Leben
Bild

imago-watson-montage

Knapp 18 Euro – Netflix testet neue Höchstpreise

Ein Artikel von

T-Online

Netflix denkt offenbar über eine Preiserhöhung nach. Vorher testet der Streaminganbieter aber noch die Zahlungsbereitschaft der Nutzer und erhöht die Abokosten nur zur Probe für einige Neukunden.

Laut der neuen Preisliste kostet ein Premium-Abo 17,99 Euro statt wie bisher 15,99 Euro. Mehrere Webseiten berichten übereinstimmend, dass auch die Preise für das Standard- und das Basis-Paket für manche Nutzer um ein bis zwei Euro erhöht wurden. Sie sollen jetzt 9,99 Euro (statt 7,99 Euro) beziehungsweise 13,99 Euro (statt 12.99 Euro) monatlich zahlen.

Wie immer: Die Aufregung bei den Fans ist natürlich groß

"Hey, Netflix. Ihr bekommt meine letzte Zahlung am 31. Januar. Ich werde euch niemals 16 Dollar im Monat bezahlen, und mich dabei auf kanadische Inhalte beschränken." Stattdessen will dieser Nutzer auf die Konkurrenz des Streamingdiensts setzen. 

Die gute Nachricht: Dabei handelt es sich um einen Testlauf und nicht jedem Nutzer wird die neue Preistabelle angezeigt. Nach welchen Kriterien Netflix die "Teilnehmer" für seine Preisstudie auswählt, bleibt das Geheimnis des Konzerns. 

Unklar ist auch, wie lange der Test gehen soll und wann Netflix die Preise für alle Nutzer anpassen will. "In diesem Fall testen wir leicht unterschiedliche Preiskategorien, um besser zu verstehen, wie die Verbraucher Netflix aufnehmen", heißt es in einer Stellungnahme. Nicht jeder sei von dem Test betroffen. Sollten die neuen Abomodelle bei den Nutzern durchfallen, ist es gut möglich, dass sie nie flächendeckend eingeführt werden. 

Dieser Artikel erschien zuerst bei t-online.de.

(str)

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Jörg Buhmann 15.01.2019 19:58
    Highlight Highlight Kann man so nicht sagen. Das Angebot auf der Netflix Seite mehrere Male aufrufen und man erhält unterschiedliche Preise. Für mein Standard Abo von 10,99 bis 13,99 €, entsprechend die anderen Tarifmodelle.
    Ich frage mich nur wer bereit sein soll "mehr" zu zahlen ? Solche Testversuche müssen doch eigentlich bei uns in Deutschland zum scheitern verurteilt sein.

Bei Lidl gilt nun eine 60-Minuten-Regel – ein Verstoß wird teuer für dich

Lange einen Parkplatz suchen und sich dann auch noch in die Lücke quetschen? Viel zu anstrengend. Gerade in einer Stadt. Da kann man sich doch mal eben auf den Supermarkt-Parkplatz stellen. Da merkt es doch eh keiner.

Doch damit ist jetzt Schluss! Denn: Aldi Nord, Aldi Süd oder neuerdings auch Lidl vergeben Strafzettel, um sogenannte "Fremdparker" abzustrafen – also all diejenigen, die länger als 60 Minuten auf dem Parkplatz eines Supermarktes stehen.

Wie gehen sie dabei vor? Was passiert, wenn …

Artikel lesen
Link zum Artikel