Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Dieses Gefühl, wenn du nach dem shoppen bei H&M nur noch Wasser und Salat zu dir nehmen willst, weil dir mal wieder nichts gepasst hat.  Bild: Getty Images/Montage:Watson

H&M ändert in Großbritannien die Größen – aber was ist mit Deutschland?

Weil sich immer mehr Frauen über falsch gekennzeichnete Konfektionsgrößen beschwert hatten, hat H&M nun in einer Pressemitteilung angekündigt, die Größen in Großbritannien zu ändern. Das berichtet die  "Teen Vogue"

Warum ausgerechnet jetzt? 

Die Diskussion darüber, ob Konfektionsgrößen bei Kleidung, die wir bei Modeketten kaufen können, der Realität entspricht, ist ein Dauerbrenner. 

Doch mit diesem Post lenkte eine Frau die Aufmerksamkeit auf H&M: 

Auf dem Bild aus der H&M-Umkleidekabine zeigt sich die Britin Rebecca Parker, wie sie versucht, in eine Jeans mit der Größe 14 hineinzukommen, was einer europäischen Kleidergröße 40 entspricht. (Für alle, die mit Konfektionsgrößen nichts anfangen können, an dieser Stelle der Hinweis: Das ist eine Kleidergröße von sehr vielen Frauen!!!). 

Das Problem lässt sich auf den ersten Blick erkennen:

Parker bekommt die Hose nicht einmal richtig über ihre Wade. Im Post schreibt sie, dass 14 ihre normale Konfektionsgröße sei. 

Auch Gunda ist genervt von der Diskussion um weibliche Körper: 

Auf Facebook schrieb sie, dass sie sehr stolz auf ihren Körper sei, 

"aber als ich eure Jeans probiert habe, war ich verärgert und frustriert. Diese Jeans ist eindeutig nicht für eine Frau mit meiner Figur gemacht. (...). Warum ist es für eine Marke in Ordnung, Kleidung mit einer Größe auszuzeichnen, die sie eindeutig nicht hat"

Rebecca Barker 

Eine andere Kette wirbt übrigens gerade mit diesem Model: 

Eine Erfahrung, die nicht nur Parker gemacht hat:

Auch auf Twitter teilte sie ihre Empörung mit: 

Modisch mehr auf der Höhe der Zeit: Trudeau, wie er Socken trägt:

Was passiert jetzt?

Wie ein H&M-Sprecher der "Teen Vogue" sagte, würden die Konfektionsgrößen in Großbritannien angepasst. Das Unternehmen begründet die bisherigen Unterschiede damit, dass die Umrechnung von europäischen in britische Größen und die damit einhergehende falsche Auszeichnung schuld seien. Dieser "Rechenfehler" soll nun angepasst werden. Konkret soll das heißen: 

Umfrage

Findest du, dass die Kleidergrößen in Deutschland auch unterschiedlich groß ausfallen?

  • Abstimmen

3,739 Votes zu: Findest du, dass die Kleidergrößen in Deutschland auch unterschiedlich groß ausfallen?

  • 34%Ja. Ich finde nie etwas bei H&M.
  • 43%Wenn ich fünf Teile bei H&M kaufe, dann hat jedes eine andere Größe.
  • 5%Die Größen sind bei H&M das kleinste Problem.
  • 12%Ist mir egal. Ich gehe nicht bei H&M einkaufen.
  • 6%Nein. Ich habe immer die selbe Kleidergröße.

Was heißt das für mich? 

Erst einmal gar nichts. H&M hat nicht angekündigt, die Größen in anderen Ländern anzupassen. 

Falls du dennoch, wie andere Menschen übrigens auch, das Gefühl hast, dass die Kleidergrößen bei jeder deiner Shoppingtouren eine andere sind, dann muss das auch hier nicht zwingend an dir liegen. Denn: In Deutschland sind die Größentabellen "kann"-Vorschriften, aber keine "muss"-Regeln für die Hersteller, wie das "Hohenstein Institut" in einer Pressemitteilung erklärt. Das heißt: Die Größentabellen sind für die Modeketten nur eine Orientierung. Daran halten müssen sie sich aber nicht. 

