Leben
Bild

fox news

Rapper Nipsey Hussle wurde ermordet – "Fox News"-Moderatorin macht sich über ihn lustig

Erst vergangenen Donnerstag war die Beerdigung von Nipsey Hussle in Los Angeles, USA – der Rapper wurde am 31. März erschossen. Nun schlägt die Reaktion der rechts-konservativen Moderatorin Laura Ingraham auf Hussles Andacht Wellen: Die nutzte das traurige Ereignis nämlich, um sich über den Rapper lustig zu machen.

Mehr noch: Das Video, das sie in ihrer Show "The Ingraham Angle" im US-Sender "Fox News" einblendet, zeigt nicht einmal Hussle, sondern einen anderer Rapper. Bei ihrer respektlosen Aktion hat sich Ingraham offenbar nicht einmal die Mühe gemacht, sich genauer zu informieren, wer Hussle überhaupt ist.

Ingraham macht sich über Hussle lustig – und zeigt das Foto eines anderen Rappers

Bezugnehmend auf die Beerdigung am Donnerstag sagte Ingraham in ihrer Show: "Gestern gingen Tausende von Menschen auf die Straße, um sich von Rapper Nipsey Hussle zu verabschieden. Dieser besonders nette Künstler hat einen Song veröffentlicht mit dem Titel: 'FDT' – F Donald Trump." Währenddessen wurde im Hintergrund ein Bild des Rappers YG eingeblendet.

Weiterhin hetzt die Moderatorin über den besonders "kreativen Refrain": Ob dieser vielleicht mit der hohen Arbeitslosenquote von Afroamerikanern zusammenhinge?

Auf Twitter empören sich die User über Ingraham

Auf Twitter empören sich die User über das Verhalten der Moderatorin. So schreibt eine Nutzerin zum Beispiel: "Hier ist Laura Ingraham, während sie sich über das Opfer einer Mords lustig macht, nur Stunden, nachdem er beerdigt wurde. Der Grund: Vor drei Jahren hat er mal Trump kritisiert. (Außerdem ist der Mann, der in dem gezeigten Video-Clip rappt, YG, nicht Nipsey Hussle). Schande!"

"Fox News" hat sich zu den unangebrachten Kommentaren der Moderatorin bisher noch nicht geäußert.

(ak)

So wurde US-Rapper XXXTentacion berühmt

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Diese Bitch": Bushido beleidigt Shirin David – das steckt dahinter

Um Bushido war es eine Zeit lang relativ ruhig. Doch in letzter Zeit scheint der Berliner Rapper wieder Lust auf Pöbeln zu haben. Seine neueste Zielscheibe: Shirin David, ihrerseits Youtuberin und seit einiger Zeit ebenfalls Rapperin.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag erschien der Song "2003". Der ist von Juri, einem Rapper aus Kassel. Zu Gast ist dabei Bushido – und der nutzt die Gelegenheit direkt, um einige verbale Seitenhiebe zu verteilen.

So geht er unter anderem auch seinen Erzfeind …

Artikel lesen
Link zum Artikel