Leben

"Sie schüttete ihr Getränk über mich" – 8 Leute berichten von ihren schlimmsten Dates

Chantal Stäubli / watson.ch

Der vermeintliche Traummann entpuppt sich als anhänglicher Kerl, oder das Gegenüber rastet komplett aus – Verabredungen können manchmal ganz schön in die Hose gehen. Wir haben Passanten nach ihren schlimmsten Dates gefragt und die besten Geschichten zusammengetragen.

Dennis, 31

"Vor ein paar Jahren lernte ich eine 30-jährige Frau über Instagram kennen. Wir chatteten etwas miteinander und verabredeten uns dann auf ein paar Drinks. So weit, so gut.

Beim Treffen sagte sie nach gefühlt jedem Satz 'Alter.' 'Ja voll Alter! Bist du sicher Alter? Echt jetzt, Alter?'

Das turnte mich so ab, dass ich nach nur 20 Minuten sagte, es passe für mich nicht. Schnippisch fragte sie mich: 'Warum?!'

Eigentlich wollte ich es ihr nicht sagen, aber sie ließ nicht locker. Ich wurde wütend und sagte zu ihr: 'Weil wir intellektuell nicht auf der selben Ebene sind.'

Sie stand auf und schüttete ihr ganzes Getränk über mich. Irgendwas mit grünem Wodka! Über mein weißes T-Shirt!"

Elena, 29

"Bei meiner neuen Arbeitsstelle ging ich regelmäßig mit einem Mitarbeiter Mittagessen. Wir verstanden uns ziemlich gut und verabredeten uns dann irgendwann zum Abendessen.

Als er etwas angetrunken war, erzählte er mir von seiner Ex-Freundin. Und das so lange, bis er Tränen in den Augen hatte.

Ein paar Wochen später war er dann wieder mit ihr zusammen und bedankte sich bei mir, ihm habe diese Verabredung die Augen geöffnet."

Mimi, 25

"An einem Geburtstag machte eine Freundin mich mit einem hübschen Mann bekannt. Wir tauschten die Nummern aus und verabredeten uns.

Wir gingen in eine Bar, die nur noch einen freien Tisch hatte, der aber in zwanzig Minuten reserviert war. Er redete nur von seinen Autos und wie viele Häuser seine Eltern besäßen. So wie ein richtiger Schnösel. Ich erhoffte mir innerlich, dass die Gäste bald kommen und ich dann endlich gehen kann.

Nach den zwanzig Minuten, die sich für mich wie eine Ewigkeit anfühlten, fragte er mich, ob wir noch weiter ziehen wollen. Ich verneinte und sagte, dass ich am nächsten Tag fit sein müsse.

Da er im gleichen Dorf wohnt, musste ich noch dreißig Minuten mit ihm Zugfahren. Es war der reinste Horror! "

Marina, 25

"Ich traf mich seit langer Zeit wieder einmal mit einem ehemaligen Klassenkameraden. Wir hatten uns per Zufall wieder getroffen und anschließend viel miteinander geschrieben. Beim Treffen war es deshalb auch überhaupt nicht angespannt und wir verstanden uns wirklich gut.

Jedoch wurde er mit der Zeit richtig anhänglich und hatte irgendwie das Gefühl, wir wären bereits ein Paar.

Er wollte bereits schon gemeinsam Ferien planen und mir seine Familie vorstellen. Das ging mir alles viel zu schnell und ich wollte nur noch flüchten."

Yvonne, 41

"Oh, mein schlimmstes Date aller Zeiten ist schon etwas länger her. Ich war circa 25 Jahre alt und bei meiner Verabredung daheim zum Essen eingeladen. 

Wir verstanden uns gut, jedoch war sein Essen trotz Bemühungen wirklich ungenießbar. Ich kriegte keinen Bissen herunter. Ich musste ihm also irgendwie mitteilen, dass mir sein Essen nicht schmeckte.

Er nahm es mit Humor und wir gingen auf den Balkon. Dort küsste er mich. Aber ich musste sofort unterbrechen. Er schmeckte natürlich immer noch nach dem misslungenen Essen, dessen Geruch ich nicht aushielt. Ich wollte nur noch nach Hause!"

Jenny, 26

"Ich verabredete mich mit einem alten Schulkameraden. Kurz vor dem Treffen fragte er mich, ob sein Kollege auch mitkommen könnte. Ich willigte ein. 

Wir hatten gute Gespräche, bis er anfing mich über meine beste Freundin auszufragen.

