Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Kölner Fans wollten ein Autogramm von Rapper Xatar – doch dann griff die Polizei ein

09.08.18, 21:40

Eine Autogrammstunde des Rappers Xatar in Köln hat einen Polizeieinsatz ausgelöst, weil eine Massenpanik befürchtet wurde. Der Rapper sei am Donnerstag durch den Hinterausgang des Einkaufszentrums Köln Arcaden verschwunden und danach von den Fans noch gesucht worden, sagte ein Sprecher der Kölner Polizei am Abend. 

"Die Fans haben in dem Einkaufszentrum und dem Parkhaus hinter jede Tür geguckt."

Polizei Köln

Die Polizei habe sie zurückholen müssen. Es seien Platzverweise erteilt worden. Einige der Jugendlichen hätten diese allerdings nicht befolgt und seien in Gewahrsam genommen worden.

Wie viele Fans zu der Autogrammstunde des Bonner Rappers kamen, blieb zunächst unklar, so der Sprecher. Es seien aber so viele gewesen, dass eine Panik vor der Bühne befürchtet wurde und der Sicherheitsdienst deshalb die Polizei rief. Verletzte gab es nicht. Die Polizei war mit 25 Streifenwagen und mehr als 50 Beamten im Einsatz.

(czn/dpa)

Mehr Rap:

10 Hits von Kanye West, bevor er auf Twitter durchdrehte 

Großrazzia bei der 187 Strassenbande wegen Drogen und Waffen 

Frauenrap = Schwesta Ewa? Dann schau dir mal diese Rapperinnen an 

Exklusiv: Der jüdische Rapper Ben Salomo verkündet das Ende von "Rap am Mittwoch"

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

11 Britney-Momente, die dir zeigen, wie alt du schon bist 😱

Ok gut – in Amerika. Dort kam die Single im Oktober 1998 in die Läden. Dann ging alles ganz schnell: Im Januar 1999 folgte das gleichnamige Debütalbum und der Rest ist Geschichte.

Nun, 20 Jahre später, ist die Sängerin endlich mal wieder auf Deutschland-Tour (einmal in Berlin, einmal in Mönchengladbach) und wir erinnern uns an Britney-Momente, die Ewigkeiten her sind: 

Mit diesem Foto auf dem Cover der US-Ausgabe des "Rolling Stone" sorgte Britney für ihren ersten Skandal. Die damals erst 17 …

Artikel lesen