Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Michael Jackson bei einem Konzert im nigerianischen Lagos. Bild: imago stock&people

Die "Leaving Neverland"-Doku über Michael Jackson hat schon jetzt Konsequenzen

Das Ansehen von Michael Jackson, dem King of Pop, hat in den vergangenen Monaten wegen der HBO-Dokumentation "Leaving Neverland" stark gelitten. Der Fall hat Konsequenzen.

"Dieser Moment übersteigt Michael Jackson. Er ist viel wichtiger als eine einzelne Person." Das sagte der vielleicht größte TV-Star der USA, Oprah Winfrey, als sie die beiden Protagonisten der Missbrauchs-Dokumentation "Leaving Neverland" Wade Robson und James Safechuck interviewte.

Zuvor hatten die Nachlassverwalter von Michael Jackson und die Fans des King of Pop heftig gegen die zweiteilige Dokumentation gewettert und deren Machern und den vermeintlichen Opfern vorgeworfen, die Sendung nur aus Geltungsdrang und Geldgier produziert zu haben.

Oprah Winfrey interviewt die Opfer nach dem ersten Teil der "Leaving Neverland"-Doku:

abspielen

Video: YouTube/PINK CHANNEL

In dem zweiteiligen Film berichten der heute 36-jährige Robson und der 41-jährige Safechuck auf eindrückliche Weise, wie Jackson die damaligen Jungen missbraucht haben und darüber hinaus ein Alarmsystem entwickelt haben soll. Den Jungen soll immer genügend Zeit geblieben sein, sich anzuziehen, sobald sich andere näherten. Besonders verstörend wirkte die Erzählung einer Schein-Hochzeitszeremonie zwischen dem damals neunjährigen Safechuck und Jackson. Safechuck erklärte, dass er einen kleinen Ring als Symbol für "ihre unsterbliche Liebe" sowie eine Hochzeitsurkunde erhalten habe.

Die Missbrauchsvorwürfe gegen Jackson sind nicht neu, bereits 1993 erhob der Vater von Jordan Chandler Vorwürfe, Jackson habe seinen Sohn sexuell missbraucht. Man einigte sich schließlich außergerichtlich, die Chandlers erhielten eine Abfindung von 22 Millionen US-Dollar. Jackson-Verteidiger warfen den Anklägern stets Geldgier vor und beteuerten die Unschuld des "King of Pop". Doch nach der Eindrücklichkeit der Schilderungen Robsons und Safechucks fängt die Öffentlichkeit langsam an, genauer hinzuschauen.

"Leaving Neverland" wurde am 3. und 4. März auf HBO ausgestrahlt. Und seitdem ist bereits einiges passiert.

"Leaving Neverland": Reaktionen auf Missbrauchsdoku

abspielen

Video: watson/teamwatson

4 Konsequenzen hat die Skandal-Doku bereits jetzt:

Simpsons-Macher streichen Michael-Jackson-Folge

Die Macher der "Simpsons" wollen eine Episode nicht mehr ausstrahlen, in der die Stimme von Jackson zu hören ist. "Es fühlt sich ganz klar so an, als sei es das einzig Richtige", sagte der ausführende Produzent James L. Brooks dem "Wall Street Journal". Die erste Folge der dritten Staffel "Die Geburtstagsüberraschung" (Originaltitel: "Stark Raving Dad") soll demnach nicht mehr im Fernsehen wiederholt und von Streamingplattformen entfernt werden.

In der 1991 erstmalig ausgestrahlten Episode trifft Homer Simpson in einer psychiatrischen Klinik auf den Patienten Leon Kompowsky, der vorgibt, Michael Jackson zu sein. Jackson lieh als ein großer Fan der Serie der Figur damals seine Stimme.

Um diese Folge geht es:

abspielen

Video: YouTube/The Guy

Radio-Stationen spielen Songs nicht mehr

Weltweit haben immer mehr Radio-Sender aufgehört die beliebten Songs von Michael Jackson zu spielen.

Was ist mit den deutschen Sendern?

Die deutschen Radio-Stationen wollen Jackson erst einmal im Sortiment belassen. Der "Spiegel" fragte bei mehreren Sender-Gruppen nach, ob sie den King of Pop weiterhin spielen werden. Der Tenor: Solange es durch die Dokumentation nicht zu einer neuen juristischen Bewertung komme, bleibe Michael Jackson weiterhin im Programm.

Jackson-Songs werden weniger gespielt

Wie das "Billboard-Magazine" berichtet, wurden vom 3. bis 5. März (in dieser Zeit wurde "Leaving Neverland" ausgestrahlt), die Songs von Michael Jackson 5.200 Mal in den Radio-Station der USA gespielt. Das sind rund 13 Prozent weniger als in der Woche zuvor (6.000 Plays zwischen dem 24. und 26. Februar).