Aber was haben die Hersteller davon, wenn die Größen unterschiedlich ausfallen? 

Hast du das Gefühl, dass H&M seine Größen ändern müsste? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare!

Mit watson bist du immer gut gekleidet:

Dieses Model zeigt ihre Speckröllchen und wird vom Internet gefeiert ❤️

Link zum Artikel

Fisch-Schlappen sind schon jetzt der ekligste Sommertrend des Jahres

Link zum Artikel

Forget Schuluniform! Weil ihnen zu heiß ist, tragen diese Jungs Rock

Link zum Artikel

Keine Pizza, dafür Himmel und Hölle: Die Outfits bei der Met Gala 2018

Link zum Artikel

5 Dinge, die ein Knast und "Germany's Next Topmodel" gemeinsam haben

Link zum Artikel

Warum ich das mit der "Body Positivity" nicht mehr hören kann

Link zum Artikel

Supreme bringt neue Kollektion raus – ein Madonna-Shirt ist auch dabei 👀

Link zum Artikel

Das Internet liebt dieses Plus-Size-Bikini-Model – zu Recht! 

Link zum Artikel

Warum die Modebranche diesen syrischen Flüchtling feiert

Link zum Artikel

Jetzt feiern Fashion-Magazine schwarze Frauen auf dem Cover (Endlich!)

Link zum Artikel

"Als ein Fotograf mich begrapschte" – Model Teddy Quinlivan über sexuelle Belästigung

Link zum Artikel

Drohnen statt Frauen – Fashion-Shows in Saudi-Arabien sehen aus wie ein Horrorfilm-Set

Link zum Artikel

Endlich! 2018 begreift die Mode- und Beautywelt, dass "nude" nicht nur beige ist

Link zum Artikel

Frau trägt diesen Herbst wieder weiße Boots – yay oder nay?

Link zum Artikel

#upsidedownbikini: Bist du bereit für den neuesten Bademoden-Trend? 

Link zum Artikel

Das GNTM-Finale ist entschieden, und das Internet war wieder gnadenlos

Link zum Artikel

Es kann nur Eine werden... Meeedchen, Toni ist Topmodel!!!

Link zum Artikel

Hallo Erfinder, kümmert euch mal um diese 7 nervigen Beauty-Probleme!

Link zum Artikel

Helene Fischer ist nicht "nuttig"! Hört endlich auf, Frauen wegen Klamotten zu shamen

Link zum Artikel

Ein weltweites Zeichen: San Francisco verbietet den Pelz-Verkauf 

Link zum Artikel

Wenn du 7 dieser 21 Trends kennst, bist du Profi auf Millennial-Hochzeiten

Link zum Artikel

H&M ändert in Großbritannien die Größen – aber was ist mit Deutschland?

Link zum Artikel

Burberry vernichtet Luxuskram für 32 Millionen Euro – um den Markenwert zu schützen

Link zum Artikel

Bushido "gönnt sich" eine eigene Radioshow – so kannst du sie hören 

Link zum Artikel

Das sind die 5 beklopptesten Beauty-Trends der vergangenen Jahre

Link zum Artikel

Der hässlichste Schuh der Welt ist jetzt der allerhässlichste Schuh der Welt 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Erklären Sie mir das, Frau Rowling! Die 11 größten Handlungslücken in "Harry Potter"

Hey, Potter-Fans: Wir müssen mal reden.

Als 2007 "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes", der siebte und letzte Teil der Potter-Saga, erschien, pilgerte gefühlt die ganze Welt in den nächsten Buchladen. Es sollte sich lohnen: Denn Joanne K. Rowling schaffte es, dieses Monstrum einer Buchreihe mit zahlreichen Handlungssträngen sinnvoll abzuschließen, sodass kein Leser am Ende das Gefühl hatte, gar nicht mehr zu raffen, was im Laufe der letzten mehreren hundert Seiten eigentlich so …

Artikel lesen
Link zum Artikel