Leben
Bild

Bild: instagram

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Sie ist eine der aktuell erfolgreichsten Schweizer Künstlerinnen. Laut Medienberichten wurde sie nun aber verhaftet. Die Luzerner Polizei hat die 24-jährige Loredana Zefi Dienstagabend in ihrem Wohnsitz in der Stadt Luzern festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft habe eine Untersuchung wegen Verdachts auf Betrug eingeleitet, sagt Sprecher Simon Kopp gegenüber "20 Minuten". Zefi soll gemeinsam mit ihrem Bruder ein Walliser Paar um insgesamt rund 789.790 Euro erleichtert haben.

Was wird Loredana vorgeworfen?

Die Geschädigte, P. Z., habe im Jahr 2017 erstmals Kontakt mit Loredanas Bruder aufgenommen. Sie soll ihn übers Internet kennengelernt haben, er soll einen falschen Namen angegeben haben. Im Verlauf der nächsten Monate soll er das Vertrauen von Z. erlangt haben und die Walliserin immer wieder um Geld gebeten haben – unter anderem für seine angeblich kranke Mutter. Dabei soll er versprochen haben, bis Ende 2017 das Geld zurückzuzahlen. Das soll allerdings nicht passiert sein.

Loredana pflegt ihr Gangster-Image auch auf Instagram.

Das Ehepaar Z. reichte dann im Frühling 2018 bei der Brigger Polizei Strafanzeige ein. Die Anzeige gegen Loredanas Bruder wurde aber fallen gelassen. Mit der Begründung: Die Zahlungen seien freiwillig erfolgt. Zudem habe die Walliserin die grundlegendsten Vorsichtsmaßnahmen missachtet.

Später soll sich laut "20 Minuten" eine gewisse Anna Landmann eingeschaltet haben. Sie sei Anwältin und wolle dem Ehepaar Z. helfen, das Geld zurückzuholen. Bei Landmann habe es sich allerdings um Loredana gehandelt. Für die angebliche Rechtshilfe soll sie immer wieder Geld verlangt haben. Das Ehepaar sagt, dass Loredana ihnen insgesamt 614.000 Euro abgezockt habe. Zusammen mit dem Geld, das Loredanas Bruder zuvor ergaunert haben soll, ergibt dies einen Schaden von insgesamt rund 789.790 Euro

Laut Staatsanwaltschaft habe eine Befragung noch nicht stattgefunden. Für die Rapperin gilt die Unschuldsvermutung.

(jaw)

6 weitere Rap-Schwestern

So wurde US-Rapper XXXTentacion berühmt

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wegen Hitlergruß: Finch Asozial zerlegt Neonazi-Fan bei Konzert

In einer großen Menge nicht auffallen und einfach untergehen? Darauf hatte wohl ein Fan von Rapper Finch Asozial gehofft. Bei einem Konzert in Erfurt hatte ein Mann den Hitler-Gruß gezeigt. Dem Rapper gefiel das gar nicht und ließ seinen Fan aus dem Saal schmeißen – aber nicht still und heimlich.

Unter Applaus des Publikums ging es weiter:

Finch weiter:

(hd)

Artikel lesen
Link zum Artikel