Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Beef, Alter! instagram

Dieter Bohlen vs. Capital Bra im Beef-Pingpong – ein Drama in drei Akten

Von dieser Ideal-Besetzung träumt wohl jeder Regisseur. Das Konfliktpotenzial könnte explosiver nicht sein.

Auf der einen Seite ein älterer gesetzter Showgigant, der Inbegriff des Mainstreams und eine urdeutsche und irgendwie sympathische Witzfigur.

Auf der anderen Seite ein aufstrebender, supererfolgreicher junger Mann, Mitte 20, high und hungrig, großmäulig, Straßen-Rapper.

Nur logisch, dass es zwischen diesen so unterschiedlichen Künstlern einmal so richtig knallen musste.

So ihr Lieben, das war der Prolog. Jetzt: Vorhang auf für Dieter Bohlen und Capital Bra.

Erster Akt: Der Angriff des Titanen

Auch die Wahl der Waffen in diesem Drama ist klassisch. Dieter Bohlen (65) brach den Beef naturgemäß im größten deutschen Boulevard-Blatt vom Zaun. Im "Bild"-Interview lobte er sich erstmal selbst. JEDER kenne seine Songs. Und dann der Diss:

"Ich glaube nicht, dass in 35 Jahren sich noch jemand um Songs von Capital Bra juckt."

Bohlen stänkerte weiter: „Ich finde die Messages der Jungs stark bedenklich. Die Fans bekommen von diesen Rappern oft zu hören, dass man es auch ohne Schule und ohne harte Arbeit schaffen kann. Zwei von 82 Millionen schaffen das vielleicht. Das ist auch nur bei den wenigsten authentisch, das meiste ist Kokolores. Jeder rappt da über seinen Maybach und am Ende des Tages fahren die mit ihrem Fahrrad in ihre Zwei-Zimmer-Wohnung." Dann Bohlen so:

"Ich kenn’ keinen Rapper, der einen Maybach hat. Für ein Video leihen die sich ein Auto und dann bringen sie den nach zwei Stunden fein säuberlich zurück."

Zweiter Akt: Die Straße schlägt zurück

Eine derartige Steilvorlage konnte der Beef-erprobte Capital Bra wohl nicht unkommentiert lassen. Seinen Gegenangriff auf Bohlen lancierte der 24-Jährige naturgemäß auf Instagram. Seinen 2,7 Millionen Followern teilt er mit:

"Bratans, ich steh gerade auf und höre Dieter Bohlen macht Beef mit mir. Er sagt, ich fahre Fahrrad und meine Musik würde in 35 Jahren keinen mehr jucken. Er sagt, ich wohne in einer Zwei-Zimmer-Wohnung. Du Schwanz!"

Bild

instagram

Dann protzt der Rapper mit seinem Reichtum. Er filmt in seinem Apartment in Berlin, das sich über zwei Stockwerke erstreckt. Er gibt mit weiteren Statussymbolen an: Kinderzimmer inklusive zweier Söhne. Durch die Insta-Story erfährt schließlich die ganze Welt: Bei Capital Bra steht kein Fahrrad, sondern ein Mercedes AMG vor der Tür. Dann folgt noch ein Alters-Diss für seinen 65-jährigen Gegner: "Das mit meiner Musik werden wir ja mal sehen. Also du nicht, aber ich schon."

Zum Schluss dieser epische Punch:

"Dein Gesicht fällt bald ab mit so viel Botox, wie du da rein geballert hast."

Dritter Akt: Friedensgespräche

Wer sich jetzt schon auf eine jahrelange Fehde zwischen den beiden Musikern gefreut hat, wurde schnell enttäuscht.

In einer weiteren Insta-Story kündigte Capital Bra an: Man habe durch ein Telefonat "die Sache geklärt". Bohlen wird in der Botschaft nicht mehr "Du Schwanz!" genannt, sondern die Anrede lautet jetzt "Herr Dieter" und "respektvoller Mann". Schließlich groovt Capital Bra zu einem Song. Unfassbar: Sein Kopf wippt im Takt von Bohlens Mega-Hit "Cheri Cheri Lady".