Er war vermutlich mehr interessiert an ihr und erhoffte sich, dass ich sie auch mit ans Date nehmen würde, wenn er jemand dabei hat. Das fand ich etwas geschmacklos."

Milan, 27

"Beim Ausgehen lernte ich eine sympathische junge Frau kennen. Wir tauschten unsere Nummern aus und arrangierten ein Treffen. 

Einen Tag zuvor ging ich mit meinen Kumpels aus. Nach der durchzechten Nacht folgte am nächsten Tag der Kater.

Ich wollte die Verabredung aber auf keinen Fall verschieben. Ich dachte mir, am Abend würde es mir bestimmt besser gehen.

Als wir uns dann im Restaurant trafen, wurde es mir nur schon wegen des Geruchs des Essens übel. 

Ich hatte zwar keinen Hunger, aber bestellen musste ich ja trotzdem was. Als ich dann mein Essen erhielt und zwei Bissen davon probiert hatte, musste ich sofort zur Toilette rennen und mich erbrechen. Das war mir wirklich unendlich peinlich."

Antonio, 25

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy

"Ich verabredete mich mit einer Frau, die ich auf Tinder kennengelernt hatte. Natürlich hatte ich im Vorhinein nicht abgeklärt, wie groß sie ist. Ein Fehler!

Denn sie war mindestens zwei Köpfe größer als ich. Schon die Begrüßung war ultra komisch. Sie musste sich zu mir runter bücken, um mir ein Küsschen zu geben. Danach liefen wir zu einer Bar und sie versuchte sich etwas kleiner zu machen, in dem sie beim Gehen in die Knie ging. Das sah wirklich witzig aus. 

Es wurde danach natürlich nichts aus uns. Eins habe ich dafür gelernt: Beim Online-Dating immer nach der Größe zu fragen."

Welche schlimmen Erfahrungen hast du bei einem Date schon gemacht?

Oder diese Gedanken gehabt?

abspielen

Video: Marius Notter, Yasmin Polat, Lia Haubner

Richtig schlimme Dates hat auch die Jodel-Community:

Das könnte dich auch interessieren:

Amthor führt bei Lanz alle hinters Licht – jetzt will er Teile des Rezo-Videos liefern

Link zum Artikel

Torwart-Zoff: Hoeneß hat mit einer Sache recht – doch er wird dem FC Bayern schaden

Link zum Artikel

Dagmar Michalsky wurde mit 58 schwanger – bei Lanz spricht sie von "neun Monaten Horror"

Link zum Artikel

Wolfgang Joop über Heidi Klums Ehe: "Hat sich mit jedem Mann verändert"

Link zum Artikel

Lena rappt über Sex mit sich selbst bei "Gemischtes Hack"

Link zum Artikel

Diese Szenen zeigen: Nicht mal die Experten sind von der Hartz-IV-Show "Zahltag" überzeugt

Link zum Artikel

Barça-Keeper vor Linie: Wieso der VAR bei größter BVB-Chance nicht eingriff

Link zum Artikel

"Steh auf" – Rammstein-Sänger verstört Fans mit Video

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

"Hart aber Fair": Altmaier warnt vor "Klimapolizei" – und wird von Aktivistin verspottet

Link zum Artikel

Nach Höcke: ZDF will auch künftig über das berichten, was "AfD nicht gerne im Fokus sieht"

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg: Favre merkt nicht, dass Mikro schon an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kinder im Dauerstress: Warum die Kindheit mit dem Kita-Besuch aufhört

Ilona Böhnke ist Erzieherin in Dortmund. In ihrer 40-jährigen Laufbahn hat sie eine wichtige Beobachtung gemacht: Kinder verbringen immer mehr Zeit in Kitas, deren Alltag ist durchgetaktet. Dass Spielen nach Stundenplan und das ständige Zusammensein in der Gruppe auch Arbeit für die Kinder bedeutet, wissen viele Erwachsene nicht. Böhnke warnt nun vor möglichen Folgen.

Morgens Mathe, dann Bildungsbereich Natur bis mittags. Nach der Mittagspause Entspannung, vielleicht noch eine Runde Malen oder Singkreis und dann noch Turnen, bis es wieder nach Hause geht.

Was auf den ersten Blick wie der Alltag von mindestens einem Grundschüler wirkt, ist tatsächlich ein ganz normaler Tag für ein Klein- oder Vorschulkind in der Kita. Zeit für freies Spielen? Bleibt da eigentlich gar nicht.

Viele der Probleme, die in deutschen Kitas vorherrschen, sind zwar immer noch nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel