ARCHIV - 06.06.2018, USA, Nashville: Kevin Richardson, Howie Dorough, Nick Carter, Brian Littrell und AJ McLean von den Backstreet Boys treten bei den CMT Music Awards in der Bridgestone Arena auf. Bei einem heftigen Sturm unmittelbar vor einem Konzert der Backstreet Boys in Thackersville im US-Staat Oklahoma sind am Samstag 14 Menschen verletzt worden. Foto: Mark Humphrey/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Bild: AP

Sturm fegt über Konzert der Backstreet Boys – 14 Verletzte

Bei einem heftigen Sturm unmittelbar vor einem Konzert der Backstreet Boys in Thackersville im US-Staat Oklahoma sind am Samstag 14 Menschen verletzt worden. Die Windböen hatten mehrere Markisen am Eingang zu dem Kasino, neben dem das Konzert geplant war, niedergerissen und auf wartende Fans geweht. Die Backstreet Boys sagten daraufhin das Konzert sowohl wegen der Verletzten als auch wegen des schlechten Wetters ab und entschuldigte sich auf Instagram: "Das Wichtigste ist, dass jeder sicher nach Hause kommt und wir werden uns alle bald sehen"

Aus der Erklärung der Band

Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht, berichtete der Sender CBS. 

Die Fans traten im Sturm den Heimweg an, 

Wolken über dem Konzertgelände

Sanitäter brachten die Verletzten ins Krankenhaus.

(dpa)

Konzert mit 5000 Menschen in Barcelona – Berlin stoppt Testveranstaltung

5000 Menschen, die ohne Sicherheitsabstand zu Live-Musik tanzen – in Barcelona hat am Samstagabend erstmals seit langem ein großes Rockkonzert stattgefunden. Mit der von strengen Sicherheitsvorkehrungen begleiteten Veranstaltung in der spanischen Großstadt sollten Möglichkeiten erforscht werden, trotz der Corona-Pandemie wieder kulturelle Großveranstaltungen zu organisieren.

"Ich bin sehr, sehr gerührt", sagte Santi Balmes, Sänger der Rockband Love of Lesbian, bei dem Konzert in der Arena Palau …

Artikel lesen
Link zum Artikel