Die Los Angeles Lakers verbannen Jackson aus der Halle

Im Staples Center, der Spielstätte der Los Angeles Lakers, wurden die Zuschauer bisher damit bespaßt, dass Fans im Publikum mit einer "Air Band Cam" zu Michael Jacksons "Beat It" tanzten. Wie ESPN-Reporter Dave McMenamin auf Twitter berichtet, haben die Lakers den Song aus dem Sortiment genommen. Stattdessen sollen ein Nirvana-Song und "Johnny B. Goode" von Chuck Berry laufen. Doch auch diese Wahl scheint nicht besonders glücklich. Chuck Berry wurde 1959 zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt, weil er eine 14-Jährige von einem Bundesstaat in den anderen brachte. Beweggrund seien – wie es in der Urteilsverkündung hieß – "unmoralische Zwecke" gewesen. 30 Jahre später bekam Berry eine Strafe auf Bewährung, weil er in seinem Restaurant Kameras auf der Frauen-Toilette installierte und die Aufnahmen mit nach Hause nahm.

(tl/mit dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Militärdienst für die Jungs von BTS – das denken die K-Popstars darüber

Link zum Artikel

Politiker-Lügen, Manager-Boni: Wir leben in einer schamlosen Zeit

Link zum Artikel

Sri Lanka: Einheimische Islamisten sollen die Anschläge verübt haben

Link zum Artikel

Exklusiv: 5 unangenehme Fragen an einen White Walker

Link zum Artikel

Defekte Displays – Samsung verschiebt weltweiten Verkaufsstart des Galaxy Fold

Link zum Artikel

Diesen ekligen Sitznachbarn im Flugzeug will keiner haben

Link zum Artikel

Wie Hartz IV meine Familie verändert hat

Link zum Artikel

Trotz Verbots: Polnische Gemeinde verbrennt wieder antisemitische "Judaspuppe"

Link zum Artikel

Der Cast von "Avengers: Endgame" hat das beste Musik-Remake des Jahres herausgebracht

Link zum Artikel

Getötete Journalistin in Nordirland: Militante Gruppe veröffentlicht Bekennerschreiben

Link zum Artikel

Dieses Rätsel ist so einfach, du wirst es niemals zugeben, wenn du es nicht lösen kannst

Link zum Artikel

E-Auto als Klimasünder? Neue Tesla-Studie sorgt für Wut – weil sie Mängel aufweist

Link zum Artikel

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

PAOK Saloniki wird erstmals seit 34 Jahren Meister – und die Ultras drehen völlig ab

Link zum Artikel

FPÖ provoziert mit "Ratten-Gedicht" über Geflüchtete – Kanzler Kurz: "abscheulich"

Link zum Artikel

Sex-Szene bei "Game of Thrones" – die Fans flippen aus

Link zum Artikel

Erdbeben auf den Philippinen: Hier stürzt ein Hochhaus-Pool auf die Straße

Link zum Artikel

Sie eiferte Steve Jobs nach – und wurde zur größten Betrügerin im Silicon Valley

Link zum Artikel

Sri Lanka: Zahl der Todesopfer steigt auf 310 – Hinweise auf "Vergeltung" für Christchurch

Link zum Artikel

Journalistin macht sich über Enissa Amani lustig – deren Fans starten eine Insta-Hetzjagd

Link zum Artikel

An Hitlers Geburtstag legt die Schweiz die Nazi-Elf aufs Kreuz

Link zum Artikel

Böhmermann macht aus "GoT" die "Game of Shows" – mit Gottschalk und LeFloid

Link zum Artikel

Influencerin geht in Neuseeland baden – und wird dafür abgestraft

Link zum Artikel

Ukraine-Wahl: Komiker Selenskyj neuer Präsident

Link zum Artikel

"Game of Thrones": Ein beliebter Charakter lebt noch

Link zum Artikel

So instrumentalisieren rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke

Link zum Artikel

Diese Iranerin zog ihr Kopftuch aus und muss jetzt ein Jahr ins Gefängnis

Link zum Artikel

Hartz-IV-Sanktionen in der Schulzeit: "Ich lebte von 30 Euro im Monat"

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

Bei der Hillsborough-Tragödie sterben 96 Fans – und werden dafür beschuldigt

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 7 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Link zum Artikel

Weil Erdogan kam, drang die Polizei in das Büro dieses Abgeordneten ein – jetzt klagt er

Link zum Artikel

"Junge Mädchen werden hier kaputtgefickt" – Ex-Prostituierte will Sexkaufverbot erreichen

Link zum Artikel

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️

Link zum Artikel

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Link zum Artikel

Die coolste Socke gehört auf den "GoT"-Thron! #TeamTyrion

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ich sah die verstörenden Szenen der Jackson-Doku – und will trotzdem, dass ihr sie schaut

Mein Freundeskreis ist voll von Michael-Jackson-Fans. Und keiner von ihnen will die umstrittene „Leaving Neverland“-Dokumentation ansehen, die ProSieben am Samstagabend ausstrahlen wird. Nicht, weil meine Freunde leugnen, dass Jackson wahrscheinlich ein Pädophiler war. Das dachten sie auch vorher schon.

Sie schauen es nicht, weil sie sich davor fürchten, welche Gräuel die möglichen Missbrauchsopfer James Safechuck und Wade Robson in der Doku zu erzählen haben. Sie haben Angst, dass sie …

Artikel lesen
Link zum Artikel