.

Spaghetti mit Basilikumpesto

Schon Strolch konnte seine Susi alleine mit einer einzigen Spaghetti zum Kuss verführen. 

Bild: imago stock&people

Zutaten

Zubereitung

  1. Basilikum waschen und abzupfen.
  2. Basilikumblätter mit den Pinienkernen in den Mixer geben und zu einer cremigen Masse verarbeiten.
  3. In eine Schüssel umfüllen und den Parmesan untermischen.
  4. Olivenöl tropfenweise und unter ständigem Rühren unter das Pesto mischen. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
  5. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und darin die Spaghetti kochen.
  6. Die Spaghetti in ein Sieb gießen und mit dem Pesto mischen.

Rotes Curry mit Gemüse

Dieses Gericht ist schnell zubereitet, damit ihr nach dem Essen Zeit für die wichtigen Dinge im Leben habt.

Bild: imago stock&people

Zutaten

Zubereitung

  1. Reis nach Packungsanleitung zubereiten.
  2. Aubergine in kleine Würfel schneiden.
  3. In einem Wok oder einer großen Bratpfanne Kokosnussmilch und Curry Paste zusammen aufkochen.
  4. Gemüse beifügen und für 8-10 Minuten köcheln lassen.

Herz-Pizza

Nichts geht über eine knusprige (herzförmige) Pizza.

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Mehl, Wasser und Ölivenöl zu einem glatten Teig verrühren.
  2. Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zu einem Herz formen und auf ein Backblech legen. 
  3. Mit Tomatensauce bestreichen und mit den Mozzarellakugeln belegen.
  4. Pizza bei 220 Grad für 20 Minuten backen.

Wolfsbarsch (Loup de Mer) in der Salzkruste

Ein aufwendiger Hauptgang, der aber alle Mühe wert ist!

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Fisch waschen und trocken tupfen.
  2. Zwiebel grob hacken und je zwei halbe Scheiben Zitrone, einen Esslöffel Butter und die Thymianzweige in den Fischbauch geben. 
  3. Eiweiss mit Salz vermischen, bis eine durchgehend feuchte Masse entsteht.
  4. Boden eines Kuchenblechs mit Backpapier und mit der Hälfte der Salzmischung belegen.
  5. Fisch darauflegen und mit dem Rest des Salzes zudecken. Andrücken, bis ein geschlossener Salzmantel entsteht.
  6. Den offenen Fischbauch eventuell mit ein bisschen Alufolie abdecken, damit kein Salz hineingelangt.
  7. Fisch im Ofen bei 180 Grad für 60 Minuten backen.
Viel Erfolg! :)

Der Tag – was heute noch wichtig ist:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

In Rumänien wollten sie gegen die Ehe für alle abstimmen – aber keiner ging hin

Na gut, fast keiner: Nur 20,41 Prozent der mehr als 18 Millionen Wahlberechtigten gaben am Samstag und Sonntag ihre Stimme ab, wie das Zentrale Wahlbüro in Bukarest mitteilte. Damit ist das Referendum über ein verschärftes Verbot der gleichgeschlechtlichen Ehe in Rumänien gescheitert. Für die Gültigkeit der Volksbefragung wäre aber eine Beteiligung von 30 Prozent notwendig gewesen.

Die Bürger waren aufgerufen darüber abzustimmen, ob das bereits …

Artikel lesen