Bild

Bohlen wiederrum teilte dieses Friedens-Video auf seinem Instagram-Account und schrieb zwischen mehreren Herzchen: "Alles cool!" Dann gibt's noch ein unfassbares Filmchen zu sehen: Grinsend tänzelt Bohlen vor einer Wand mit goldenen Schallplatten zu einem Hip-Hop-Track. Und? Richtig geraten! Der Track ist von Capital Bra...

Bild

Epilog

So unterschiedlich sie auch sein mögen. Dieter Bohlen und Capital Bra sind Medienprofis und sie eint der Wille zum Erfolg. Und zufälligerweise stehen derzeit Tourneen und neue Veröffentlichungen für beide Künstler an. Die beiden gewieften Männer bekamen ihre Promo und haben jetzt eben Frieden geschlossen.

Und das erinnert irgendwie an Mafiafilme, in denen sich die Paten zweier verfeindeter Familienclans endlich versöhnen. Bevor sie sich umarmen versichern sie sich gegenseitig:

"It was nothing personal, it's strictly business."

Das könnte dich auch interessieren:

Rammstein: 7 (fast) unbekannte Fakten über die Band

Link zum Artikel

Wie beim WM-Finale 2014! Das steckt hinter der Final-Flitzerin von Madrid

Link zum Artikel

"Dachte, dass das für immer ist" – Lena Meyer-Landrut spricht unter Tränen über Trennung

Link zum Artikel

Rammstein-Sänger soll Mann geschlagen haben – was das mutmaßliche Opfer zu dem Fall sagt

Link zum Artikel

Von Anime bis True Crime – diese 14 Filme und Serien kommen ab heute auf Netflix

Link zum Artikel

Wegen Cathy-Hummels-Streit: Bundesregierung will Influencer-Gesetz

Link zum Artikel

Sturmböen, Hagel und Starkregen: Ab Pfingstmontag geht es bergab mit dem Wetter

Link zum Artikel

Mein Vater hat eine bipolare Störung – so war meine Kindheit

Link zum Artikel

Rezo fordert bei Böhmermann Entschuldigung von lügenden Kritikern

Link zum Artikel

So will Edeka den Drogerien Konkurrenz machen

Link zum Artikel

Vera Int-Veen verurteilt Hartz-IV-Empfänger – dann erkennt sie ihren Fehler

Link zum Artikel

Ein Schrei nach Liebe: Freiwild covern Ärzte und Hosen

Link zum Artikel

Rock im Park: Über 130 Menschen erleiden allergische Reaktion

Link zum Artikel

Illner geht ihren Gästen mit Personal-Fragen auf die Nerven – "unsägliche Debatte"

Link zum Artikel

"Er hat die Ente gefressen": Eisbär frisst Tier vor den Augen der Zoo-Besucher

Link zum Artikel

Heidi veröffentlicht Chat mit Tom: Romantisch? Ganz im Gegenteil!

Link zum Artikel

"Mit Neonazis mache ich mich nicht gemein" – so begründet ein Ex-AfD-Mann seinen Ausstieg

Link zum Artikel

Posen vorm Reaktor – Influencer machen geschmacklose Instagram-Posts in Tschernobyl

Link zum Artikel

Shitstorm mal anders: Zu wenige Toiletten bei Rock im Park

Link zum Artikel

Kelly Family in Berlin: Warum immer noch der Hype? Eine Annäherung in 5 Akten

Link zum Artikel

Helene Fischer macht's schon wieder – darum sind ihre Worte nur noch Heuchelei

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

Fotos von Helene Fischers Privat-Konzert aufgetaucht – sie zwingen sie zu handeln

Link zum Artikel

Lesbisches Paar in London blutig geschlagen – weil sie sich nicht küssen wollten

Link zum Artikel

Helene Fischer und die 1-Mio-Euro-Party: Millionär bucht Star für besonderen Abend

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Herzbeben, wie die Zeit vergeht! Mittlerweile sind beinahe sechs Monate vergangen, seitdem Helene Fischer und Florian Silbereisen ihre Trennung bekanntgegeben haben. Wir erinnern uns: Der Schock damals war für viele Fans groß – die augenscheinliche Bilderbuch-Beziehung zwischen DER deutschen Sängerin überhaupt und ihrem ebenfalls berühmten Partner war plötzlich zerbrochen.

Und das, obwohl Florian Silbereisen sich doch groß das Konterfei von Helene Fischer tätowieren hatte lassen (mehr dazu …

Artikel lesen
Link zum Artikel