Leben
LOS ANGELES, CALIFORNIA - OCTOBER 30: (L-R) Kim Porter, Christian Casey Combs, Quincy Brown, Sean

P.Diddy und Quincy   Bild: Getty Images North America

Kim Porter ist tot – jetzt sprechen ihr Ex Diddy und Sohn Quincy

Vor wenigen Tagen ist Kim Porter, die Ex-Freundin von US-Rapper Sean "Diddy" Combs, überraschend gestorben. Am Donnerstag wurde sie leblos in ihrem Haus in Los Angeles vorgefunden. Auf Instagram melden sich jetzt mit einem emotionalen Post Rapper Diddy und ihr Sohn Quincy Brown zu Wort.

Diddy schreibt:

"In den letzten drei Tagen habe ich versucht, aus diesem Albtraum aufzuwachen, aber ich bin es einfach nicht. Ich weiß nicht, was ich ohne dich machen soll, Baby. Ich vermisse dich so sehr. Wir waren mehr als Freunde, sogar mehr als Seelenverwandte."

Die beiden hatten sich 2007 getrennt. Seit 1994 führten sie eine dauerhafte On-Off-Beziehung. Aus dieser ging ein 20-jähriger Sohn und die elf Jahre alte Zwillingstöchter hervor.

Ihr ältester Sohn Quincy steht unter Schock:

"Ich bin am Boden zerstört. Das Einzige, das jetzt Sinn macht, ist, dass du einfach zu gut für diese verrückte Welt warst. Ich liebe dich so sehr, Mama."

Der Sohn des Musikproduzenten Al B. Sure postete dazu ein Bild von seiner Mutter und ihm sowie den Halbgeschwistern Jessie und D'Lila.

Die Todesursache steht immer noch nicht fest. Wie das US-Portal "TMZ" berichtet, soll Porter schon länger Symptome einer Lungenentzündung gehabt haben.

Augenblicke – Bilder aus aller Welt

"Missy Elliott's funky white sister in the house"

abspielen

Video: watson/watson.ch, angelina graf, marius notter

Das könnte dich auch interessieren:

Zuschauer stellt Höcke NPD-Frage – bei seiner Antwort schmunzelt er

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

Erzieherin: "Was viele Kollegen in Kitas tun, ist eigentlich Kindesmisshandlung"

Link zum Artikel

ZDF-"Fernsehgarten": Jetzt ist klar, was hinter Mockridges Skandal-Auftritt stecken soll

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Nach Tod von Ingo Kantorek: RTL 2 schneidet einige Szenen aus "Köln 50667"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

Sané-Ersatz: Warum der FC Bayern mit Perisic alles richtig gemacht hat

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

Greta Thunberg liest auf dem Segelboot "Still" – was das über sie aussagt

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel

PR-Desaster Sané: Ex-Bayern-Coach Hitzfeld kritisiert die Bosse

Link zum Artikel

Coutinho verrät seine Lieblingsposition – und bringt die Bayern damit in ein Dilemma

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

Jede Menge Regelverstöße bei "Promi Big Brother" – doch der Sender ahndet das nicht

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Zeit zu rebellieren": Greta Thunberg hat jetzt einen Song mit The 1975

Greta Thunberg hat ihr musikalisches Debüt gegeben. In einem neuen Song der Band The 1975 werden Teile einer Rede, in der sie zu zivilem Ungehorsam aufruft, verwendet.

Der Monolog der Klimaaktivistin liegt auf einem minimalistischen Klavierbett. Greta Thunberg sagt darin:

Aber sie gibt auch Einblicke in die Hoffnung und mahnt:

"The 1975" ist der erste Vorgeschmack auf "Notes on a conditional form" vom kommenden Album.

(hd)

Artikel lesen
Link zum Artikel